Mein neuer kaputter Astra

Allgemeine Fragen und Antworten zum Astra G Cabrio
Trinal
Member
Beiträge: 74
Registriert: Di 3. Jul 2018, 12:12

Mein neuer kaputter Astra

Beitrag von Trinal » Mi 4. Jul 2018, 21:42

Hallo zusammen,

Ich dachte ich mache für meinen astra mal ein neues Thema um meinen Reparatur Fortschritt mit euch zu teilen und natürlich eure Erfahrung zu nutzen.

Da ich im September einen neuen Job anfange und den Firmenwagen abgeben muss, offenbarte sich mir die Möglichkeit ein Auto nur für mich anzuschaffen. Ein Auto ohne Schokoladen Flecken auf den Polstern, ohne klebrige Flächen wo keiner weiß wie sie entstanden sind, einfach ein Kinder freies Auto. Ein Traum.
Dummerweise sitzt das Geld bei 4 Kindern und(Dank mangelnder kita Plätze um ein Jahr verlängert) nur einem Einkommen nicht gerade locker. Und da ich unbedingt den 2.2 bertone wollte musste eben ein beschädigter her. In dem Fall mit kaputtem verdeck.

Erst Diagnose war Dank dem Forum recht einfach. Kaputter hydraulikschlauch(21).

Man muss dazu sagen das es mein erster astra ist und auch mein erstes Cabrio mit Faltdach. Also alles was ich weiß habe ich mir in den letzten 5 Tagen hier zusammen gelesen.

Tag 1 ist drauf gegangen um den kofferraum auf zu bekommen da das Dach nicht ganz zu war und sich keinen mm bewegt hat mangels Flüssigkeit.

Tag 2 alles sauber gemacht(die Reste des hydrauliköls) Und neues Öl rein gemacht. Mit Öl auf Minimum getestet.Ging sogar ganz auf. Beim zumachen kam ich bis an den Punkt an dem der vordere Motor anspringt. Da hat es dann geknirscht und mir ist die 21 am Verschluss geplatzt. Also alles nochmal sauber gemacht. Morgen werde ich Jürgens Trick mit dem aufdremeln probieren und die klötze freilegen.


Zu meinem Glück scheint mir der zv und dem kabelbaum noch alles iO zu sein.
Habe mir auch ein bt obd2 geholt aber das kann wohl auch nur auf die ecu zu greifen. Selbst mit Software die das opel Protokoll kann. Habe ich noch nicht so richtig verstanden. werde das wohl umtauschen und das Bulgaren oocom holen.

Aktuell bin ich vorsichtig optimistisch das ich dieses Jahr noch oben ohne fahren kann :D

Bilder folgen..... Fragen auch.....

Brainny
Senior Member
Beiträge: 314
Registriert: Di 26. Sep 2017, 16:57

Re: Mein neuer kaputter Astra

Beitrag von Brainny » Do 5. Jul 2018, 06:21

Jürgen kann dir einen Link schicken, wo er sein OBD Lesegerät her hat, für die SW hat er ebenfalls einen.
Wenn du die möglichkeit hast, etwas ohne zerstörung zu beheben, versuch es lieber etwas länger so.wenn nichts hilft, ist die gute alte Flex dein bester Freund ^^

Benutzeravatar
JR__
Posting Freak
Beiträge: 3230
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 13:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Re: Mein neuer kaputter Astra

Beitrag von JR__ » Do 5. Jul 2018, 06:44

Trinal hat geschrieben:
Mi 4. Jul 2018, 21:42
Tag 2 alles sauber gemacht(die Reste des hydrauliköls) Und neues Öl rein gemacht. Mit Öl auf Minimum getestet.Ging sogar ganz auf. Beim zumachen kam ich bis an den Punkt an dem der vordere Motor anspringt. Da hat es dann geknirscht und mir ist die 21 am Verschluss geplatzt. Also alles nochmal sauber gemacht. Morgen werde ich Jürgens Trick mit dem aufdremeln probieren und die klötze freilegen.
Hallo "Neuer" :Welcome:

Ich weiß nicht auf wem du den Tipp mit dem Aufdremeln am Hydraulikschlauch beziehst. Ich kann nur dazu raten, gleich einen neuen Schlauch einzubauen. Unter User-Helfen-User haben wir dazu einen Thread, und einen englischen Hersteller, der scheinbar gute Ware günstig liefert.

Was der geplatzte Schlauch aber mit den Verschlussklötzen zu tun haben kann, erschließt sich mir gar nicht.

Gruß Jürgen
Meine GCAB Anleitungen:
- Kunststoffklotz im Dachverschluss wechseln
- Video: Manuelles Öffnen&Schließen
- Aktoren & Sensoren (Pins)

Trinal
Member
Beiträge: 74
Registriert: Di 3. Jul 2018, 12:12

Re: Mein neuer kaputter Astra

Beitrag von Trinal » Do 5. Jul 2018, 07:56

Da ich keine Ahnung habe was mich noch erwartet an Reparaturen dachte ich ich flicke das erstmal provisorisch bis ich mir sicher bin das alles funktioniert und spendiere ihm dann gleich 6 neue Schläuche im Paket.

Ich habe auch keine Ahnung ob der Verschluss funktioniert. Der Motor läuft aber es knirscht eben recht ungesund. Sehen kann man von außen nichts. Auch kurbeln bringt optisch bei den Haken keine Veränderung. Das Dach ging auch nur auf die Stellung bei der es dann 10cm über dem Verschluss bleibt.

Außerdem habe ich noch einen Stecker/ Anschluss im kofferraum bei denen ich nicht weiß was sie tun.

Allerdings sind meine Fotos zu groß fürs Forum. Werde ich gegen Abend mal extern hoch laden.leider habe ich in den faq s nichts gefunden wie da die Regeln sind

Khfritzrheine
Member
Beiträge: 133
Registriert: Mi 19. Apr 2017, 11:24

Re: Mein neuer kaputter Astra

Beitrag von Khfritzrheine » Do 5. Jul 2018, 14:18

HALLO
Was so knirscht sind bestimmt die defekten Verschlusshacken. Die zerbröseln bei vielen Cabrios. Bekommst bei Ebay für kleines Geld. Ist nur ein bisschen Arbeit.

Trinal
Member
Beiträge: 74
Registriert: Di 3. Jul 2018, 12:12

Re: Mein neuer kaputter Astra

Beitrag von Trinal » Fr 6. Jul 2018, 12:06

So, habe den plan mit dem flicken über Bord geworfen weil ich keine Schellen auftreiben konnte die klein genug gewesen wären.So sah das ganze aus:
BildBild

also, Schlauch ist in England bestellt.

Die Verschlusshaken sind frei gelegt und wie schon vermutet, beide gebrochen.Werden gleich bei der Bucht bestellt.
Bild
Bild

Dann hätte ich hier noch 1 Anschluss und 1 Kabel bei dem ich nicht weiß was es macht:
Bild
Bild

OFF:Liebe Admins, man darf mich ruhig fürs direkte posten freischalten, bin auch brav, versprochen :P

Same-1974
Member
Beiträge: 134
Registriert: So 22. Sep 2013, 18:07
Wohnort: Sauerland

Re: Mein neuer kaputter Astra

Beitrag von Same-1974 » Fr 6. Jul 2018, 16:52

Moin,

deine Bilder sind leider nicht sichtbar!? :ka2:

Gruß Sascha

Trinal
Member
Beiträge: 74
Registriert: Di 3. Jul 2018, 12:12

Re: Mein neuer kaputter Astra

Beitrag von Trinal » Fr 6. Jul 2018, 17:23

:D! ist wohl n bisschen zu lange her das ich das letzte mal in einem Forum aktiv war, sry.

die ersten beiden:
Bild
Bild

Haken:
Bild
Bild

und die Anschlüsse:
Bild
Bild

Brainny
Senior Member
Beiträge: 314
Registriert: Di 26. Sep 2017, 16:57

Re: Mein neuer kaputter Astra

Beitrag von Brainny » So 8. Jul 2018, 02:02

Die beiden stecker kannst du meines Wissen nach vernachlässigen.Sind bei mir auch beide Vorhanden und scheinbar auch bei allen Modellen.Grün ist glaub nur bei Halbautomatischem Verdeck im Einsatz.Grau für AHK oder so, hab ich jetzt leider nicht mehr auf dem Schirm ^^

Benutzeravatar
JR__
Posting Freak
Beiträge: 3230
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 13:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Re: Mein neuer kaputter Astra

Beitrag von JR__ » So 8. Jul 2018, 08:29

Wie Brainny richtig sagt: Die beiden Stecker sind bei Dir wegen fehlender AHK und halbautomatischen Dach nicht belegt. Bild 1 erschließt sich mir immer noch nicht. Ansonsten sind die Klötze durch. Hier besteht Handlungsbedarf - nicht mit Verkleidung das Dach schließen. Es kann passieren, dass das Dach dann nicht mehr auf geht, und die Verkleidung nur durch Zerstörung entfernt werden kann.

Ein solches Angebot solltest Du nutzen:

https://www.ebay.de/itm/2x-VERSCHLUSSHA ... 2338138238

Aktuell sind die Verschlüsse mit 39€ etwas teurer geworden...

Im Bereich User-helfen-User habe ich eine Anleitung zum Wechsel der Klötze geschrieben. Sollten dann noch nicht die Fotos vorhanden sein, kann ich Die den Fotosatz auch mailen.

Gruß Jürgen
Meine GCAB Anleitungen:
- Kunststoffklotz im Dachverschluss wechseln
- Video: Manuelles Öffnen&Schließen
- Aktoren & Sensoren (Pins)

Antworten

Zurück zu „[Astra G] Allgemein“