Seite 1 von 3

Hohlraumversiegelung: Hohlräume - wo sind sie?

Verfasst: Mo 20. Okt 2014, 10:15
von BlackTwin
Hallo zusammen,

ich habe bei meinem 2008er TT das Fahrwerk (also Querlenker, Achsen, etc.) und am Unterboden den bereits vorhandenen Rost entfernt.

Warum das?

Das verdammte Salz frisst wie die Hölle. Man sieht es von außen nicht, aber wer mal den Wagen auf einer Hebebühne hatte, der weiß was ich meine. Die Fahrwerksteile sind nur KTL-beschichtet und leicht lackiert. Der Unterboden oft nur KTL und sonst nix.

Die Kanten der Bodenbleche und Verstärkungen rosten schon. Zunächst nur Kantenrost, aber das geht weiter!

Zwar wollte ich teilweise strahlen, was mit einer Strahlfix-Pistole auch geht, aber je Strahlung sind nur 2-Euro große Flächen möglich. Bin dann doch zum Rostumwandler umgestiegen und hab allen Rost mit einem Pinseln eingestrichen. Das muss dann 16 Stunden einwirken.

Zuvor natürlich den Unterboden und die Radkästen abgedampft. Danach einige Tage in der Sonne getrocknet.

Im Anschluss habe ich Bremsen, Auspuff, etc. abgeklebt und mit einem 2K-Epoxy-Primer alles, was ich entrostet hatte, grundiert. Das Zeug streut wie verrückt in der Garage. Man sollte wirklich alles abkleben.

24 Stunden später dann 2K-Schwarz-Lack drüber. Das streute auch.....

Dann habe ich alle Nähte, Ex-Roststellen, etc. mit Unterbodenwachs eingesprüht. Das hat unendliche Stunden gedauert, auch weil ich sehr gründlich bin.

Zum Abschluss noch eine Hohlraumversiegelung. Alle Querlenker, Vorderachshilfsrahmen, und eine Unmenge an Cabrioverstärkungen, Schwellern ordentlich mit Hohlraumwachs gefüllt.

Habe bei allen Lack- und Wachsarbeiten natürlich eine passende Atemschutzmaske von 3M getragen, also eine gegen Lösungsmiitel.

Als Werkzeug hatte ich eine SATA-Hohlraumpistole und einen richtig großen Kompressor (380V, 2-Zyl., großer Tank, viel Luft).

NUN ZU MEINER FRAGE:

Die Türschweller, also die Schweller unter den Türen, haben sehr viele Plastikkäppchen, die man theoretisch rausnehmen kann. Nur wo führen die alle hin?

Ich würde das gerne beenden, was wegen des Wetterwechsel heute stattfinden muss (Hohlraumwachs braucht mind. 15 Grad), und die restlichen Hohlräume mit Wachs füllen. Allerdings habe ich Sorge, dass ich den Dachmechanismus oder den Innenraum treffe. Das wäre fatal, denn den Wachs kriegt man von abwaschbaren Flächen schon schwer ab, im Innenraum wäre das Totalschaden.

Also: Wer kann helfen? Gibt es eine Explosionszeichnung von den Hohlräumen?

Danke. :D


Foto 1 HA rechts Rost:

Verfasst: Mo 20. Okt 2014, 10:31
von BlackTwin
2. Foto VA links - Rost:

Verfasst: Mo 20. Okt 2014, 10:32
von BlackTwin
3. Foto - HA rechts mit Rostumwandler:

Verfasst: Mo 20. Okt 2014, 10:36
von BlackTwin
4. Bild - VA links mit Rostumwandler:

Verfasst: Mo 20. Okt 2014, 10:39
von BlackTwin
5. Foto HA links und Auspuffendtopf verpackt:

Verfasst: Mo 20. Okt 2014, 10:43
von BlackTwin
Bild 6 HA rechts grundiert:

Verfasst: Mo 20. Okt 2014, 10:45
von BlackTwin
Bild 7 VA und Hilfsrahmen grundiert....weitere Fotos folgen bald....

Verfasst: Mo 20. Okt 2014, 10:55
von BlackTwin
Ich hab was gefunden, reicht mir aber noch nicht:

http://ecat24.com/opel/catalog/part/1/9 ... 0,8,15,11/


Welche der vielen Deckel im Türschweller muss ich öffnen, um dort Hohlraumwachs einzubringen?

Siehe hier ausschnittsweise ganz links und ganz rechts:

Verfasst: Mo 20. Okt 2014, 11:18
von BlackTwin
links:

RE: Hohlraumversiegelung: Hohlräume - wo sind sie?

Verfasst: Mo 20. Okt 2014, 12:20
von Y32SE
Original von BlackTwin

NUN ZU MEINER FRAGE:

Die Türschweller, also die Schweller unter den Türen, haben sehr viele Plastikkäppchen, die man theoretisch rausnehmen kann. Nur wo führen die alle hin?
Ich hoffe du meinst damit nicht die Stopfen, die ein Loch haben sollten. Diese sind für den Ablauf des Wassers zuständig welches die hintere Scheibe herunter durch die Ablaufschläuche im Kofferraum läuft zuständig! Ich würde es lassen da irgendwas zu versiegeln!