Hydraulikschlauch Verdeck ausbauen

Hier können Anleitungen und Hilfestellungen gepostet werden. Wie wird dies oder das ausgebaut usw.
Nase73
Junior Member
Beiträge: 20
Registriert: Mo 23. Jul 2012, 08:10

Bilder zum Ausbau

Beitrag von Nase73 » So 19. Aug 2012, 11:07

Draufsicht auf den Steuerblock mit den Sutzen für die O-Ringe.

Bitte nach der Demontage der Halteplatte die Sitze abdecken, damit kein Dreck in den Steuerblock kommt.
Die Pumpe mag nur Flüssigkeiten und keine Feststoffe pumpen!!!!!

Den Haltering von dem auszubauenden Schlauch könnt Ihr übrigens auch vorsichtig mit einem kleinen Schraubendreher entfernen.
Nur nicht zuweit aufbiegen, damit er auch später noch hält.

Und ich sag es nochmal: GUT AUFBEWAHREN.

Die Ringe gibt es zwar, aber nur im Satz mit Schlauchhaltern für 44,75 Euronen!!!!!!

Nase73
Junior Member
Beiträge: 20
Registriert: Mo 23. Jul 2012, 08:10

Bilder zum Ausbau

Beitrag von Nase73 » So 19. Aug 2012, 11:11

So, nun kommen wir zum anderen Ende des Schlauches am Zylinder.
Das ist aber sehr einfach!
Mit einer kleinen Zange die Klammer vorsichtig greifen und runterziehen.
Aber auch hier gilt, bitte nicht verbiegen und GUT AUFBEWAHREN!!!

Im nächsten Teil kommt ein Bild mit der gelösten Klammer, wie ich sie in der Hand halte.

Nase73
Junior Member
Beiträge: 20
Registriert: Mo 23. Jul 2012, 08:10

Bilder zum Ausbau

Beitrag von Nase73 » So 19. Aug 2012, 11:14

Hier die gelöste Klammer, der Zylinder und der Schlauchanschluss.
Wenn die Klammer gezogen ist, einfach den Schlauch abziehen und verschliessen, damit kein Öl nachläuft.

Nase73
Junior Member
Beiträge: 20
Registriert: Mo 23. Jul 2012, 08:10

Bilder zum Ausbau

Beitrag von Nase73 » So 19. Aug 2012, 11:22

Detail Schlauch

So sieht der Schlauch dann ausgebaut aus.
Er hatte in meinem Fall eine Länge von 2960mm.
Aber die Länge wird ja sowieso von dem Hydrauliker nachgebaut.

So, das war es eigentlich mit der Fotostrecke.
Etwas unkonventionell eingestellt, aber ich bekomme duie Bilder nicht hochgeladen.
Naja, besser so als gar nicht. :D

Wenn es jemanden interressiert, ich werde noch eine Antwort zum Schliessen des Verdeckes nach dem Ausbau geben. hierzu benötigt man am Besten auch zwei Leute.

Wenn der Schlauch dann fertig und wieder bei Euch eingetroffen ist, alles Rückwärts!!!!

P.S. Wenn ihr nun das Verdeck ganz schließt um den Wagen benutzen zu können, alles in Zeitlupe bitte, da die Hydraulikflüssigkeit ja nicht weiß, das die Schläuche gelöst sind!!!!!!! Also langsam schließen und den ein oder anderen Lappen bereithalten. Das Hydraulikaggregat könnt Ihr so lange wieder einbauen. Hier empfiehlt es sich ein altes Handtuch mit in die Ecke zu stopfen, damit der Kofferraum auch sauber bleibt.

Ach so, hatte ich ja bereits verfasst ?(

Ganz wichtig noch, bevor Ihr verzweifelt:

Den Entriegelungshebel für die Hydraulik nun wieder zurückziehen. Er rastet ganz leich ein, geht aber nicht in die Stellung vom Anfang der Ausserbetriebnahme zurück.
Das ist auch gut so!!
Wenn Ihr jetzt die Hydraulik das erste Mal wieder in Betrieb nehmt, springt dieser Hebel wieder in seine für Ihn gedachte Position zurück, was uns sagt, das die Hydraulik wieder aktiviert ist.
Jetzt geht auch der Kofferraum wieder mit der Schliessanlage auf!

Um das ganze Wirrwar zu entlüften, habe ich die Pumpe auf die Seite gelegt, den Einfüllstutzen nach oben und die Schraube einen Gewindegang aufgeschraubt.
Jetzt das Dach ein paar Mal per Hand bedienen, inkl. Abdeckklappe vom Verdeckkasten.
Man kann jetzt gut merken, wieviel Luft noch in den Schläuchen ist. Sobald der Widerstand größer wird, kommt das Hydrauliköl.
Zwischendurch immer mal wieder nachschauen, was der Stand vom Hydrauliköl im Behälter macht und ggf. nachkippen.
Zum nNachfüllen habe ich meiner Tochter eine Spritze vom Arzt "geliehen", die eigentlich zum Spielen war. Das geht hervorragend.

Das Bild von meiner Nachgebauten Halteschlaufe werde ich noch nachreichen. Funktioniert perfekt und kostet nix.

Benutzeravatar
virtuellerfreund
Posting Freak
Beiträge: 2178
Registriert: Sa 7. Mai 2011, 13:29
Wohnort: ME

Beitrag von virtuellerfreund » Mi 22. Aug 2012, 18:03

Hast Du Super gemacht, vielen Dank, von so etwas lebt das Forum.
Eigeninitiative wird leider zu wenig anerkannt, von mir Daumen hoch.

Beste Grüße
Andreas
Biete:
:pfeil: Automatikmodul Dachschalter für ASTRA G,
Reparatur Dachsteuergerät ASTRA G,
Anfragen bei Dachproblemen:

virtuellerfreund@hotmail.com

Nase73
Junior Member
Beiträge: 20
Registriert: Mo 23. Jul 2012, 08:10

Step by step, vielen Dank!!!

Beitrag von Nase73 » Mi 22. Aug 2012, 18:16

Hallo Andreas, vielen Dank!
Da der Wagen ja mittlerweile auch 11 Jahre alt ist, werde ich bestimmt die ein oder andere Sache richtende müssen. Gerne werde ich Das dann mitteilen.
Habe mich schliesslich auch ü bereits die Hilfe gefreut!

Grüsse vom Niederrhein, Kai.

Rainerxjr
Junior Member
Beiträge: 1
Registriert: Di 11. Jun 2013, 11:21

RE: Step by step, vielen Dank!!!

Beitrag von Rainerxjr » Di 11. Jun 2013, 12:18

Ich bedanke mich für deine genaue beschreibung.....hat mir sehr geholfen...mein dach hat luft gezogen...weil der oelstand 2 cm unter ninimum stand.....rainer aus oelde

offener Ostfriese
Posting Freak
Beiträge: 2231
Registriert: So 18. Nov 2007, 13:40

RE: Step by step, vielen Dank!!!

Beitrag von offener Ostfriese » Di 11. Jun 2013, 22:57

;) Immer wieder schön solche top Beschreibungen zu sehen.
Weiter so ;)

Mak1
Junior Member
Beiträge: 11
Registriert: Sa 10. Aug 2013, 01:52

Beitrag von Mak1 » Mo 26. Aug 2013, 17:02

Super erklärung hier.

Aber ich habe jetzt ein Problem. Und zwar habe ich das verdeck per hand aufgemacht also von innen gekurbelt etc. um tzu gucken welcher schlauch kaputt ist & abmachen etc.
Jetzt kriege ich das dach nicht mehr zu -.-
wenn ich das Dach soweit habe das ich es zukurbeln muss...passiert nichts.
Was nu?
Wie bekommt man diese abdeckung ab über der Kurbelmechanik?

Benutzeravatar
JR__
Posting Freak
Beiträge: 3254
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 13:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Beitrag von JR__ » Mo 26. Aug 2013, 17:36

Hi, habe Dir hier geantworetet: thread.php?postid=449204#post449204

Gruß
Jürgen
Meine GCAB Anleitungen:
- Kunststoffklotz im Dachverschluss wechseln
- Video: Manuelles Öffnen&Schließen
- Aktoren & Sensoren (Pins)

Antworten

Zurück zu „Step by Step / User helfen User“