Ein Opelmillionär

Alle News, Ankündigungen etc. rund um das Forum
Antworten
Mel
Auskenner
Beiträge: 149
Registriert: Mo 4. Jun 2012, 15:29

Ein Opelmillionär

Beitrag von Mel » So 29. Sep 2019, 21:01

gerade gelesen und dachte so hey, das ist selten. Es ist zwar kein Cabrio aber interessant für Opelfans

https://www.autobild.de/artikel/opel-co ... 61343.html

Maggie_loves_Opel
Auskenner
Beiträge: 198
Registriert: Sa 11. Mai 2019, 04:40
Wohnort: Landsberg am Lech

Re: Ein Opelmillionär

Beitrag von Maggie_loves_Opel » So 29. Sep 2019, 21:54

Das war mein Fahranfänger-Auto. Der Corsa B ist wirklich von der Technik extrem robust. Hatte bis weit über 300000 km nur ne kaputte Motorkühlung und Rost. Ansonsten nix außer die üblichen Verschleißteile. Der Grund warum ich Opel treu geblieben bin. :thumb:
Astra H Twin Top EZ 02/07 gekauft 03/19 mit 93000 km. Cosmo-Ausstattung +jede Menge Krams von Irmscher :dance:

ulf.m
Champ
Beiträge: 1014
Registriert: Di 26. Mär 2019, 15:25
Wohnort: Hagen im Bremischen

Re: Ein Opelmillionär

Beitrag von ulf.m » So 29. Sep 2019, 22:34

Moin,kein Wunder,ist eben noch "alte" Technik,ohne viel Elektronik.Heutige Fahrzeuge mit der ganzen Elektronic(steuergeräte für alles) werden das kaum schaffen...MFG Ulf.
Astra F - Cab forever and only.(und natürlich mein Oldie:BMW 2000 CS Bj.: 66)

Benutzeravatar
JR__
Herr der Kolbenringe
Beiträge: 5067
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 14:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Re: Ein Opelmillionär

Beitrag von JR__ » Mo 30. Sep 2019, 07:16

Hi. Meinen Skoda Octavia habe ich letztes Jahr bei knapp 400tkm verkauft - bj 2002, alte Turbo Diesel Technik mit immer noch erster Kupplung. Bei den GCabs sind mir schon reichlich Modelle mit 250 bis 350000km über den Weg gelaufen. Wenn Astra G neue Technik ist, sehe ich hier auch keinen Grund nicht die 1 Million km zu schaffen. Allerdings je neuer das Auto ist, erwarte ich auch immer mehr Probleme dass gegen eine solche Laufleistung spricht. Allein die immer schlechtere Rostvorschläge und immer mehr anfällige Elektronik. Es fehlen zumeist auch die richtigen Handwerker für diese Fahrzeuge. Man braucht immer stärker Elektrotechnik oder gar Computer Experten, die sich aber sehr wahrscheinlich nicht in eine Kfz Werkstatt "verirren"...

Gruß Jürgen
Meine GCAB Anleitungen unter "Step-by-Step / User helfen User"
z.B. "Dachverschluss wechseln","Video zum manuellen Öffnen" usw

Münster
Routinier
Beiträge: 77
Registriert: Mo 27. Jun 2011, 07:00

Re: Ein Opelmillionär

Beitrag von Münster » Mo 30. Sep 2019, 09:58

Das Problem sind wohl mittlerweile weniger der Rost oder die gefahrenen km sondern die Zeit. Und hier die Elektronik - speziell die Elkos (Elektrolytkondensatoren). Die trocknen mit den Jahren ein und verlieren ihre Kapazität. Der Rest der Elektronik ist eigentlich ziemlich resistent gegen das Altern. Elkos sind Cent-Artikel, die wegen ihre Größe eigentlich selbst aus Tripple-Layer-Plattinen ohne große Schwierigkeiten aus und wieder ein zu löten sind. Zumal es Messgeräte um die 100 Euro gibt mit denen man selbst im eingelöteten Zustand Elkos überprüfen kann. Nur macht das heute niemand mehr.

Mel
Auskenner
Beiträge: 149
Registriert: Mo 4. Jun 2012, 15:29

Re: Ein Opelmillionär

Beitrag von Mel » Do 3. Okt 2019, 03:16

Furchtbar mit der Elektronik im Auto....kann ich echt ein Lied von singen :sleep:

Hastra

Re: Ein Opelmillionär

Beitrag von Hastra » Sa 14. Dez 2019, 19:47

Hatte bis vor kurzem , einen VW Golf ( BJ 2001) und 250000KM .Gelaufen wie ein Uhrwerk und außer normalen Schwitzen des Motors .... No Problems👍

TheChip
Lehrling
Beiträge: 26
Registriert: Fr 17. Apr 2015, 07:24

Re: Ein Opelmillionär

Beitrag von TheChip » So 15. Dez 2019, 09:55

Ich hab letztes Jahr in Mai meinen 1.8er TwinTop BJ 2008 mit knapp 200tkm verkauft. Erneuert wurde das Flexrohr, das Zündmodul und der Thermostat. Ansonsten nur Verschleißteile wie Bremsen, Zahnriemen, Ölwechsel usw. außerdem hab ich den Dachkabelbaum und die Sollbruchstelle am linken Kofferraumscharnier repariert. Ich denk mal, den hätt ich locker noch mal mindestens 100tkm fahren können, hatte mich allerdings in den Cassi verliebt. Allerdings musste der Twinni auch mindestens 30tkm im Jahr abspulen. Hat er ohne murren getan und war meiner Meinung nach auch dankbar dafür.
Opel Cascada 1.6 Turbo, Platinsilber mit bissel Ausstattung

Antworten

Zurück zu „News“