Verlust der Vorspannung der Spannbänder - Astra G

Hier können Anleitungen und Hilfestellungen gepostet werden. Wie wird dies oder das ausgebaut usw.
Antworten
Brainny
Senior Member
Beiträge: 391
Registriert: Di 26. Sep 2017, 17:57

Verlust der Vorspannung der Spannbänder - Astra G

Beitrag von Brainny » So 30. Jun 2019, 00:19

Für alle die das Problem haben, dass sich die Dachspitze ihres Verdecks zu weit nach unten senkt, und beim Schließen dann auf die Fensterkante schlägt, habe ich hier nun eine kleine Anleitung, wie sie dieses Problem möglicherweise aus dem Weg schaffen.

Ihr braucht dazu :

-Ein Astra G Cabrio
-Eine Kneifzange/Schere
-Expanderseile (8mm) und 4 Haken - Gibts auf ebay

Vorbereitung : Expanderseil mit Haken bestücken, und so verknoten, dass der Haken nicht mehr vom Seil rutschen kann.

Zuerst, öffnet ihr euer Verdeck, und bringt es in die Anlernstellung (Spitze oben, Spannbogen Senkrecht).Ist dies getan, zieht den Zündschlüssel, und steigt aus dem Auto aus.

Wenn ihr nun neben dem Dach steht, fasst ihr unter die Verdeckhaut.Dort solltet ihr jeweils einen breiten Gurt erfühlen und sehen können.Sieht fast so aus, wie ein breiterer Sicherheitsgurt.Habt ihr diesen Ertastet, folgt ihr diesem bis zur Dachspitze, wo er an seinem letzten Befestigungspunkt enden wird.Ein paar mm weiter, ist ein Schlitz zu erfühlen.
Habt ihr diesen, steckt ihr nun den Haken in diesen Schlitz hinein, und zieht das Seil in richtung Kofferraum.Der Haken darf dabei nicht aus dem Schlitz rutschen.

Da es hier nur um die Dachspitze geht, zieht ihr das Seil nur bis zu dem Spriegel, der davor liegt.Auf der Beifahrerseite, liegt dort der Kabelbaum des Dachs sichtbar.

Nun bestückt ihr das Seil mit dem zweiten Haken, macht diesmal aber keinen Knoten.Ihr zieht das Seil nun so weit an, bis das Seil eine gute Spannung hat.Da ich nicht weis, wie viel Spannung es braucht, habe ich hier nach Gefühl gespannt.Wenn es bei euch nicht Funktioniert, könnt ihr nachspannen, also solltet ihr das Seil ruhig etwas länger lassen.

Habt ihr in etwa den punkt gefunden, an dem eurer Meinung nach genügend Spannung in dem Seil herrscht, wird der zweite Haken auf Seil gezogen und gesichert.Ihr hakt diesen dann einfach an dem Spriegel ein, an dem auch der Kabelbaum verläuft.

Habt ihr dies getan, macht ihr das gleiche nochmal auf der Fahrer- Beifahrerseite.

Nun schließt ihr das Verdeck wieder, und öffnet es dann komplett, und schließt es wieder.

Das wars.

Wichtig : Ich gebe keine Garantie oder Gewähr, dass dies bei euch Funktioniert.Ich habe dies bei meinem Verdeck umgesetzt, und bisher hat es bei jeder Öffnung, auch nach längerer Wartezeit, Wirkung gezeigt.

Bilder folgen in kürze.

Brainny
Senior Member
Beiträge: 391
Registriert: Di 26. Sep 2017, 17:57

Re: Verlust der Vorspannung der Spannbänder - Astra G

Beitrag von Brainny » So 30. Jun 2019, 08:38

Update :

Ich war gerade am Auto und habe nochmals Versucht das Dach zu öffnen.Da es nun in der Aufgehenden Sonne steht, hatte ich meine bedenken.
Das Dach öffnete jedoch ohne Probleme fehlerfrei.Lediglich beim Absenken der Dachspitze wird mir ein bisschen mulmig, da es kurz vor dem Totpunkt steht, wenn es zurückzieht.Vlt baue ich noch zusätzliche Spannung ein oder straffe das ganze noch etwas,

Brainny
Senior Member
Beiträge: 391
Registriert: Di 26. Sep 2017, 17:57

Re: Verlust der Vorspannung der Spannbänder - Astra G

Beitrag von Brainny » So 30. Jun 2019, 12:46

Update 2 : Auto stand in der Prallen Sonne, und das Dach öffnet dennoch fehlerfrei.

quaelgeist
Member
Beiträge: 193
Registriert: Do 24. Apr 2008, 17:48
Wohnort: Hamminkeln

Re: Verlust der Vorspannung der Spannbänder - Astra G

Beitrag von quaelgeist » So 30. Jun 2019, 14:41

Hey Brainny,

spitzen Idee. Mein Dach muss ich beim öffnen auch immer anschubsen und beim schließen darauf achten, das die Hydraulik den letzten "schubser" der Dachspitze macht, damit diese nicht runterknallt. Bin auf die Fotos gespannt.

Hast du die dicken Haken für die Seile verwendet? Hatte kurz bei ebäh geschaut und die sehen schon ordentlich dick aus. Die müssten doch schon etwas gegen die aussenhaut drücken, oder?

Gruß Rolf

Brainny
Senior Member
Beiträge: 391
Registriert: Di 26. Sep 2017, 17:57

Re: Verlust der Vorspannung der Spannbänder - Astra G

Beitrag von Brainny » So 30. Jun 2019, 15:05

Eigentlich warte ich auf Jürgen, der hat selbst auch Bilder gemacht, als wir uns via WA ausgetauscht haben.Mit dem Unterschied, dass er seine Bilder mit Markierungen versehen hat.Bin bei dem Wetter auch ehrlich gesagt a bissl zu Faul :D

Meine Expanderseile sind diese hier :

https://www.ebay.de/itm/6-8-10mm-EXPAND ... 2749.l2649

Die Haken sieht man von außen nicht, also wenn man nicht weis, dass welche unter der Haut sitzen, dann merkt man davon nichts.Weis man, das welche verbaut sind, sieht man diese.Das sieht aber eher nach Wölbung vom Spriegel aus, und fällt wirklich nicht ins Auge.

Ich teste immer mal wieder zwischendurch, wie sich das Dach verhält.Momentan haben wir hier 37 Grad.Das Dach ist der prallen Sonne ausgesetzt.Beim öffnen bleibt es ein Stück über dem Totpunkt und wird zurückgezogen.Öffnen : Einwandfrei.Beim Schließen bleibt es wohl durch die Spannung etwas zu weit oben, und würde ohne hilfe auf die Kante knallen.Da denke ich über mögliche Dämpfer nach.zum Beispiel aus Schaumstoff.Das Dach zieht sich ja selbst nochmal richtig zu.Material welches erst bei Zug nachgibt, und nicht all zu Dick ist, sollte eigentlich helfen.

Ich denke aber, dass es einfach an der temperatur liegt.Als ich das Dach gestern bei gut 30 Grad geöffnet und geschlossen habe, ging beides Einwandfrei von statten.

Benutzeravatar
JR__
Posting Freak
Beiträge: 3568
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 14:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Re: Verlust der Vorspannung der Spannbänder - Astra G

Beitrag von JR__ » So 30. Jun 2019, 15:43

Hallo Brainny.

Bei mir brennt es gerade Zuhause aufgrund von verschiedenen Themen (neuer Internetanschluss wird diese Woche geschaltet, Verkauf des Zafira und Zulassung des BMW X3 usw). Ich versuche schnellstmöglich die Fotos hochzuladen :naja:

Gruß Jürgen
Meine GCAB Anleitungen unter "Step-by-Step / User helfen User"
z.B. "Dachverschluss wechseln","Video zum manuellen Öffnen" usw

Benutzeravatar
JR__
Posting Freak
Beiträge: 3568
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 14:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Re: Verlust der Vorspannung der Spannbänder - Astra G

Beitrag von JR__ » Mo 1. Jul 2019, 07:12

So, habe mal die Fotos etwas aufbereitet.

Die Idee ist Expanderseile auf beiden Seiten von der Spanngurtaufnahme vorne zum ersten Spriegel zu spannen. Die Expander sollten irgendwo um die 10 bis 12cm lang sein:

(links meine, rechts Brainnys)
GCAB190701_Expander.jpg
GCAB190701_Expander.jpg (246.03 KiB) 142 mal betrachtet
Hier der Aufnahmepunkt vorne...
GCAB190701_FixpunktVorn.jpg
GCAB190701_FixpunktVorn.jpg (113.63 KiB) 142 mal betrachtet
und hinten (links meins, rechts Brainnys - wobei ich den Expander hinter den Spanngurt am Spriegel angesetzt habe)
GCAB190701_FixpunktHinten.jpg
GCAB190701_FixpunktHinten.jpg (75.87 KiB) 142 mal betrachtet
Gruß Jürgen
Meine GCAB Anleitungen unter "Step-by-Step / User helfen User"
z.B. "Dachverschluss wechseln","Video zum manuellen Öffnen" usw

Brainny
Senior Member
Beiträge: 391
Registriert: Di 26. Sep 2017, 17:57

Re: Verlust der Vorspannung der Spannbänder - Astra G

Beitrag von Brainny » Mo 1. Jul 2019, 13:34

Danke für den Upload.

Ich habe die Expander bei 14cm (von Knoten zu Knoten) angesetzt, und bisher öffnet und schließt das Dach wieder wie es soll.Ich musste allerdings feststellen, dass das Dach bei großer Hitze zwar ordentlich Öffnet, aber beim Schließen kam es dann zum Aufknallen der Dachspitze.

Ich habe versucht, dies mit verändern der Vorspannung in den Seilen zu verhindern, jedoch war mir dies nicht möglich.Als nächstes habe ich mir überlegt, Dämpfer zu basteln, die den Aufschlag abmildern sollen.Als Material hatte ich erst Schaumstoff im Sinn, jedoch wäre dieser zu weich.

Da ich mir vor kurzem einen neuen Laptop kaufen musste, hatte ich noch diesen Styropor/Schaumstoff artigen Verpackungskram, mit dem der Laptop im Karton vor erschütterungen geschützt werden soll.Diesen habe ich von innen an die Dachspitze geklebt, und das Verdeck absichtlich zuschlagen lassen.Da sich das Dach beim Schließen noch zu zieht, war kein Spalt oder gar Undichtigkeit zu erkennen.Jedoch zweifle ich stark, ob dies wirklich eine wirksame Methode ist, die Kinetische ernergie abzufangen, die dafür sorgt, dass der Verdeckmechanismus schaden nimmt, wenn die Spitze aufschlägt.

Optisch müsste man nur schwarzes Material verbauen, dann würde man diese Dämpfer nicht mehr sehen, es sei denn man schaut wirklich auf die Dachspitze.

Bei "angenehmen" Temperaturen öffnet das Dach jedenfalls bei meinem zweit Cab normal.Ab 34-35 Grad und Praller Sonne wird das schließen dann gefährlich.

quaelgeist
Member
Beiträge: 193
Registriert: Do 24. Apr 2008, 17:48
Wohnort: Hamminkeln

Re: Verlust der Vorspannung der Spannbänder - Astra G

Beitrag von quaelgeist » Di 2. Jul 2019, 10:48

Moin,

werde das Thema bei meinem dann demnächst auch mal angehen. Selbst wenn das nur bei hohen Temperaturen passiert, das die Spitze auf den Rahmen aufschlägt beim schließen, bin ich es mittlerweile gewohnt darauf zu achten.

Man kann das aufschlagen durch einen kleinen Trick bei den Geräuschen der Hydraulik verhindern. Dafür muss ich zumindest bei meinem kurz wieder ein Stückchen öffnen und wieder schließen. Dann verfährt das ganze ohne aufschlagen.

Wenn sich der Spannbogen beim schließen auf die Verdeckwanne abgelegt hat, muss die Dachspitze einen kleinen Schwenker nach unten Richtung Scheibenrahmen machen. Dabei hört sich die Hydraulik immer sehr "angestrengt" an. Passiert dies nicht und der Elektromotor setzt ein, knallt die Spitze auf den Rahmen. Hier habe ich bisher das Dach dann ein Stück zurück gefahren und wieder auf schließen.

Dies liegt, wie ich mittlerweile weiß, auch an den Spannbänder. Denke es liegt an dem Schalter der dem Steuergerät mitteilt, Spannbogen abgesenkt. Das Signal kommt zu früh, weil die Vorspannung der Bänder fehlt. Unterstützt man hier von Hand wie beim Öffnen mit leichtem Druck gegen die Dachspitze, knallt auch nichts zu.

Gruß Rolf

Brainny
Senior Member
Beiträge: 391
Registriert: Di 26. Sep 2017, 17:57

Re: Verlust der Vorspannung der Spannbänder - Astra G

Beitrag von Brainny » Mo 8. Jul 2019, 10:10

Nicht ganz.Das gleiche Syndrom hatte ich ja auch.Bei mir klang die Hydraulik beim Absenken des Spannbogens kurz etwas angestrengt an, ist aber scheinbar nichts besonderes.Der Spannbogen hat nur indirekt mit den Bändern zu tun.Denn bevor die Spitze absenkt, liegt der Spannbogen ja schon eine Weile auf.

Wenn ich schätzen müsste, würde ich sagen, dass die Spannbänder nicht nur Ziehen wenn das Dach öffnet, sondern auch drücken, wenn es schließt.
Wenn die Spannbänder beim schließen Zug ausüben würden, würde das Dach bei jedem Schließen Laufzeitfehlern ausgesetzt werden, bzw die Spitze würde zumindest zu hoch zum Schließen stehen.Tut sie aber ab Werk nicht.Spannbänder die an Zug verloren haben, können nicht zu stark ziehen.

Vielmehr sieht es so aus, als würde die Spannung einen Moment verloren gehen, damit die Spitze einen Schritt nach unten absenken kann, um dann in die Verriegelung über zu gehen.Dabei spielt keinerlei Hydraulik eine rolle, denn diese setzt da schon aus.

Die Spitze wird, wenn man sie ein Stück öffnet, rein durch die Mechanik gestützt.Das Hydrauliköl bzw der Kreislauf, unterstützt erst später.

Ich habe bei mir nun eine kleine Veränderung eingebaut.Ich habe das Dach bis zu dem Punkt gefahren, an dem es sich beim öffnen normalerweise aufhängt.Dann habe ich die Expander entfernt, und die Spitze so gerichtet, dass sie in der Position steht, in der es keinerlei Probleme beim öffnen gibt.

Dann habe ich neue Expander eingebaut, die so stark gespannt sind, dass die Spitze nicht mehr absinken kann.

Bisher funktioniert diese Methode ebenfalls beim Öffnen und auch beim Schließen.Ich teste das ganze alle zwei Tage, da das Cabrio nicht mehr bei mir zuhause steht.

Antworten

Zurück zu „Step by Step / User helfen User“