Hätte gerne mal Meinungen zum Autokauf

Allgemeine Fragen und Antworten zum Astra G Cabrio
Decebalus
Anfänger
Beiträge: 5
Registriert: Fr 10. Jan 2020, 15:52
Wohnort: Greifswald

Hätte gerne mal Meinungen zum Autokauf

Beitrag von Decebalus » Mo 13. Jan 2020, 12:22

Hallo, erstmal möchte ich mich vorstellen und dann geht es auch gleich zu meiner Bitte. Ich war zwar schonmal vor Jahren in diesem Forum, aber irgendwie hatte ich meine Daten nicht mehr. Daher habe ich mich neu angemeldet.

Ich habe ein Astra G Cabrio 147PS (EZ 2003) in blau seit 2007. Und liebe es. Optik, Offenfahren und Fahrverhalten, einfach mein Auto. Gerade das Aussehen ist mir sehr wichtig und ich finde immer noch, dass die Linienführung des G Cabrio großartig ist. Wie man aus einem etwas spießigen Kompaktwagen so ein tolle Cabrio machen konnte, finde ich toll. Dabei war es immer ganz pur, also keine Umbauten usw.

Mein Cabrio hat inzwischen 210.000 km und einige Probleme. Seit zwei Jahren geht das Dach nicht mehr und zwei Werkstätten sind bisher gescheitert, das irgendwie hin zu bekommen (es war insgesamt mindestens 6 Wochen weg). Anfang 2019 hatte ich einen Wildschaden, der als Totalschaden galt, aber tatsächlich nur die Nebelscheinwerfer ruiniert und die vordere Stoßstange beschädigt hat, nichts was man machen musste. Und Mitte 2019 habe ich leider jemand die Vorfahrt genommen, so dass meine linke Tür und die linke hintere Seite eingedrückt sind. Die Funktionsfähigkeit ist davon in keinerweise eingeschränkt. Eine Reparatur hätte 2000-2500,- gekostet, das rechnete sich nicht mehr. So sehr ich darunter gelitten habe, wie mein Auto jetzt aussieht, war eigentlich der Plan, den Wagen noch weiter zu fahren. Der Motor ist mindestens noch gut für 50.000 km. Obwohl meine Werkstatt der Meinung war, Blechschäden, die nicht scharfkantig sind, interessieren den TÜV nicht, hat dieser mir jetzt wegen des Schadens den neuen TÜV verweigert.

Ich bin jetzt am überlegen, was ich tun soll. Und freue mich über Meinungen, die mir beim Gedankensortieren helfen. Wichtiger Hinweis: Ich bin kein Schrauber, d.h. ich brauche schon meine Werkstatt. Und Auto ist für mich mehr Spaß, ich gehe zu Fuß zur Arbeit.

Die Optionen, die mir momentan einfallen:

1. Die hintere Seite könnte wohl für einen Tausender repariert werden. Dann hätte ich immer noch ein nicht funktionierendes Dach und eine zerdellerte Tür.
Von daher ist wahrscheinlich Verschrotten tatsächlich das Richtige. Die Werkstatt ist allerdings der Meinung, da wäre garnichts mehr für zu bekommen. Momentan könnte ich wohl ohne Probleme bis 5000,- Euro in ein anderes Auto stecken.

2. Ich bin ernsthaft am Überlegen mir das gleiche Auto nochmal zu kaufen. Für 2-3000,- bekommt man das Astra G Cabrio mit 100.000-150.000 km, was ja doch noch einige Jahre Spaß erlauben sollte. Allerdings gibt es meinen Motor fast nur in Kombination mit silber (was ich ok. finde, aber schlechter als blau). Und dann gibt es natürlich die schwächeren Motoren - ich habe aber das Gefühl, dass würde ich schon sehr als Abstieg empfinden.
- Sollte ich das machen, wäre dann noch die Frage, was man von meinem alten Auto aufhebt (Felgen/Windschott ...)?

3. Mein Vater hätte sicher gesagt, man kauft sich ein neueres Modell. Habe also auch über ein Astra H Cabrio nachgedacht. Nun finde ich es eigentlich weniger schön, als das G Cabrio. Und das Twintop ist doch noch problematischer als das Stoffverdeck, oder?

( Option 4. ist nicht so richtig in der Diskussion. Ich habe noch einen 1990er SL von meinem Vater untergestellt stehen. Solange ich aber keine Garage habe, möchte ich den nicht draußen rumstehen haben. Und mir jetzt das geplante Winterauto (irgendeinen Kleinwagen) kaufen und dann kein benutzbares Cabrio haben, finde ich dann doch zu frustrierend.)

Freue mich über Meinungen.
Danke Frank

Benutzeravatar
JR__
Herr der Kolbenringe
Beiträge: 4538
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 14:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Re: Hätte gerne mal Meinungen zum Autokauf

Beitrag von JR__ » Mo 13. Jan 2020, 14:57

Hallo Frank.

Das erste Problem was mir bei solchen Gedanken durch den Kopf geht: Du kennst den Pflegezustand Deines Autos. Ein neues Auto wird ganz neue Probleme und Defekte mitbringen, die der Vorbesitzer wegen dem Verkauf nicht mehr beseitigt hat. Habe diese Erfahrung gerade bei einem aus diesem Forum. Er wollte von einem 1,8er von 2002 auf ein neueres 1,6er GCab von 2005 wechseln, und hat sich dabei einen echten Problemfall geangelt. Inzwischen sind wir bei den typischen Defekt des Motorsteuergeräts - nachdem immer wieder Fehler gemeldet wurden und fleißig Teile getauscht wurden. Das allein hat schon ordentlich gekostet. Und nun steht das MotorSTG für 1000€ im Raum.

Daher meine Empfehlung keinen Z16XE(P) oder Z18XE zu nehmen. Die Kombi aus Krümmer und Kat ist teuer - und beide neigen auffällig häufig zu Wackelkontakten innerhalb des Motorsteuergeräts. Es bleiben dann nur noch die 2,2er oder Turbos. Beim 2,2er wirst Du eher noch einen mit erster Steuerkette bekommen - hier ist bei fehlender Kettenpflege das Risiko einer übersprungenen Steuerkette mit folgenden Motorschaden erheblich. Dazu muss man sich mit dem Thema Ölverbrauch bis hin zum Wechsel der Kolbenringe auseinandersetzen. Der Z22SE ist mein Steckenpferd - daher auch mein Titel :roll: :lol:

Farbkombinationen sind größer als Du beschreibst. Aber silber war nun mal die Farbe der damaligen Zeit.

Stell doch mal ein Foto von der beschädigten Seite ein. Eine gebrauchte Tür bekommt man für unter 100€ - und die ist im ganzen auch gut zu tauschen. Vielleicht kann man die Dellen im Seitenteil auch gut rausdrücken.

Bei dem was Du beschreibst, würde ich eher dazu neigen das bestehende Fahrzeug wieder flott zu machen. Das Dach ist zu 99,99% eine Kleinigkeit. Die Opelwerkstätten können und wollen eh nichts am Dach machen. Da Du selber schreibst, kein Schrauber zu sein kann ich nur anbieten, dass Du aus Greifswald auf eine große Runde ins Rheinland kommst, wo ich Dir das Dach wieder flott mache.

Gruß Jürgen
PS: Ich versorge derzeit auch den Freundeskreis meiner Kinder mit dem Fahrzeug - weil ich es ebenfalls optisch herausragend finde. Da ich mich auf den 2,2er festgelegt habe, habe ich selber derzeit 4 GCabs, und in den letzten 12 Monate sind mir 4 weitere GCabs durch die Hände gegangen. Wenn man schrauben kann, sind das Fahrzeug und der Motor eine sehr schöne und günstige Kombi.
Meine GCAB Anleitungen unter "Step-by-Step / User helfen User"
z.B. "Dachverschluss wechseln","Video zum manuellen Öffnen" usw

Benutzeravatar
ulf.m
Idol
Beiträge: 738
Registriert: Di 26. Mär 2019, 15:25
Wohnort: Hagen im Bremischen

Re: Hätte gerne mal Meinungen zum Autokauf

Beitrag von ulf.m » Mo 13. Jan 2020, 16:30

Moin, wie Jürgen schon schreibt: Ich würde das Cab auch behalten, selbst wenn du im Endeffekt 1500-2000 Euro reinsteckst und es dann wieder ist, wie vorher, würde ich das machen, für das Geld bekommst du zwar ein anderes Cab, aber in welchem Zustand? Fotos wären nicht schlecht, könnte dir mit dem Seitenteil Tips geben. MFG Ulf.
PS: Als "Oldieliebhaber" würden mich von dem 1990er SL auch Fotos erfreuen :D
Astra F - Cab forever and only.(und natürlich mein Oldie:BMW 2000 CS Bj.: 66)

Khfritzrheine
Auskenner
Beiträge: 191
Registriert: Mi 19. Apr 2017, 12:24

Re: Hätte gerne mal Meinungen zum Autokauf

Beitrag von Khfritzrheine » Mo 13. Jan 2020, 17:28

HALLO
Hab mir gestern auch noch Ersatzteile besorgt, man findet genug. Eine Tür hätte der auch noch bestimmt zu einem guten Kurs. Allerdings in Silber.
Ich würde Dir auch zu einer Reparatur raten. Du ärgerst Dich sonst nur und weißt auch nicht was Du wieder bekommst.

Decebalus
Anfänger
Beiträge: 5
Registriert: Fr 10. Jan 2020, 15:52
Wohnort: Greifswald

Re: Hätte gerne mal Meinungen zum Autokauf

Beitrag von Decebalus » Di 14. Jan 2020, 10:09

Erstmal Danke für die Antworten. Das freut, wenn sich andere auch Gedanken machen.

Bilder gibt es wahrscheinlich heute abend. Muss das Auto erstmal von der Werkstatt abholen.

Decebalus
Anfänger
Beiträge: 5
Registriert: Fr 10. Jan 2020, 15:52
Wohnort: Greifswald

Re: Hätte gerne mal Meinungen zum Autokauf

Beitrag von Decebalus » Do 16. Jan 2020, 18:24

Es hat etwas gedauert, da ich die letzten zwei tage viel Arbeit hatte.

Hier mal Bilder von der verdellerten Seite.

Bild

Bild

Bild

Über Eure Meinung denke ich ernsthaft nach. Meine Überlegung ist halt folgende: Auf Autoscout gibt es momentan Autos wie folgend:
Astra Cabrio 2,2 in silber, EZ 10/2003, 123.000 km, sieht nach den Bildern top aus, also wahrscheinlich Garagenwagen, und von einem Händler, also ein Jahr Garantie für 2590,- Euro. Dagegen habe ich: Spoiler und Nebelleuchte fehlt bzw. beschädigt durch Wildunfall, Seite zerbeult, momentan kein TÜV, Verdeck und Lack etwas vergammelt (da ich keine Garage habe und man in Greifswald keinen Parkplatz ohne Baum und damit Vogelsch... findet). Klar, kann man das alles in Ordnung bringen, aber lohnt sich das? Ich bin vielleicht zu sehr auf die km-Zahl fixiert, die finde ich halt sehr wichtig. Und habe das Gefühl, dass so ein anderes Auto halt auch noch mal für 70.000 km gut ist.

Decebalus
Anfänger
Beiträge: 5
Registriert: Fr 10. Jan 2020, 15:52
Wohnort: Greifswald

Re: Hätte gerne mal Meinungen zum Autokauf

Beitrag von Decebalus » Do 16. Jan 2020, 18:27

@ Jürgen. Vielen Dank für das Angebot. Falls das doch noch irgendwie mit dem TÜV klappt (momentan habe ich vielleicht noch eine Möglichkeit), komme ich darauf zurück. Tour ins Rheinland wäre es sicher wert, im Sommer offen fahren zu können. Und von Mechanikern, die nicht wissen, was sie machen, weil sie sich mit Cabrio-Verdecken nicht auskennen, habe ich auch die Schnauze voll.

Benutzeravatar
JR__
Herr der Kolbenringe
Beiträge: 4538
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 14:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Re: Hätte gerne mal Meinungen zum Autokauf

Beitrag von JR__ » Do 16. Jan 2020, 18:39

Hi Frank.

Ich will mich nicht zuweit aus dem Fenster lehnen - aber das sieht mir aus als könnte das ein ordentlicher Karosseriebauer wieder gut rausziehen. Selbst die Tür macht noch einen guten Eindruck. Wobei eh lackiert werden muss - da käme der Tausch der Tür wahrscheinlich günstiger.

Mein Cabrio sah so aus:
viewtopic.php?p=441349#p441349

Hier mal ein exemplarisches Foto:
Bild

Fast gleicher Schaden, außer das bei mir auch noch das Seitenteil oben eingebeult war (mich hat ein LKW über die Autobahn geschoben).

Da ich im ganzen nicht ganz so glücklich war mit dem Auto, habe ich es lieber so abgegeben. Da lieber mit dem Geld ein neues GCab, aber ich schraube mir auch die billigen Krücken auch wieder ordentlich zusammen... :dance2:

Wie gesagt: Bei dem Auto weißt Du, was Du hast...

Gruß Jürgen
PS: Wie sieht den Dein Dach aus? Mach das mal sauber :pfui: ;)
Meine GCAB Anleitungen unter "Step-by-Step / User helfen User"
z.B. "Dachverschluss wechseln","Video zum manuellen Öffnen" usw

Benutzeravatar
ulf.m
Idol
Beiträge: 738
Registriert: Di 26. Mär 2019, 15:25
Wohnort: Hagen im Bremischen

Re: Hätte gerne mal Meinungen zum Autokauf

Beitrag von ulf.m » Do 16. Jan 2020, 18:59

Moin, also dieser Schaden ist kein Grund, das Auto abzugeben. Habe durch Zufall noch Bilder gefunden, wie das bei dem FZ hinter der Verkleidung aussieht(wo die wohl herkommen?! :D ), man kann es mit Hydraulikwerkzeug fast Spurenfrei von innen herausdrücken, Da ist Platz genug, braucht nicht mal der Fensterheber raus. MFG Ulf.
Astra F - Cab forever and only.(und natürlich mein Oldie:BMW 2000 CS Bj.: 66)

Benutzeravatar
virtuellerfreund
Großmeister
Beiträge: 2400
Registriert: Sa 7. Mai 2011, 14:29
Wohnort: ME

Re: Hätte gerne mal Meinungen zum Autokauf

Beitrag von virtuellerfreund » Fr 17. Jan 2020, 07:17

Decebalus hat geschrieben:
Do 16. Jan 2020, 18:24
Es hat etwas gedauert, da ich die letzten zwei tage viel Arbeit hatte.

Hier mal Bilder von der verdellerten Seite.

Bild

Bild

Bild

Über Eure Meinung denke ich ernsthaft nach. Meine Überlegung ist halt folgende: Auf Autoscout gibt es momentan Autos wie folgend:
Astra Cabrio 2,2 in silber, EZ 10/2003, 123.000 km, sieht nach den Bildern top aus, also wahrscheinlich Garagenwagen, und von einem Händler, also ein Jahr Garantie für 2590,- Euro. Dagegen habe ich: Spoiler und Nebelleuchte fehlt bzw. beschädigt durch Wildunfall, Seite zerbeult, momentan kein TÜV, Verdeck und Lack etwas vergammelt (da ich keine Garage habe und man in Greifswald keinen Parkplatz ohne Baum und damit Vogelsch... findet). Klar, kann man das alles in Ordnung bringen, aber lohnt sich das? Ich bin vielleicht zu sehr auf die km-Zahl fixiert, die finde ich halt sehr wichtig. Und habe das Gefühl, dass so ein anderes Auto halt auch noch mal für 70.000 km gut ist.
Das Angebot klingt Top, zumal auf dem Wagen noch Garantie gegeben wird.
Ich würde mit dem Fahrzeug zum einem Prüfdienst fahren, danach entscheiden was ich machen würde.
Ist das Fahrzeug in Ordnung, schlag zu. Dinge die Du gerne behalten möchtest entnimmst Du dem defekten Fahrzeug.
Mit Sicherheit gibt es Käufer die den Blechschaden beheben können, und den Wagen kaufen werden. Somit machst Du aus den 2590€ vielleicht nur 1590€.
Logisch gedacht müsstest Du für die Reparatur doch mindestens 2000€ veranschlagen.
Biete:
:pfeil: Automatikmodul Dachschalter für ASTRA G,
Reparatur Dachsteuergerät ASTRA G,
Anfragen bei Dachproblemen:

virtuellerfreund@hotmail.com

Antworten

Zurück zu „[Astra G] Allgemein“