JR__ hat nach 6 Jahren wirklich wieder ein eigenes G-Cab

Hier könnt ihr euer G Cabrio mit Bildern und Daten vorstellen
Benutzeravatar
jwh-pc
Senior Member
Beiträge: 600
Registriert: Di 11. Jun 2013, 07:23
Wohnort: Köln

Re: JR__ hat nach 6 Jahren wirklich wieder ein eigenes G-Cab

Beitrag von jwh-pc » Mo 15. Apr 2019, 19:50

Hey Jürgen,
gute Besserung und so wie ich Dich kenne ist der Schwarze 1 2 3 auf der Strasse.
Mirage hat irgendwie eine Anziehungskraft für andere Autos/Verkehrsteilnehmer.
Hatte mein erstes Astra G Cab 2011 kalt verformt :ka2:
Gruß Jan
2011 erstes G-Cap 4.jpg
2011 erstes G-Cap 4.jpg (42.72 KiB) 405 mal betrachtet

Benutzeravatar
JR__
Posting Freak
Beiträge: 3578
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 14:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Re: JR__ hat nach 6 Jahren wirklich wieder ein eigenes G-Cab

Beitrag von JR__ » Mo 15. Apr 2019, 20:13

Hi Jan.

Das sieht übel aus. Bei mir sind nichtmal die Airbags aufgesprungen.

Heute war ich beim Anwalt, da läuft nun alles. Es zeigt sich wieder der Vorteil, das ich das Auto meiner Frau fahre - und meine Frau mein Auto: Nicht nur das meine Frau als meine Beifahrerin auch Aussage berechtigt ist (normal als Ehepartner nicht zulässig, bei Halter ist das anders). Wie wir heute erfahren haben, bekommen wir auch die doppelte Tagespauschale für den Nutzungsausfall.

Morgen früh wird der Wagen vom Gutachter besichtigt, danach schleppe ich ihn nach Hause und mache ihn wieder fahrtüchtig. Er wird keine Schönheit mehr sein, aber mindestens bis zum TÜV mich sicher transportieren. Querträger und Wasserkühler sind schon bestellt.

War heute beim TÜV. Es ist sehr ernüchternd: Die eingebaute Autogasanlage kann ich nicht "einfach" umbauen und eintragen lassen. Ich muss dafür wieder Handstand und Kunststückchen machen. Irgendwelche ECE-R115 Dokumente müssen vorgelegt werden, die Anlage ist ein billiger Poleneinbau - da werde ich bestimmt nichts mehr an Dokumente bekommen. Auch die fehlende Eintragung für 0.1 und 0.2 (Anhängelast) ist ein geeiere - was meint der "Fachmann" 1.500kg sind ja viel zu viel. Er hat org. Opel Dokumente zusammengesucht - und mir eine Anhängelast von 453kg ungebremst und 800kg gebremst in Aussicht gestellt. 800kg? Was soll ich damit denn? Ein Autotrailer von 650kg dran, und ich kann darauf noch ein Sack Zement transportieren. Ich habe nur an Werners Würstchenblinker gedacht :peitsch:

Gruß Jürgen
Meine GCAB Anleitungen unter "Step-by-Step / User helfen User"
z.B. "Dachverschluss wechseln","Video zum manuellen Öffnen" usw

Benutzeravatar
ulf.m
Senior Member
Beiträge: 262
Registriert: Di 26. Mär 2019, 15:25
Wohnort: Hagen im Bremischen

Re: JR__ hat nach 6 Jahren wirklich wieder ein eigenes G-Cab

Beitrag von ulf.m » Di 16. Apr 2019, 00:24

Moin Jürgen,habe zwar nur ein F Cabrio und einen Twin top OPC,bin aber begeistert von deinem Cabrio.So wie sich das anhört bist du wohl gerne am Basteln,aber trotdem würde ich dein silbernes Cab wieder aufbauen,wenn man die Bilder richtig deutet ist das Seitenteil links mit wenigen Mitteln wieder in Originalzustand zu versetzen,(Hydraulikpresse und guter Hammer).wäre doch Schade um das Fz,gerade weil er eine Gasanlage hat.MFG Ulf

Benutzeravatar
JR__
Posting Freak
Beiträge: 3578
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 14:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Re: JR__ hat nach 6 Jahren wirklich wieder ein eigenes G-Cab

Beitrag von JR__ » Di 16. Apr 2019, 06:54

Hi Ulf.

Natürlich ist die herrichtung auch eine Option - allerdings muss ich jemanden finden der das auch gut macht. Bei solchen arbeiten gehe ich nicht selber Ran, das würde dann nun Kacke aussehen ;)

Gruß Jürgen
Meine GCAB Anleitungen unter "Step-by-Step / User helfen User"
z.B. "Dachverschluss wechseln","Video zum manuellen Öffnen" usw

Benutzeravatar
ulf.m
Senior Member
Beiträge: 262
Registriert: Di 26. Mär 2019, 15:25
Wohnort: Hagen im Bremischen

Re: JR__ hat nach 6 Jahren wirklich wieder ein eigenes G-Cab

Beitrag von ulf.m » Di 16. Apr 2019, 15:42

Moin Jürgen,würde mein Werkzeug zur Verfügung stellen,würde runterkommen nach NRW,muss sowieso mal einen bBesuch in Rösrath Machen.Ist das weit von dir entfernt? MFG ULF PS:würde dir auch dabei helfen.

Benutzeravatar
JR__
Posting Freak
Beiträge: 3578
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 14:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Re: JR__ hat nach 6 Jahren wirklich wieder ein eigenes G-Cab

Beitrag von JR__ » Di 16. Apr 2019, 16:56

Hi Ulf. Du hast eine PN von mir :Cool:

So, das Auto steht wieder in meiner Garage.

Der ADAC und seine Dienstleister sind "spitze". Berechnen Gebühr auf Gebühr für Dinge die sie nicht (!!!) gemacht haben. Unglaublich - fast 450€ für Abstreuen, 13,5km abschleppen und 4 Tage abstellen unter freien Himmel. Der Transport von dem Abstellplatz nah mir nach Hause (21km) hätte dagegen "nur" 260€ gekostet. Die Herausgabe funktionierte auch nicht, musste meine Frau aus dem Krankenhaus holen - Videochat hätte nicht gereicht, Whatsapp und Telefon auch nicht. Ich kann den Wagen an jeder Werkstatt abgeben und auch wieder abholen - habe sogar den Fahrzeugschein Teil 1 in Original dabei. Keine Chance. Was machen bloß die Leute, wenn der angehörige Halter im Koma o.ä. liegt???

Ich bin kein ADAC Mitglied - muss es auch mit der Erfahrung auch nicht werden.

Dagegen hat mich der Transport meines schwarzen Cabrios knapp 50km nur 70€ gekostet...

Ok, das bezahlt die gegnerische Versicherung, trotzdem wird hier - wie bei Glasschaden - scharmlos abgegriffen. Die Versicherung zahlt's ja. Leider am Ende auch wir alle über unsere Beiträge :naja:

Leider konnte ich nicht Abschleppen, da der Querträger sich so verzogen hat, dass der Abschlepphaken nicht mehr einschraubar war. Also bin ich die 21km gefahren - alle 5km anhalten und Wasser auffüllen, immer schön höchsten Gang und niedrige Drehzahl. Nicht schön, aber akzeptabel.

Habe die Front schon zerlegt, was ist alles kaputt?
1. Stoßstange mit Aufnahmen für rechten NSW - werde ich wohl erstmal mit Epoxydharz kleben
2. NSW rechts - habe noch einen NSW liegen
3. Wasserkühler, neuer ist schon bestellt
4. Klimakondensator ist leicht verbogen und die untere Reihe abgegammelt (typisch) - dadurch hält der Klimalüfter nicht mehr. Der Kondensator ist aber dicht (Druck auf der Leitung) - denke, der Kondensator bleibt
5. Dem Lüfter vom Klimakondensator ist das aufgeklemmte Gitter gebrochen - ob ich das erneuere? Beim Zafira unserer Nachbarin wurde auf den Lüfter ganz verzichtet. Ob ich es auch weglasse? Oder eine andere Befestigungsmethode für den Lüfter suche? Ich schaue mal.
6. Querträger - bereits gekauft

Vorne sollte ich das Auto recht schnell wieder fit bekommen - nur die "Beulen" an der Seite sind übel

Gruß Jürgen
Meine GCAB Anleitungen unter "Step-by-Step / User helfen User"
z.B. "Dachverschluss wechseln","Video zum manuellen Öffnen" usw

Benutzeravatar
jwh-pc
Senior Member
Beiträge: 600
Registriert: Di 11. Jun 2013, 07:23
Wohnort: Köln

Re: JR__ hat nach 6 Jahren wirklich wieder ein eigenes G-Cab

Beitrag von jwh-pc » Mi 17. Apr 2019, 08:35

Guten Morgen Jürgen,
wolltest Du nicht erst den Schwarzen fertigmachen :?: :?: :?:
Jetzt hast Du schon die ganzen Ersatzteile bestellt aber wie ich Dich kenne wird schon werden.
Wenn Du noch Teile brauchst, ruf mich an :peitsch: :D vielleicht hab ich ja noch was in der Garage.
Gruß aus Kölle
Jan

Benutzeravatar
JR__
Posting Freak
Beiträge: 3578
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 14:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Re: JR__ hat nach 6 Jahren wirklich wieder ein eigenes G-Cab

Beitrag von JR__ » Mi 17. Apr 2019, 09:45

Hi Jan.

Der schwarze fällt für mich leider als Nachfolger aus. Der TÜV will die eingetragene Autogasanlage nach Umbau nicht im schwarzen Cabrio eintragen. Die verstehen nicht, dass die Anlage bereits einmal mit allen Dokumenten korrekt eingetragen wurde. Somit muss ich sehen, das ich meinen silbernen erstmal wieder zum laufen bekomme. Die Front ist dabei mit weniger als 100€ wieder technisch fit gemacht, also investiere ich diese Arbeit ;)

Der TÜV ist auch schon so Banane im Kopf wie alle staatlichen Institutionen und Politik. Alles spielt nur noch mit in Ihrer Kakophonie. Dann wundern sie sich dass die Leute immer frustrierter auf Enteignungsvorschlägen und höhere Steuern bei gleichzeitiger staatlicher Verarschung wie die "Kriminalstatistik" reagieren. Aber uns geht es doch gut :no2:

Gruß Jürgen
Meine GCAB Anleitungen unter "Step-by-Step / User helfen User"
z.B. "Dachverschluss wechseln","Video zum manuellen Öffnen" usw

Benutzeravatar
JR__
Posting Freak
Beiträge: 3578
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 14:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Re: JR__ hat nach 6 Jahren wirklich wieder ein eigenes G-Cab

Beitrag von JR__ » Do 18. Apr 2019, 19:30

So, heute sind alle notwendigen Ersatzteile geliefert worden. Einmal in die Hände gespuckt - und das Auto wieder zusammengepuzzlet. Er läuft wieder, auch aus Gas. Kühler ist dicht. Soweit alles super! zumindest bin ich wieder mobil :thumb:

Gruß Jürgen
Meine GCAB Anleitungen unter "Step-by-Step / User helfen User"
z.B. "Dachverschluss wechseln","Video zum manuellen Öffnen" usw

Benutzeravatar
JR__
Posting Freak
Beiträge: 3578
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 14:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Re: JR__ hat nach 6 Jahren wirklich wieder ein eigenes G-Cab

Beitrag von JR__ » Sa 20. Apr 2019, 11:58

Beim schwarzen Cabrio habe ich heute den Kühler herausgepröckelt - irgendwie wird das langsam eine Leidenschaft :Cool:

Nun sollte es trocken bleiben :smash:

Gruß Jürgen
Meine GCAB Anleitungen unter "Step-by-Step / User helfen User"
z.B. "Dachverschluss wechseln","Video zum manuellen Öffnen" usw

Antworten

Zurück zu „[Astra G] Cabriogalerie“