Das nächste Cabrio

In diesem Forum kann über alle anderen Cabrios (auch Nicht-Opels) gesprochen werden. Fahrer von Fremdfabrikaten sind gerne willkommen ;-)
Antworten
schwarz³
Member
Beiträge: 171
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 16:41

Das nächste Cabrio

Beitrag von schwarz³ » So 14. Dez 2014, 19:13

Der Golf mag ja "Das Auto" sein, das Golf Cabrio ist für Fans offener Limousinen wie dem Astra Cabrio einfach nichts. Mein Golf wird in einiger Zeit gehen müssen. Dieses als angeblichen Kofferraum mit der Öffnung nach außen eingebaute Handschuhfach im Heck ist einfach untauglich für ein Familienauto. Da bot mein Astra viel mehr! Also zurück zur offenen Limousine, auch wenn aus dem Astra so eine Art finnisch-schwedisches Vectra-Cabrio wurde, ein Saab 900 II 2.3 SE. Der Wagen braucht etwas Pflege ist in der Substanz aber gut:

Bild

Ich freue mich.


Gruß Michael

fcabrio
Posting Freak
Beiträge: 1332
Registriert: So 25. Jan 2004, 08:52

Beitrag von fcabrio » So 14. Dez 2014, 21:01

oh ein Saab damit habe ich auch lange geliebäugelt ;)
Aber so schön wie er ist, er braucht Pflege und Liebe!!!
Und die steht und fällt leider, wie bei allen gebrauchten Sachen, wie der Vorbesitzer damit umgegangen ist.
Ich hatte auch schon eine Unterschrift unter einen Kaufvertrag gesetzt als ich mir noch einmal, Gott sei Dank, die Rechnungen der letzten Jahre angesehen habe.
Da wurde u.a. eine Motorrevision (Neue Kolben,Turblader etc. 4500€!!!) bei 98000km durchgeführt, und der überholte Motor wurde dann mit 10W40 Öl gefüllt.
Genau das ist für den Turbo Motor der Tod, 5W30 bzw. 0W30, aber das war der Werkstatt scheinbar egal.
OK, es war schon der 9-3.


Der 900er hat auch noch andere Probleme,eins ist aber sicher irgendwann stirbt der den Verdeckhydraulik Tod!!!! Ersatzt ist teuer >1000€.
Und ganz wichtig!!! alle 10000km Öl wechseln und die Ölwanne ausbauen und entschlammen!!!

Ich habe mich dann doch lieber wieder für ein G entschieden, es ist einfach pflegeleichter, bzw. im Verhältnis zur Saab Technik schon Idiotensicher.

Ich wünsche dir viel Spaß damit, aber wie gesagt, er braucht ne pflegende Hand.
Auch wenn schon einiges von Opel drunter steckt.

Der Sash!
Posting Freak
Beiträge: 8837
Registriert: So 7. Okt 2007, 18:19

Beitrag von Der Sash! » So 14. Dez 2014, 21:44

Och ja, so ein Saab ist schon toll. Hat auf jeden Fall das Zeug zum Klassiker. Sieh zu, dass du die mangelnde Pflege wieder aufholst. Ist ein harter Weg, geht aber. Ich kenne es von meinem Cabrio. ;)

Allzeit gute Fahrt damit!

Gruß, Sascha

schwarz³
Member
Beiträge: 171
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 16:41

Beitrag von schwarz³ » Mo 15. Dez 2014, 09:28

Dazu ein paar Bemerkungen:

- es handelt sich um ein 900 II, das ein rein elektromechanisch betätigtes Dach hat. Da gibt es keine Hydraulik, sondern Motoren, Zahnräder, Microschalter und so ein Zeug. Das elektrohydraulische Dach wurde erst beim optisch zu 95 % identischen 9-3 eingeführt
- dieses Auto wurde seit 2007 und über 50.000 km gar nicht gepflegt - und das sieht man! Das betrifft aber eben nur die Optik, denn
- dieses Auto mit ca. 145.000 km wurde technisch durchaus gut gewartet. Laut Serviceheft bis 130.000 km, also bis vor ca. 15.000 km, es soll aber zwischendurch und danach noch weitere Zuwendung erhalten haben, z. B. eine neue Kupplung, die Bremsen, der Auspuff und die Reifen wurden zur letzten HU im September erledigt, da. h. die nächste HU ist 9/16 fällig
- der Kaufpreis des Wagens mit 12 Rädern, davon 8 Alurädern war durchaus moderat - ich habe 800 € bezahlt, d. h. da ist von meinem Budget von etwa 2.000 € noch einiges über. Ich erwäge, sowohl das Leder, als auch die Karosserie professionell aufbereiten zu lassen. Smartrepair für die kleinen Dellen, Kratzer und Steinschläge, dazu eine Lackaufbereitung mit Schleifen, Wachsen und Finish

Das Saab Cabrio hat mich gereizt, weil es ein recht klassisches Flair ausstrahlt, obwohl es bereits ein Auto aus der für Saab-Fans doch reichlich verwaschenen GM-Ära ist. Unterm Blech steckt viel der Technik des Opel Vectra. Einen "echten" Saab, also ein 900 I Cabrio hätte ich mit meinem augenblicklichen Budget in gutem Zustand gar nicht bezahlen können. Die sind deutlich teurer, die richtig guten kosten fünfstellig. Trotzdem, mein neuer Saab geht auch schon stramm auf die 20 zu, denn das Auto ist aus dem Mai 1995. Die in Finnland produzierten Schweden gelten als besser verarbeitet und besser gegen Rost geschützt. Das ist wohl der Grund, warum dieser in Finnland gebaute Wagen von Steinschlägen u. ä. Macken abgesehen nahezu rostfrei ist. Fahrwerk & Co. sind auch in richtig gutem Zustand, der Saab liegt auch bei hohem Tempo perfekt auf der Straße und lässt sich gut beherrschen. Bei eingetragenen 210 km/h und einem leistungsfreudligen 2,3-Liter-16-Ventiler mit 150 Pferdchen lässt sich der Saab durchaus als souveräner Reisewagen benutzen, der läuft bei 170 oder 180 km/h so brav als lasse man ihn mit 50 oder 60 km/h im Stadtverkehr rollen. Dafür - kein Witz! - sind die Bremsen eher übel. Sie bremsen objektiv gesehen zwar ausreichend (HU-Werte von September Vorderachse 280/280 und Hinterachse 170/170), aber Druckpunkt und Pedalkraft überzeugen mich nicht. Da muß man schon richtig reintreten, wenn man stärker bremsen will.

Licht und Schatten also, aber unterm Strich wohl ein wirklich guter Kauf! Neben gründlichem Waschen kommt als erstes eine AHK dran. Ohne kann ich nicht leben, ich brauche mindestens ein Auto mit Haken. Und der Golf soll ja bald weg.


Gruß Michael

Benutzeravatar
JR__
Posting Freak
Beiträge: 3255
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 13:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

RE: Das nächste Cabrio

Beitrag von JR__ » Mo 15. Dez 2014, 09:40

Original von schwarz³
Mein Golf wird in einiger Zeit gehen müssen. Dieses als angeblichen Kofferraum mit der Öffnung nach außen eingebaute Handschuhfach im Heck ist einfach untauglich für ein Familienauto. Da bot mein Astra viel mehr!
Hi Michael,

da muss ich mich glatt selber zitieren (von 28.08.2014):
Original von JR__
Im Vergleich zum Astra würde mich der winzige Kofferraum stören.
Gruß
Jürgen
PS: Ein Saab oder Citroen sind für mich das Apple Iphone unter den Autos :D - sehr speziell, eher nicht meins. Aber wem's gefällt. Befürchte bei gebrauchten Ersatzteilen und Werkstätten wird es eher etwas schwieriger als bei VW & Opel.
Meine GCAB Anleitungen:
- Kunststoffklotz im Dachverschluss wechseln
- Video: Manuelles Öffnen&Schließen
- Aktoren & Sensoren (Pins)

schwarz³
Member
Beiträge: 171
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 16:41

Beitrag von schwarz³ » Mo 15. Dez 2014, 13:42

Ersatzteile? Wozu Ersatzteile? Ist doch ein gutes Auto! *lach* Zumindest ein schönes, wie sich nach der ersten Wäsche zeigte:

Bild

Bild


Gruß Michael

16vfan
Posting Freak
Beiträge: 1318
Registriert: Di 2. Mär 2010, 22:40

Beitrag von 16vfan » Mo 15. Dez 2014, 14:48

und bei den Teilen wird man auch im Opelregal fündig......

schwarz³
Member
Beiträge: 171
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 16:41

Beitrag von schwarz³ » Mo 15. Dez 2014, 14:52

Zum Teil auf jeden Fall. Ist schließlich ein schwedisches Vectra-Cabrio aus Finnland. :D

Antworten

Zurück zu „Andere Cabrios“