EasyLoad Dach sackt ab

Wenn ihr Probleme mit eurem TwinTop habt, dann hier rein
Schuvie
Junior Member
Beiträge: 3
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 21:52

EasyLoad Dach sackt ab

Beitrag von Schuvie » Do 14. Sep 2017, 20:28

Hallo zusammen,

bei meinem Twinni habe ich das Problem, dass das Dach in der EasyLoad-Position sofort wieder absackt.
Das gleiche Problem, jedoch nicht ganz so extrem, habe ich, wenn ich das Dach auf halber Position zur Pflege der Dichtungen stehen lasse.
Leider suche ich schon seit längerer Zeit vergeblich nach Wartungsanweisungen zur Hydraulikpumpe.
Das einzige, was ich gefunden habe, ist eine Info über zwei Ventile, die in der Hydraulikpumpe ausgetauscht werden sollen.
Jedoch habe ich hierzu keine Teilenummer gefunden und die örtl. FOH "wussten" von diesen Ventilen nichts.
Hat vieleicht jemand einen Tipp, wo ich etwas zu der Hydraulikeinheit finden kann oder hat jemand von Euch ähnliche Erfahrungen gemacht und wenn ja, wie ist das Problem behoben worden?

Gruß,
Schuvie

Astranautler
Junior Member
Beiträge: 14
Registriert: Mo 29. Jun 2015, 07:48

Beitrag von Astranautler » So 17. Sep 2017, 17:30

Hallo
Das gleiche Problem hatte ich vor 3 Jahren auch. Ich habe damals direkt beim Hersteller der Hydraulikpumpe angerufen. Die waren so freundlich und haben mir 2 Ventile incl. Anleitung zugeschickt. Einfach mal da anrufen. Viel Glück!

Gruß
Manni

Schuvie
Junior Member
Beiträge: 3
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 21:52

Beitrag von Schuvie » So 17. Sep 2017, 18:54

Hallo Manni,

vielen Dank für den Tipp.
Hast Du zufällig noch Daten, bzw. weißt wer der Hersteller ist?

Danke
Schuvie

Astranautler
Junior Member
Beiträge: 14
Registriert: Mo 29. Jun 2015, 07:48

Beitrag von Astranautler » So 17. Sep 2017, 19:15

Hallo
Weiss ich jetzt so aus dem Stegreif nicht mehr.
Hersteller steht auf der Hydraulikpumpe.
Weißt du wo die verbaut ist?

Benutzeravatar
Y32SE
Posting Freak
Beiträge: 826
Registriert: So 19. Aug 2012, 18:35
Wohnort: Marl
Kontaktdaten:

Beitrag von Y32SE » Mo 18. Sep 2017, 00:56

Hersteller ist Hoerbiger! Ich hatte das auch mal versucht und mir hat man da nicht helfen können!
Astra TT Z16LET BJ09, gekauft bei 22.067 (aktuell 111111), Androidradio mit RFK, OPC Heckspoiler, alle Dachkabelbäume gewechselt

Astranautler
Junior Member
Beiträge: 14
Registriert: Mo 29. Jun 2015, 07:48

Beitrag von Astranautler » Mo 18. Sep 2017, 16:53

Genau, Hoerbiger. Bin gestern Abend einfach nicht drauf gekommen :rolleyes:
Wenn es da direkt nicht klappt würde ich es mal beim örtlichen Opelhändler versuchen, vielleicht lassen die sich dann ja dazu bewegen dir 2 Ventile zu zuschicken.
Ich bin damals zuerst zu einem so genannten Dach-Fach-Kompetenz-Center gefahren.
Der wollte mir sofort eine neue Hydraulikpumpe für 1800 Euro verkaufen, plus Kosten für den Einbau.
100% Abzocke, 0% Kompetenz.
Weiterhin viel Glück.

Gruß
Manni

jenser
Member
Beiträge: 79
Registriert: Sa 28. Aug 2010, 22:09
Wohnort: Göttingen

Beitrag von jenser » Mo 18. Sep 2017, 17:15

Hallo,

Mir konnte da auch keiner weiter helfen.
Sie könnten ohne Zustimmung von Opel keine Informationen bzw. Teile rausschicken.
Das war damals die Antwort .
Ich wollte auch 2 solche Ventile kaufen.
Vielleicht kann ja jemand mal so ein Ventil ausbauen und die Dichtungen messen.
Die müsste es doch bei Hansa Flex oder in einem Hydraulikshop geben.
Ich hatte vor ca 3 Monaten nochmal bei Hoerbiger angerufen wegen meines Problems mit der Fehlermeldung Pumpe wird zu heiss.
Leider auch ohne Erfolg.
Dafür wäre Opel zu ständig sagten Sie mir.

Falls jemand die Dichtringe irgendwo her bekommt dann sagt mir mal Bescheid.

Gruß Jens

Astranautler
Junior Member
Beiträge: 14
Registriert: Mo 29. Jun 2015, 07:48

Beitrag von Astranautler » Mo 18. Sep 2017, 21:02

Hallo
Laut Reparaturanleitung muss nur ein Ventil durch ein neues ersetzt werden. Der gute Mann von Hoerbiger hat mir damals zwei Stück zugeschickt damit ich noch ein Ventil als Ersatz habe wenn's mal wieder so weit ist.
(Ich musste ihm aber versprechen das ich die Reparatur selbst mache und nicht mit dem Ventil zu einem Opelhändler gehe, er würde sonst mächtig Ärger bekommen).
Die Reparaturanleitung und das Ventil habe ich grad vor mir liegen.
Ich werde morgen mal ein Foto von dem Ventil machen, und die Maße der beiden Dichtringe abmessen.
Falls jemand die Reparaturanleitung benötigt werde ich die scannen und als PDF per PN verschicken.

Gruß
Manni

Benutzeravatar
Y32SE
Posting Freak
Beiträge: 826
Registriert: So 19. Aug 2012, 18:35
Wohnort: Marl
Kontaktdaten:

Beitrag von Y32SE » Mo 18. Sep 2017, 21:14

Hast du selber schon mal so ein Ventil gewechselt? Ist es schwer, das Ventil auszubauen?
Astra TT Z16LET BJ09, gekauft bei 22.067 (aktuell 111111), Androidradio mit RFK, OPC Heckspoiler, alle Dachkabelbäume gewechselt

Biene
Junior Member
Beiträge: 18
Registriert: So 12. Aug 2012, 09:31

Beitrag von Biene » Mo 18. Sep 2017, 21:19

Hi,

Leider kann ich nur sagen: "Ich habe die gleiche Erfahrung gemacht."
Ich hatte vor zwei Jahren auch Kontakt mit der "Servicehotline" von Opel. Die Aussage nach zwei Wochen Bearbeitungszeit war. "Die Ventile gibt es nicht einzeln." Und bewerten sie unsere Serviceleistung. Das habe ich dann auch getan.
Wobei ich heute leider nicht einmal mehr weiß welche Ventile das nun genau sind. Ich Erinnere mich aber an einen Forenbeitrag mit Fotos.

Ich hatte das Problem schon seit dem Gebrauchtkauf.

Wer also Teilenummern oder Zulieferer auch von Nachbauten kennt, nur zu.
Das mit der Dichtung hört sich nach vollziehbar an. Mir war aber auch als hätte ich mal etwas von ausgewaschenen Ventilen gehört.

Ohne nachzuschauen werde ich da sicher ebenfalls nicht weiterkommen.
Aber ohne Ahnung und Ersatzteile werde ich erstmal auch weiterhin schnell sein müssen und öfters das Knöpfchen drücken. Im Winter hab ich wieder mehr Zeit zum beladen. Da ist das Öl etwas zähflüssiger^^.
Für ´ne neue Pumpe bin ich da auch zu geizig.

Und Ja lieber Manni Astranautler. Ich hätte diese Reparaturanleitung gerne. Auch die Kontaktdaten von dem guten Mann von Hoerbinger.

Grüße
Sven

Antworten

Zurück zu „[Astra TwinTop] Probleme“