Winterreifen

Alles rund ums Fahrwerk, Bremsen und Rädern etc. (kein Extrem-Fahrwerk-Tuning und schon gar nichts illegales!)
Barkle75
Junior Member
Beiträge: 12
Registriert: Di 9. Sep 2008, 10:50

Orginalfelgen nutzen??

Beitrag von Barkle75 » Do 9. Okt 2008, 10:57

Hallo TT Fahrer,

demnächst steht der Winter an und so weh es Euch tut, ich muss Euch dran erinnern! ;)

Je mehr ich hier über Winter-Reifen und Felgen lese desto verwirrter bin ich. :rolleyes: :rolleyes:

Ich habe für den Sommer die Orginal Opelfelge, 17" (siehe Bild)

Da ich noch Winterreifen benötige würde ich gerne auf diese Felgen Winterreifen aufziehen lassen und mir im Frühling dann schöne Alufelgen besorgen.

Meine Frage:
Ist diese Felge überhaupt "Wintertauglich" oder kann ich sie wegschmeissen wenn mal Salz hinkommt bzw. darf ich sie überhaupt benutzen von wegen Felgengrösse für Winterreifen usw.? Auf was muss ich achten??
Hat jmd. von Euch diese Felge mit Winterreifen im Gebrauch???
Wie siehts mit Schneeketten aus, da geht dann nix mehr oder??


Vielen Dank für Eure Hilfe, was Reifen usw. angeht bin ich kein Held! :(

Grüsse, Rupert

Michel82
Member
Beiträge: 190
Registriert: Mi 23. Apr 2008, 12:54

Beitrag von Michel82 » Do 9. Okt 2008, 11:17

Also ich würde die Felgen vorher versiegeln, dann sollte sie schon über den Winter kommen.

Auf diese Felgen kannst du Winterreifen (225/45 R17) aufziehen, musst sie aber eintragen lassen + den Vermerk -nicht mit Schneeketten zulässig-.


MfG,

Michel

Mahni
Junior Member
Beiträge: 1
Registriert: So 14. Sep 2014, 18:04

Beitrag von Mahni » Di 16. Sep 2014, 17:21

Also ich kaufe ja meine Winterreifen immer online. Zuletzt habe ich auf http://www.winterreifenonline.eugekauft und war sehr zufrieden.

Positiv:
Die Lieferung ging schnell
Kauf auf Rechnung möglich
Gute Reifensuche

Negativ:
Zahlung per Überweisung oder PayPal. Sonst keine Zahlungsmöglichkeiten

Würde es immer wieder machen.

joko1
Junior Member
Beiträge: 21
Registriert: Fr 26. Jun 2015, 19:49

Ganzjahresreifen

Beitrag von joko1 » Mi 30. Sep 2015, 19:36

Hallo zusammen,

was haltet ihr von der Option "Ganzjahresreifen"?

Ich fahre 225/40 R 18 Sommerreifen, d.h. ich würde die gleiche Größe dann als Ganzjahrereifen fahren.

Im Netz werden neue Reifen der Marke Imperial für sage und schreibe 56 Euro/neu angeboten.

Hm hm hmmmm....

Wie denkt ihr darüber?

Schöne Grüße, Jörg....

Der Sash!
Posting Freak
Beiträge: 8816
Registriert: So 7. Okt 2007, 18:19

Beitrag von Der Sash! » Mi 30. Sep 2015, 20:06

Imperial... Klingt das für dich vertrauenswürdig um es auf deinem ATT zu montieren?! Eher nicht, oder? Da sollte man keinesfalls sparen.

Ganzjahresreifen sind für alle die eine Option, die entweder das Auto nicht zwingend brauchen oder aber in relativ schneefreien Gebieten wohnen.
Davon abgesehen sind die Dinger mehr Winterreifen als Sommerreifen. Also im Sommer nicht wundern wenn der Bremsweg länger wird und der Verschleiß größer...

Gruß, Sascha

Marcel13
Junior Member
Beiträge: 5
Registriert: Do 10. Sep 2015, 09:24

Beitrag von Marcel13 » Fr 2. Okt 2015, 13:41

Hallo zusammen,
habe mir grade mal den Verlauf durchgelesen.

Was die Versiegelung angeht zum Thema "Wintertauglichkeit" ist die Antwort natürlich besser als gar nichts.
Bitte aber nicht vergessen das es extra Lackierte Winterfeste Felgen gibt die Resistenter gegen Salz und Witterung sind.
Demgegenüber steht logischerweise das ein Bordsteinrempler von keiner Alufelge weggesteckt wird und somit auch solche Winterfelgen sich dem salz beugen werden. (Korrosionsflecken)

In der Regel gibt es wenige Alufelgen auf die Schneeketten gezogen werden können.
Das liegt am weicheren Material der Felge und den daraus resultierenden Schäden und Regressansprüche die daraus resultieren können.
Eine bessere Chance mit "Schuhe" durch den Schnee zu waten bringen Spike-ketten, die für einige felgen zulässig sind ohne Schäden befürchten zu müssen aber natürlich eher für Eis als für Schnee geeignet sind.

Und ja, Online Reifen bestellen lohnt sich wirklich, wenn Mann/Frau dann auch ein Auge auf 1 Jährige Lagerware hat können bis zu 50 % drin sein gegenüber dem FOH.
Und wenn dann noch zufällig eine kleine schnuckelige Werkstatt für kleines Geld die Dinger aufzieht ist die Welt in Ordnung.

Zum guten Schluss ein Schulterschluss mit Joko.
Denkt bitte immer daran das der EINZIGE kontakt zur Straße die reifen sind. Spart nicht am falschen ende!!
Den eine Vollbremsung vor der Kita mit + 3 Meter oder - 3 Meter entscheidet
über Glück gehabt oder vllt. ein Leben.

In diesem sinne
viel Spaß beim Cruisen !! :-)

Matchless
Junior Member
Beiträge: 18
Registriert: Di 19. Jul 2016, 06:37

Beitrag von Matchless » Fr 7. Okt 2016, 14:17

Wer bei Reifen spart, spart am falschen Ende.

"Frischer" Preis. Ich habe mir gerade einen Satz Reifen in 225/40 R 18 als Winterreifen von Continental auf die Originalfelgen gegönnt, da ich mir andere Felgen für die Sommerreifen gekauft habe.
700,- Euro mit Aufziehen, Wuchten und Reifengarantie.
Reifenmarke: Continental , gab es aber nur mit Geschwindigkeitsindex V

Mit Billigreifen und No-name habe ich bis jetzt nur durchweg schlechte Erfahrungen unabhängig vom Autotyp. Der Unterschied zeigt sich meist bei Nässe, egal bei welcher Temperatur und zwar extrem!

Warum diese Inverstion?
Habe gegengerechnet. Felgen hatte ich schon. Klar, schmale Reifen mit weniger Durchmesser sind günstiger. Für mich mit erforderlichen anderen Felgen aber teurer.

Über Optik müssen wir wohl nicht reden.

Zum Thema Versiegelung:
Ich nutze Liquidglas seit Jahren auf allen Lackoberflächen. Die Felgen bekommen vor dem Aufziehen die üblichen zwei Schichten. Resultat: Noch nie Probleme oder gar aufblühen des Alu's.
Schneeketten? Bei der Rädergrösse nicht zugelassen.

Antworten

Zurück zu „[Astra TwinTop] Fahrwerk & Reifen“