Haustier und Cabrio, Erfahrungen..

Allgemeines zum Thema Astra Cabrio, egal ob F, G oder H
murry
Member
Beiträge: 194
Registriert: Mi 28. Apr 2010, 20:25
Kontaktdaten:

Haustier und Cabrio, Erfahrungen..

Beitrag von murry » Fr 6. Apr 2012, 15:49

moinsn,

wie macht ihr das wenn ihr bei sonnenschein ein trip machen wollt und hund/katze mitkommen soll?

hatte das nun 2x probiert und war mir trotzdem nicht ganz sicher ob das so gut ist fürn hund.

1. transportbox unter dem wintschott und mit einer leichten decke abgedeckt
2. sein hundebett hinten rein und ebenfalls leichte decke drüber

katziki
Posting Freak
Beiträge: 855
Registriert: Mo 7. Sep 2009, 23:27

Beitrag von katziki » Fr 6. Apr 2012, 19:11

Hallo Murry,

also Katz fährt mit bestimmt nicht gerne Auto :D

Aber zum Thema Hund kann ich etwas dazu beitragen. Freunde von uns hatten immer ihren Hund mit. Nena fand das Cabrio immer so genial, das ihre Ohren im Wind mitflatterten.

Sie schaute immer unterm Windschott durch.

Gruß Ines

Synthesizer
Posting Freak
Beiträge: 2617
Registriert: Do 8. Apr 2010, 01:51

Beitrag von Synthesizer » Fr 6. Apr 2012, 20:00

Gab glaub ich auch schonmal hier als thema :)

Hundesonnenbrille

Lg

Flozilla
Senior Member
Beiträge: 579
Registriert: Do 26. Aug 2010, 11:26

Beitrag von Flozilla » Fr 6. Apr 2012, 20:17

Original von katziki

Sie schaute immer unterm Windschott durch.

Gruß Ines

Ist für den hund aber nicht wirklich gut

murry
Member
Beiträge: 194
Registriert: Mi 28. Apr 2010, 20:25
Kontaktdaten:

Beitrag von murry » Fr 6. Apr 2012, 20:26

wie beim menschen können die tränensäcke hunde in mitleidenschafft gezogen werden.
ajo is taschenhund und nix grosses bei mir.

SirTischdeck
Senior Member
Beiträge: 271
Registriert: Do 6. Mär 2008, 15:19

Beitrag von SirTischdeck » Fr 6. Apr 2012, 21:13

Unser Piffi liegt im Beifahrerfußraum und chillt da rum. Lisa stellt den Sitz nach ganz hinten dann passt das. 8)

Gruß,Jens

Phantom
Member
Beiträge: 136
Registriert: Do 12. Mai 2011, 20:06
Wohnort: SH

Beitrag von Phantom » Sa 7. Apr 2012, 09:28

Hy,

würde ihn in Beifahrerfußraum mitfahren lassen, in deinem Fall passt sogar das Handschuhfach :D :D :D

murry
Member
Beiträge: 194
Registriert: Mi 28. Apr 2010, 20:25
Kontaktdaten:

Beitrag von murry » Sa 7. Apr 2012, 11:05

:jump: :ultragrin:

papnase..
der hat zwar ne rückenlänge von 29-30cm aber durch den windhund anteil is er höhergelegt.. ne is kein update kit von weitec :D

Bild

tiMon
Posting Freak
Beiträge: 1074
Registriert: So 22. Jul 2007, 21:16

Beitrag von tiMon » Sa 7. Apr 2012, 12:26

Ich würde nen Hund im Cabrio niemals ohne Brille im Cabrio mitnehmen. Mir wäre das Risiko gerade bei unserem kleinen Montagshund eindeutig zu groß.

Unsere Gipsy ist immer auf der Rückbank mitgefahren. Diese war zunächst mit Wolldecken gesichert und darüber hing dann noch mal eine hochwertige Hundedecke:
http://www.zooplus.de/shop/hunde/hundet ... cken/87413
Kratzfreies einsteigen war dadurch überhaupt kein Problem. Die Ledersitze haben auch absolut nicht gelitten. Ist nie was passiert.
Als Sicherheitsgurt haben wir diesen hier benutzt:
http://www.schecker.de/Hunde-Sicherheit ... ef=FROOGLE
Nur haben wir eine ältere Version gebraucht bei ebay für 35 Euro gekauft.
Dadurch konnten wir unsere Hündin beim Cabrio rechts und links sichern, sodass sie auch immer mittig auf der Rückbank saß.
WICHTIG: Diese Billighaken taugen nichts. Die reißen beim Unfall sofort und der Hund fliegt durchs Auto. Ich war froh das mein Hund bei unserem Unfall einwandfrei gesichert war. Auch ein Hundesicherheitsgurt sollte TÜV-geprüft sein!


Hier gab es auch schon mal eine ähnliche Diskussion:
thread.php?threadid=26280&sid=&threadvi ... r=0&page=1


Gruß, Timo

murry
Member
Beiträge: 194
Registriert: Mi 28. Apr 2010, 20:25
Kontaktdaten:

Beitrag von murry » Sa 7. Apr 2012, 14:20

Original von tiMon
Ich würde nen Hund im Cabrio niemals ohne Brille im Cabrio mitnehmen. Mir wäre das Risiko gerade bei unserem kleinen Montagshund eindeutig zu groß.

Unsere Gipsy ist immer auf der Rückbank mitgefahren. Diese war zunächst mit Wolldecken gesichert und darüber hing dann noch mal eine hochwertige Hundedecke:
http://www.zooplus.de/shop/hunde/hundet ... cken/87413
Kratzfreies einsteigen war dadurch überhaupt kein Problem. Die Ledersitze haben auch absolut nicht gelitten. Ist nie was passiert.
Als Sicherheitsgurt haben wir diesen hier benutzt:
http://www.schecker.de/Hunde-Sicherheit ... ef=FROOGLE
Nur haben wir eine ältere Version gebraucht bei ebay für 35 Euro gekauft.
Dadurch konnten wir unsere Hündin beim Cabrio rechts und links sichern, sodass sie auch immer mittig auf der Rückbank saß.
WICHTIG: Diese Billighaken taugen nichts. Die reißen beim Unfall sofort und der Hund fliegt durchs Auto. Ich war froh das mein Hund bei unserem Unfall einwandfrei gesichert war. Auch ein Hundesicherheitsgurt sollte TÜV-geprüft sein!


Hier gab es auch schon mal eine ähnliche Diskussion:
thread.php?threadid=26280&sid=&threadvi ... r=0&page=1


Gruß, Timo
hi timo,

danke für die links.
hab dann wohl falsches suchwort eingegeben.
wenn ein mod so nett ist und die themen zusammenfügt bitte.

Antworten

Zurück zu „Allgemeines zum Thema Cabrio“