Motor Z22SE springt nicht mehr an

Wenn ihr Probleme mit eurem G Cabrio habt, dann hier rein
Freestyler
Idol
Beiträge: 614
Registriert: Mi 8. Sep 2004, 20:38
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Motor Z22SE springt nicht mehr an

Beitrag von Freestyler »

Müsste man es nicht hören wenn die Kolben auf die Ventile schlagen? Wenn ich nicht falsch gemessen habe,haben alle 4 Zylinder keine Kompression.

Steuerkette und Kettenspanner wurden vor 40000 km gewechselt.Motor hat erst 130000 gelaufen.Heisst also Zylinderkopf runter und mal schauen was los ist.Hab ich eigentlich keine Lust zu. :flame:
Benutzeravatar
JR__
ACF IT Fachkraft
Beiträge: 6918
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 14:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss
Status: Herr der Kolbenringe
Hat sich bedankt: 267 Mal
Danksagung erhalten: 771 Mal

Re: Motor Z22SE springt nicht mehr an

Beitrag von JR__ »

Hi Frank.

Schöner Mist. Gut dass Du den ersten Schritt gegangen bist. Hast Du mit einem Kompressionsmessgerät gemessen? Liegt die Kompression bei 0Bar?

Wenn die Ventile einmal verbogen sind, berühren sie dann nicht mehr in der hörbaren Härte den Kolben. Wenn sich bestätigt, dass die Ventile krumm sind, musst Du schauen ob die Ventilführungen im Zylinderkopf gebrochen sind. Da kommt einiges voran.

Vor wieviel Jahren hast Du die Kette gewechselt? War es ein Kettenspanner dritter Generation? Welche Marke war das Kettenset?

Gruß Jürgen
Meine GCAB Anleitungen unter "Step-by-Step/User helfen User"
z.B."Dachverschluss wechseln","Video zum manuellen Schließen" usw
Silversurfer
Mogul
Beiträge: 856
Registriert: Fr 6. Jan 2023, 00:25
Wohnort: Lübeck
Hat sich bedankt: 544 Mal
Danksagung erhalten: 253 Mal

Re: Motor Z22SE springt nicht mehr an

Beitrag von Silversurfer »

Dann dreh den Motor per Hand durch auf die Markierungen. Dann siehst du ob die Kette gerissen bzw übergesprungen ist.
2001er Astra G Cabrio Z18XE Nocturno Blau mit blauem Dach Bertone B002033
:sun1: Saison 2024 :sun1:
Freestyler
Idol
Beiträge: 614
Registriert: Mi 8. Sep 2004, 20:38
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Motor Z22SE springt nicht mehr an

Beitrag von Freestyler »

@ JR Primär + Sekundärkette vor 6 Jahren gewechselt.Kettenspanner 3.Generation verbaut. Kettensatz war glaube von Febi.

@ Silversurfer werde ich machen.Aber wenn keine Kompression da ist werden die Ventile wohl angeschlagen sein.Kette ist nicht gerissen.
Benutzeravatar
JR__
ACF IT Fachkraft
Beiträge: 6918
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 14:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss
Status: Herr der Kolbenringe
Hat sich bedankt: 267 Mal
Danksagung erhalten: 771 Mal

Re: Motor Z22SE springt nicht mehr an

Beitrag von JR__ »

Oh,

6 Jahre ist nicht viel. Ich hoffe du findest den Grund für das Problem heraus. Auch damit wir etwas daraus lernen...

Gruß Jürgen
Meine GCAB Anleitungen unter "Step-by-Step/User helfen User"
z.B."Dachverschluss wechseln","Video zum manuellen Schließen" usw
Silversurfer
Mogul
Beiträge: 856
Registriert: Fr 6. Jan 2023, 00:25
Wohnort: Lübeck
Hat sich bedankt: 544 Mal
Danksagung erhalten: 253 Mal

Re: Motor Z22SE springt nicht mehr an

Beitrag von Silversurfer »

Wenn alles passig ist, Kompression messen.
Dann schauen ob die Kerzen nass sind.

Starten tut er ja auf Benzin, richtig?!

Beim schwarzen Schlachter hat auch das Pleuel "Kuckuck' zum Block gesagt auf der Bahn. 8\

Grüße Mario
2001er Astra G Cabrio Z18XE Nocturno Blau mit blauem Dach Bertone B002033
:sun1: Saison 2024 :sun1:
Benutzeravatar
JR__
ACF IT Fachkraft
Beiträge: 6918
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 14:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss
Status: Herr der Kolbenringe
Hat sich bedankt: 267 Mal
Danksagung erhalten: 771 Mal

Re: Motor Z22SE springt nicht mehr an

Beitrag von JR__ »

Silversurfer hat geschrieben: Do 10. Aug 2023, 23:59 Starten tut er ja auf Benzin, richtig?!
Hi Mario.

Irgendwie habt Ihr aneinander vorbei geredet. Da tut sich gar nichts mehr. Ohne Kompression startet er nicht auf Gas und auch nicht auf Benzin :roll: :rotwerd:

Wie schon vorher geschrieben, ist ein Kettenriss beim Z22SE extrem selten. Dafür reichen kleine Störungen und die Kette versetzt auf dem Kurbelwellenritzel, was zu falschen Steuerzeiten führt.

Wenn ich Franks letzte Antwort richtig verstehe, wird er als nächstes die Kompression messen. Danach sollte er den Steuergehäusedeckel abbauen. Spätestens da sollte der Grund des Schadens bekannt sein. Ich befürchte es könnte der Kettenspanner sein. Ich habe inzwischen kein gutes Gefühl mehr für Ersatzteile - besonders für den Endverbraucher, falls Frank die Kette nicht in einer Werkstatt wechseln lassen hat. Nach 6 Jahren sollte die Führungsschiene von Febi noch nicht gebrochen sein. Allerdings könnte sich die obere Schraube der Schiene gelöst haben. Ansonsten bleibt nur, das nicht mit den vorgegebenen Drehmomenten gearbeitet wurde. Habe in letzter Zeit zwei Motoren hier gehabt, wo Werkstätten die Ketten gewechselt haben. Die Schrauben auf den Nockenwellenrädern waren dabei recht lose, niemals mit 85Nm+30°+15° angezogen...

Gruß Jürgen
Meine GCAB Anleitungen unter "Step-by-Step/User helfen User"
z.B."Dachverschluss wechseln","Video zum manuellen Schließen" usw
Freestyler
Idol
Beiträge: 614
Registriert: Mi 8. Sep 2004, 20:38
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Motor Z22SE springt nicht mehr an

Beitrag von Freestyler »

Wie schon geschrieben ist die Kompression bei allen Zylindern null. Die Kette und auch den Kettenspanner hab ich damals selbst gewechselt und alle Schrauben mit den vorgegebenen Drehmomentwerten/Gradzahlen angezogen.

Gruß Frank
Freestyler
Idol
Beiträge: 614
Registriert: Mi 8. Sep 2004, 20:38
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Motor Z22SE springt nicht mehr an

Beitrag von Freestyler »

Hab gerade ein paar Kipphebel lose unterm Ventildeckel gefunden. :flame: :peitsch:
Kipphebel.jpg
Kipphebel.jpg (63.23 KiB) 1469 mal betrachtet
Benutzeravatar
JR__
ACF IT Fachkraft
Beiträge: 6918
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 14:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss
Status: Herr der Kolbenringe
Hat sich bedankt: 267 Mal
Danksagung erhalten: 771 Mal

Re: Motor Z22SE springt nicht mehr an

Beitrag von JR__ »

Freestyler hat geschrieben: Fr 11. Aug 2023, 10:27 Hab gerade ein paar Kipphebel lose unterm Ventildeckel gefunden. :flame: :peitsch:
Das ist normal. Die Ventile sind verbogen und können nicht wieder ganz hochgezogen werden, was die Kipphebel entlastet.

Aber es ist klar: Der Kopf muss runter. Wie habe ich vorgestern noch mit Micha gesprochen: Ich habe hier 3 Zylinderköpfe liegen, ich habe genug zum schnellen Tauschen, falls Du brauchst...

Gruß Jürgen
Meine GCAB Anleitungen unter "Step-by-Step/User helfen User"
z.B."Dachverschluss wechseln","Video zum manuellen Schließen" usw
Antworten

Zurück zu „[Astra G] Probleme“