Cabrio wird gesucht

Ihr seit neu hier im Forum? Dann stellt euch doch bitte kurz der Community vor
Mokkahoppi
Neuling
Beiträge: 0
Registriert: Sa 1. Jun 2019, 22:03

Cabrio wird gesucht

Beitrag von Mokkahoppi » Fr 7. Jun 2019, 17:01

Hallo Zusammen
möchte mich hier einmal vorstellen. Bin 59 jahre Alt und komme aus Bad Iburg. Fahren einen Opel Mokka X Cloror Innovation Diesel und eine Astra G CC Benziner mit 84 PS BJ. 2004. Komme aus einer Opel Familie , daß heißt ich habe eine Ausbildung als KFZ- Mechaniker ( 1976-1979) gemacht aber arbeite schon über 30 Jahre nicht mehr in dem Beruf. Natürlich schraube ich noch selber am Astra aber der Mokka wird durch den FOH gewartet( ist ja erst 2,5 jahre alt). Nun ist meine Frau auf die Idee gekommen den Astra gegen ein Cabrio zu tauschen(natürlich ein Opel)! Zur Wahl stehen Astra G oder Astra TT . Hatten auch schon nach einem Tigra geschaut aber leider nur 2 Sitzer und ab und zu möchten die Enkelkinder auch mitfahren. Was könnt Ihr mir für eine Empfehlung geben?
Gruß Uwe

Benutzeravatar
JR__
Herr der Kolbenringe
Beiträge: 4323
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 14:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Re: Cabrio wird gesucht

Beitrag von JR__ » Fr 7. Jun 2019, 17:54

Hallo Uwe.

Sehr schöne Idee habt Ihr da :Cool:

Bei den Opel 4 Sitzer Cabrios hast Du die volle Auswahl - an unterschiedlichem Pflegebedarf und Spaßfaktor:

Astra F Cabrio:
Ein ganz einfaches Cabrio. Kein Elektronik Chichi, ein paar tolle Motoren. Der Kofferraum ist riesig - bin der Meinung dass die Länge und Breite dem Kombikofferraum in nichts nach steht. Aber: Rost ohne Ende. Wer ein Astra F Cabrio hat, hat wahrscheinlich auch ein ordentliches Schweißgerät. Man kann sagen: Das ideale Fahrzeug für echte KFZ Schlosser und Mechaniker! Der Markt leert sich leider recht schnell. beim Blick in die Autobörsen finde ich kaum noch gut erhaltene Exemplare...

Astra G Cabrio:
Mein absoluter Favorit: Ein Auto das nahezu kein Rostproblem hat - und das mit 14 bis 18 Jahren! Ich habe ein GCAB quasi geschenkt bekommen (beschreibe ich gerade in der Galerie) - 4 Jahre abgemeldet. Musste nur Verschleißteile machen, und habe heute ohne Mängel die HU bestanden - und Fahrzeug angemeldet. Beim GCAB sehe ich zwei erhebliche Probleme: Reichlich Elektronikprobleme (die aber soweit ich sagen kann, nahezu alle bekannt sind und zu allen gibt es Lösungen) und die Motoren. Die eine Hälfte der Benzinmotoren sind recht schwach (1,6er und 1,8er) - und alle Benziner haben ihre Probleme, wie defekte Motorsteuergeräte (besonders der 1,8er), defekte Kolbenringe, defekte Turbolader (der 2,0l) oder mein Lieblingsthema: Die Steuerkette beim 2,2er. Vom Motorlauf finde ich den 2,2er gut - 147PS PS und ein Getriebe das nicht zum Rasen aber zum Bummeln einlädt, oder gleich ein Automatikgetriebe. Wer es mal gerne flotter mag, nimmt der 200PS Turbo...

Astra H TwinTop:
Kenne ich mich zu wenig aus. Nach meiner Meinung kein schlechtes Auto, aber für mich muss ein Cabrio ein Stoffdach haben. Befürchte bei den Blechdachteilen Probleme mit den Dichtungen an den Übergängen. Dazu gibt es hier eine bekannte Schwachstelle am Dach, wozu es auch schon sehr gute Lösungen gibt. Zu den Motoren kann ich gar nichts sagen. Für mich fahren aktuell zu wenig ATTs auf unseren Straßen. Was das heißt muss jeder für sich entscheiden - für mich bedeutet es: Entweder schlechte Verkaufszahlen, oder dieses Fahrzeug verschwindet schon wieder sehr schnell vom Markt.

Cascada:
Naja. Hatte eine Probefahrt. Eigentlich von Innen wie ein GCAB - von Außen unmöglich groß und unübersichtlich. Dazu höre ich häufig klagen über die sehr schwache Motorenauswahl...

Bis auf Cascada haben wir hier zu jeden Auto sehr kompetente User, die zu vielen Problemen Lösungen haben und helfen können.

Gruß Jürgen
Meine GCAB Anleitungen unter "Step-by-Step / User helfen User"
z.B. "Dachverschluss wechseln","Video zum manuellen Öffnen" usw

Mokkahoppi
Neuling
Beiträge: 0
Registriert: Sa 1. Jun 2019, 22:03

Re: Cabrio wird gesucht

Beitrag von Mokkahoppi » Fr 7. Jun 2019, 18:40

@Jürgen
danke für Deine schnelle Antwort. Wir brauchen keine Rennmaschine da wir das vom Astra mit 84 PS auch nicht gewohnt sind. Habe schonmal bei Mobile geschaut dort werden ja die 2.2 aber auch die 1.6 angeboten . Auf was muss ich denn achten wenn es ein 1.6 wird. Welches Baujahr und Motor würdest Du empfehlen? Der 1.6 16 V soll ja ein Ölfresser sein.
Leider haben die Fahrzeuge bei Mobile schon weit über 150000 Km gelaufen und haben auch noch einen stolzen Preis und die Astra TT sind ja noch teurer.
Gruß Uwe

Benutzeravatar
JR__
Herr der Kolbenringe
Beiträge: 4323
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 14:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Re: Cabrio wird gesucht

Beitrag von JR__ » Fr 7. Jun 2019, 18:58

Hallo Uwe.

Ölfresser können alle sein - aber wenn Du vom Fach bist, ist doch Kolbenringe tauschen doch kein Akt. Ich mache das als IT Speziallist inzwischen schon ganz gerne. Brauche ein Wochenende in der Garage... :rotwerd:

Den 1,6er und 1,8er würde ich nicht mehr nehmen. Es geht nicht nur um die Leistung. Wie geschrieben gibt es da gerne mal Probleme mit dem Motorsteuergerät. Interne Lötung lösen sich, und bringen die skurrilsten Fehler. Ein neues STG möchtest Du bestimmt nicht kaufen, und reparieren geht auch gut ins Geld. Unser Zafira hat den Z18XE - und wir haben es aufgegeben: Alle paar Monate muss ich die Motorkontrollleuchte löschen, weil die 2. Lambdasonde angeblich Fehler meldet. Ich habe schon alles mögliche getauscht, es bleibt nur noch das MotorSTG. Dazu kommt, dass der 1,6er und 1,8er eine Krümmer / Kat Kombination hat. Ein Krümmerriss oder defekter KAT? Dann wird es teuer - bei Opel über 1.000€

Dann mein Lieblingsthema: Versicherungstypklassen. Der 1,6er ist der teuerste Benziner bei der Versicherung (KH Klasse 16) - alle anderen Benziner fahren auf Typklasse 14

Was man aber beim GCAB (und auch bei den jüngeren Modellen braucht) ist definitiv ein Notebook und Tech2 oder OPCOM. Ohne Fehlerspeicher auslesen kommt man kaum noch bei Fehlern voran. Manches funktioniert auch erst wieder wenn der Fehlerspeicher gelöscht wurde - und jedesmal zahlt man beim Opelhändler 50€ und muss sich meist auch noch lästig vorkommen...

Gruß Jürgen
PS: Was befürchtest Du bei hoher Laufleistung? Mir sind 200.000km Langstrecke lieber als 20.000km Kurzstrecke mit langen Standzeiten. Solange rechtzeitig Ölwechsel mit gutem Öl gemacht wurde und nicht über jeden Bordstein geballert wurde und stundenlang mit schleifender Kupplung gefahren wurde, spricht für mich nichts gegen höhere Laufleistung. Hatte heute bei der DEKRA mit dem Prüfer etwas über die Vergangenheit sinniert... Mein erstes Auto war ein Kadett D und das zweite ein Golf 1 - beide waren an Schweller und Unterboden nach 8 Jahren durchgerostet, und die Kupplung war nach 80.000km platt. Meinen Skoda Octavia 1 habe ich letzten Sommer bei knapp 400.000km verkauft - mit erste Kupplung. Und mein neues GCAB stand über 4 Jahre, ist 18 Jahre alt und hat gerade mal an Motorhilfsträger und Hinterachse Flugrost...
PPS: Zum Thema Preise: Ich finde unter 3000€ ist ein Auto immer billig. Dazu kommt, das wir Frühjahr haben und wann kauft man sich ein Cabrio wenn nicht im Frühjahr. Ich würde empfehlen bis September zu warten. Meine letzten 4 GCABs haben alle zwischen 0 und 800€ gekostet - und hatten eine Laufleistung um die 150.000km (was gerade mal 10.000km oder weniger pro Jahr macht). Der einzige Wermutstropfen: Zu dem Preis habe ich meist Autos mit Motorschaden gekauft. Aber der 2,2er ist für mein Verständnis sehr simpel aufgebaut. Eine Motorüberholung kann man gut bewerkstelligen.
Meine GCAB Anleitungen unter "Step-by-Step / User helfen User"
z.B. "Dachverschluss wechseln","Video zum manuellen Öffnen" usw

Mokkahoppi
Neuling
Beiträge: 0
Registriert: Sa 1. Jun 2019, 22:03

Re: Cabrio wird gesucht

Beitrag von Mokkahoppi » Fr 7. Jun 2019, 19:18

Hallo Jürgen
erstmal nochmal Danke für Deine Bemühungen. Ja so eilig haben wir es auch nicht , da der Astra ja letzten Monat erst für 2 Jahre neuen Tüv bekommen hat und nur eine Laufleistung von knapp 130000 Km hat. Werde dann mal in Ruhe schauen was so angeboten wird und den alten Astra muss ich ja dann auch noch los werden.
gruß Uwe

Benutzeravatar
ulf.m
Profi
Beiträge: 498
Registriert: Di 26. Mär 2019, 15:25
Wohnort: Hagen im Bremischen

Re: Cabrio wird gesucht

Beitrag von ulf.m » Mo 10. Jun 2019, 17:41

Moin,ja,ja,Jürgen und seine Kolbenringe..,....MFG Ulf
Astra F - Cab forever and only.(und natürlich mein Oldie:BMW 2000 CS Bj.: 66)

Benutzeravatar
JR__
Herr der Kolbenringe
Beiträge: 4323
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 14:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Re: Cabrio wird gesucht

Beitrag von JR__ » Mo 10. Jun 2019, 18:24

ulf.m hat geschrieben:
Mo 10. Jun 2019, 17:41
Moin,ja,ja,Jürgen und seine Kolbenringe..,....MFG Ulf
Herr der Ringe :flame: :party:
Meine GCAB Anleitungen unter "Step-by-Step / User helfen User"
z.B. "Dachverschluss wechseln","Video zum manuellen Öffnen" usw

Mokkahoppi
Neuling
Beiträge: 0
Registriert: Sa 1. Jun 2019, 22:03

Re: Cabrio wird gesucht

Beitrag von Mokkahoppi » Mi 12. Jun 2019, 14:49

Ich bin `s mal wieder.
Habe ein bischen bei Mobile gestöbert und dieses Angebot gefunden https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/deta ... b6bee03641. Was haltet Ihr davon ? hat schon ein bischen gelaufen .
Gruß Uwe

Brainny
Profi
Beiträge: 425
Registriert: Di 26. Sep 2017, 17:57

Re: Cabrio wird gesucht

Beitrag von Brainny » Mi 12. Jun 2019, 16:39

Auf den ersten Blick zu teuer

Mokkahoppi
Neuling
Beiträge: 0
Registriert: Sa 1. Jun 2019, 22:03

Re: Cabrio wird gesucht

Beitrag von Mokkahoppi » Mi 12. Jun 2019, 16:51

was darf denn so etwas kosten?

Antworten

Zurück zu „Vorstellen“