Übersicht aller Probleme des ATT

Wenn ihr Probleme mit eurem TwinTop habt, dann hier rein
Radler956
Posting Freak
Beiträge: 951
Registriert: Mo 8. Aug 2005, 19:16

Übersicht aller Probleme des ATT

Beitrag von Radler956 » So 5. Sep 2010, 21:07

Servus Forum,

ich hab´ mir mal gedacht, anstatt ständig zu meckern, auch mal was selbst zu machen. Hierbei lag mein Ansinnen einen kompletten Index mit den hier im Forum bekannten Problemen des Astra TwinTop zu erstellen.
Somit sollte es für betroffene noch leichter sein entsprechende Threads zu finden, da die Suche mittels der Suchfunktion teilweise an der Wahl der richtigen Suchbegriffe scheitert.

Also hab´ ich hier im Forum den Astra H Problembereich einmal komplett durchgearbeitet (waren so um die 390 Threads). Dabei hab´ ich grob und soweit mir möglich subjektiv beurteilt, wie häufig das Problem eintritt, was als Ursache anzusehen ist und wie man dem Problem Herr werden kann.
Problemthreads, die nicht im Problembereich liegen musste ich dabei ignorieren, weil ich die aus allen Bereichen hätte zusammen suchen müssen, was dann selbst mir zu viel Arbeit gewesen wäre. Auch hab´ ich Threads ohne jeden Nährwert ausgelassen, so zum Beispiel die Themen, wo ein Problem gepostet wurde, aber danach nie wieder etwas vom TE zu hören war. Auch Probleme durch äussere Einwirkung, wie z.B. Beton auf Lack hab´ ich ausgelassen, da es sich nicht direkt um Probleme des Astra TwinTop handelt.

Aufgeteilt wurde der Rest grob in folgende Themen:
  1. Geräusche
  2. Dach
  3. Karosserie / Fahrwerk / Innenraum
  4. Motor / Antrieb
  5. Elektrik / Elektronik / Beleuchtung
Teilweise war das Einsortieren schwer, da das Problem sich mit anderen Themen überschneidet. Es wird daher empfohlen besser alle Bereiche zu befragen.


Sei zu guter letzt noch gesagt, daß alles, was unterstrichen ist, Links sind, die zu den entsprechenden Threads und Posts führen. Teilweise sind innert einer Beanstandung Verlinkungen auf mehrere Threads möglich.


Ich hoffe, daß der ein oder andere mittels dieser Liste eine Hilfe für sich findet. Und insofern es der Moderation, bzw. Administration gefällt, könnte man den Thread ja oben pinnen. Sollten sie grundsätzlich nicht einverstanden sein, können sie den Thread natürlich auch löschen, dann gehen die Stunden der Recherche halt den Bach runter :nixweiss:.



Gruß Pat.

PS.: Ich werde hier in diesem Thread nicht über bestimmte Probleme diskutieren. Dafür ist dieser Thread nicht gedacht. Seht ihn als Verzeichnis und postet in den spezifischen Problemthreads, auch wenn dieser etwas älter sein sollte!

Radler956
Posting Freak
Beiträge: 951
Registriert: Mo 8. Aug 2005, 19:16

Geräusche

Beitrag von Radler956 » So 5. Sep 2010, 21:08

  • Knackgeräusche aus der linken Dachkonstruktion
    1. Häufigkeit: wenige Fälle bekannt
    2. Ursache: eine schlecht vernietetes Plastikabdeckung, bzw. eine Falscheinstellung des darunterliegenden Schlosses.
    3. Abhilfe: Auswechseln, bzw. vom FOH einstellen lassen
  • Knaxen aus dem Bereich der Tür
    1. Häufigkeit: Einzelfälle bekannt
    2. Ursache: Lose der Türbefestigungsschrauben.
    3. Abhilfe: Schrauben wieder anziehen oder beim FOH beanstanden.
  • Klappern aus dem hinteren linken Dachbereich
    1. Häufigkeit: Einzelfall
    2. Ursache: Ein defekt oder Falscheinstellung hat dafür gesorgt, daß Teile der Dachmechanik aufeinandergeschlagen sind und diese somit demolierten.
    3. Abhilfe: Die gesamte linke Dachmechanik wurde getauscht.
  • Im Lenkstock knarzt es beim Einlenken
    1. Häufigkeit: einige Fälle dokumentiert
    2. Ursache: liegt hinter dem Lenkrad in einem Schleifring/Buchse zu suchen
    3. Abhilfe: Ein FOH kann das Problem schnell und effizient beseitigen. Im Thread wird dazu auf die Feldabhilfe 1960 verwiesen.
  • Es tut einen lauten Schlag und dann klappert es
    1. Häufigkeit: Einzelfall
    2. Ursache: Ein falsch eingestelltes Dach. Das Dach stand unter Spannung und hat sich bei Verwindung des Wagens entspannt und danach geklappert.
    3. Abhilfe: ist nur durch eine korrekte Einstellung des Dachs zu beseitigen gewesen
  • Dach quietscht beim Öffnen kurz vor Erreichen der Endlage im Kofferraum
    1. Häufigkeit: weit verbreitetes Problem
    2. Ursache: Nach längerer Standzeit werden die Kolbenstangen der Hebezylinder trocken. Beim Einfahren kommt es nun zu dem Quietschen an der stangenseitigen Dichtung des Hydraulikzylinders.
    3. Abhilfe: Ein Einschmieren der Kolbenstangen könnte evtl. Abhilfe schaffen, aber es ist noch kein geeignetes Schmiermittel gefunden worden.
  • bei geschlossenem Dach Klappern von der Hutablage
    1. Häufigkeit: sehr selten
    2. Ursache: Die Führungszapfen der Hutablage, die vom dritten Dachsegment aufgenommen werden, haben Spiel.
    3. Abhilfe: Ein „Unterfüttern“ der Führungszapfen kann das Spiel und damit die Geräuschentwicklung eindämmen.
  • Schwappende Geräusche beim Beschleunigen/Verzögern
    1. Häufigkeit: einige Fälle bekannt
    2. Ursache: Das Wasser fließt von der Dachkonstruktion über die Schweller ab. Da die Abläufe in den Schwellern recht klein gehalten sind, kann es vorkommen, daß die sich zusetzen.
    3. Abhilfe: An den Schwellern gibt es kleine Stopfen. Wenn man diese zieht, kann man das Wasser ablaufen lassen.
      Trotzdem ist es zu empfehlen den Grund dafür zu suchen, daß das Wasser im Schweller stehen bleibt.
  • Fahrersitz knarzt
    1. Häufigkeit: sehr selten
    2. Ursache: Konstruktion der Sitzkonsole
    3. Abhilfe: soll ein Opel bekanntes Problem sein, daß durch Einbau einer Verstärkung behoben werden kann

Radler956
Posting Freak
Beiträge: 951
Registriert: Mo 8. Aug 2005, 19:16

Dach

Beitrag von Radler956 » So 5. Sep 2010, 21:08

  • Hydraulikleitung in der C-Süle kann scheuern
    1. Häufigkeit: seit Jahren keine Fälle mehr bekannt
    2. Ursache: Konstruktionsmangel
    3. Abhilfe: Opel hat diesbezüglich eine Veränderung eingeführt und die ausgelieferten Fahrzeuge bereits 2006 nachgebessert.
  • Dach stoppt im Fahrvorgang, weil sich das Rollo ausgehakt hat.
    1. Häufigkeit: mehrere Fälle bekannt.
    2. Ursache: Durch ein falsches Einhängen der Rollostange im Kofferraum mit dem Griff nach oben kann diese vom Dach selbst beim Öffnen, bzw. Schließen verbogen und sogar ganz ausgehängt werden.
    3. Abhilfe: Stange wieder richten, so daß sie gerade ist und fortan richtig einhängen, also mit dem Griff nach unten.
  • Dach schließt nicht vollständig
    1. Häufigkeit: Einzelfall
    2. Ursache: Ein im Dach falsch verlegter Kabelstrang wurde beim Dachöffnen geknickt und ist gebrochen.
    3. Abhilfe: Ein neuer Kabelbaum wurde korrekt verlegt eingebaut.
  • Beim Öffnen des Dachs fährt ein Flügel der Hutablage nicht aus.
    1. Häufigkeit: unter älteren ATT weit verbreitet(siehe auch…)
    2. Ursache: mangelhafte Konstruktion der sogenannten Flaps
    3. Abhilfe: Kurzfristig kann das Dach geöffnet oder geschlossen werden, indem man am Flügel etwas wackelt oder die Motorwelle mittels Schraubenziehers etwas dreht.
      Seit etwa Juni 2008 gibt es seitens Opel eine neue verbesserte Generation von Flügelmotoren, die dieses Problem nicht mehr haben. Die Flügelantriebe können problemlos vom FOH ausgetauscht werden.

Radler956
Posting Freak
Beiträge: 951
Registriert: Mo 8. Aug 2005, 19:16

Dach 2

Beitrag von Radler956 » So 5. Sep 2010, 21:09

  • Wassereintritt zwischen Dachholm und vorderem Dachsegment
    1. Häufigkeit: sehr selten
    2. Ursache: defekte Dichtung/Falscheinstellung von Dach/Seitenscheiben
    3. Abhilfe: Nach Wechsel der betroffenen Dichtung und einer Neueinstellung der Verriegelung und der Seitenscheiben wurde nichts mehr beanstandet.
  • Dach öffnet nicht
    1. Häufigkeit: Einzelfall
    2. Ursache: Steuergerät Dach defekt
    3. Abhilfe: Steuergerät Dach wurde gewechselt
  • Feuchtigkeit im Kofferraum
    1. Häufigkeit: diverse Fälle bekannt
    2. Ursache: unbekannt / keiner der betroffenen hatte die Ursache/undichte Stelle genau benennen können
    3. Abhilfe: soweit daher auch nicht bekannt, aber seit über einem Jahr gab es dazu keine Beanstandungen mehr

Radler956
Posting Freak
Beiträge: 951
Registriert: Mo 8. Aug 2005, 19:16

Karosserie / Fahrwerk / Innenraum

Beitrag von Radler956 » So 5. Sep 2010, 21:10

  • Wasser fließt unter Regenbedingung beim Öffnen des Kofferraumdeckels vom Deckel in den Kofferraum.
    1. Häufigkeit: je nach Ursache alle Fahrzeuge betroffen
    2. Ursache:
      1. Wasser fließt vorne über den Deckel in die Rinne. Eine der Abläufe der Regenrinne ist verstopft oder abgefallen.
      2. Regenwasser sammelt sich unter der Chromleiste und tropft beim Öffnen hinten in den Kofferraum.
    3. Abhilfe:
      1. Abläufe von Blockagen befreien, bzw. Ablaufschläuche wieder ansetzen.
      2. Kofferraumdeckel langsam öffnen und Wasser ablaufen lassen. Konstruktiv bedingt ist keine Verbesserung in Aussicht.
  • Antenne schlägt bei hohen Geschwindigkeiten aufs Dach
    1. Häufigkeit: zwei Fälle dokumentiert
    2. Ursache: Im ersten Fall war eine zu lange Antenne verbaut, der zweite Fall hatte sich nicht geäußert.
    3. Abhilfe: Die falsche oder fehlerhafte Antenne durch eine korrekte austauschen.
  • Bei Regen/Wasser auf dem Dach tropft Wasser ins Auto, wenn die Tür geöffnet wird.
    1. Häufigkeit: alle Fahrzeuge betroffen
    2. Ursache: Durch das schmale Dach liegt die Dachkante über dem Innenraum. Des weiteren fehlt wegen der Cabriokonstruktion eine effektive Regenrinne.
    3. Abhilfe: Mit kleinen Tricks läßt sich der Innenraum trocken halten. Ein Eindringen von Wasser während der Fahrt bei offenen Fenstern ist aber nicht zu verhindern.
  • ESP, IDS und ABS Kontrollleuchten sind dauerhaft an
    1. Häufigkeit: Einzelfall
    2. Ursache: An einem Stecker an einer Radnabe hatte sich Korrosion durch Spritzwasser und Salz eingefunden, was zu Fehlsignalen zu den Fahrassistenzsystemen führte.
    3. Abhilfe: Stecker wurde instandgesetzt
  • Wasser in der A-Säule
    1. Häufigkeit: Einzelfall
    2. Ursache: defekte Windschutzscheibendichtung
    3. Abhilfe: durch FOH sicher fachgerecht zu reparieren

Radler956
Posting Freak
Beiträge: 951
Registriert: Mo 8. Aug 2005, 19:16

Karosserie / Fahrwerk / Innenraum 2

Beitrag von Radler956 » So 5. Sep 2010, 21:10

  • Eine Bremse quietscht manchmal
    1. Häufigkeit: diverse Fälle bekannt
    2. Ursache: naja, sie quietscht halt
    3. Abhilfe: Kupferpaste hat wohl geholfen. Es wird dringend empfohlen nähere Informationen einzuholen und nicht blind irgend etwas auf die Bremsen zu schmieren!
  • Kratzer auf der Tachoabdeckscheibe
    1. Häufigkeit: weit verbreitet
    2. Ursache: Die Abdeckscheibe ist aus einem sehr empfindlichen Material gemacht, weshalb es schon beim Staubwischen zu Kratzern kommen kann.
    3. Abhilfe: entsprechend vorsichtig und sensibilisiert beim Reinigen vorgehen; eine Entfernung der Kratzer ist mehr als schwierig
  • Nebelscheinwerferglas gebrochen
    1. Häufigkeit: eher selten, aber Astra H weit
    2. Ursache: anzunehmenderweise ist ein Temperaturstau in der Lampe schuld
    3. Abhilfe: es gibt seitens Opel inzwischen stärkere Nebelscheinwerfergläser
  • Wasser fühlbar zwischen Gummifalz und Innenverkleidung
    1. Häufigkeit: Einzelfall
    2. Ursache: Befestigung der Außenspiegel drückt auf die Dichtung und knickt diese so ab, daß sie undicht wird.
    3. Abhilfe: Ein Wechsel der Dichtung hat zwar erbracht, daß die Dichtung eine geänderte ist, das Problem soll aber weiter bestanden haben.

Radler956
Posting Freak
Beiträge: 951
Registriert: Mo 8. Aug 2005, 19:16

Motor / Antrieb

Beitrag von Radler956 » So 5. Sep 2010, 21:11

  • Ölgeruch im Innenraum (2.0 turbo)
    1. Häufigkeit: Einzelfälle bekannt
    2. Ursache: Laut Post ist zwar ein Problem mit einer losen Schelle Opel bekannt, die Reparatur hatte aber keinen Erfolg gebracht.
    3. Abhilfe: Kein weiterer Hinweis in dem Thread.
  • Kupplung trennt nicht (1.8 140PS)
    1. Häufigkeit: Einzelfall
    2. Ursache: Eine Verbindung an der Kupplung wurde im Werk nicht korrekt verbaut, weshalb das Öl aus dem Kupplungskreis lief.
    3. Abhilfe: Vom FOH instand setzen und Öl nachfüllen lassen.
  • Momentanverbrauchsanzeige plötzlich stark erhöht (1.9CDTI)
    1. Häufigkeit: alle Diesel ATT betroffen
    2. Ursache: Zum Ausbrennen des Dieselpartikelfilters wird zusätzlicher Kraftstoff eingespritzt, um die Abgastemperatur ausreichend zu erhöhen. Dabei läuft der Motor etwas unruhiger und rauher.
    3. Abhilfe: Das ist eine normale Funktion des Autos.
  • Motorschaden bei 13.000km (1.9 CDTI)
    1. Häufigkeit: Einzelfall
    2. Ursache: Durch ungeklärte Ursache hatte der Motor Öl angesaugt und Verbrand. Dadurch verbrannte ein Kolben.
    3. Abhilfe: Ein Austauschmotor wurde mit einem Blech ausgestattet, das verhindern soll, daß Öl durch die Kurbelwellenkammerentlüftung in den Ansaugtrakt des Motors kommen kann.
  • Motorkontrollleuchte geht an und Motor schaltet in den Notlauf (1.9CDTI
    1. Häufigkeit: diverse Fälle bekannt
    2. Ursache: Durch Kurzstreckenbetrieb oder Abbrechen des Ausbrennvorgangs des Dieselpartikelfilters durch Ausschalten des Motors während der Regenerationsphase setzt der Filter sich zu stark zu zwingt den Motor in den Notlauf.
    3. Abhilfe: Ab und an mal eine längere Strecke einschieben, um dem Motor die Gelegenheit zu geben. Ansonsten wird das sogar von Gerichten als „Stand der Technik“ abgetan.
  • Ölspuren am Motorblock im Bereich des Schwungrads (1.8)
    1. Häufigkeit: sehr selten dokumentiert
    2. Ursache: undichter Simmering der Antriebswelle an der Schwungscheibe
    3. Abhilfe: Insofern der Ölverlust als Signifikant zu bezeichnen ist, bleibt nur der Austausch der Dichtung (400-500€).

Radler956
Posting Freak
Beiträge: 951
Registriert: Mo 8. Aug 2005, 19:16

Elektrik / Elektronik / Beleuchtung

Beitrag von Radler956 » So 5. Sep 2010, 21:11

  • RDS-Zeitsignal-Radio-Synchronisation ist nicht aktivierbar
    1. Häufigkeit: einige Fälle
    2. Ursache: Bei in Österreich ausgelieferten Autos ist diese Funktion von vorne herein deaktiviert.
    3. Abhilfe: Der FOH kann per Tech2 den Bordcomputer auf Deutschland umprogrammieren. Dann ist die RDS-Synchronisation anwählbar.
  • unterer Bereich der Frontscheibe bleibt trotz defogging beschlagen
    1. Häufigkeit: weit verbreitet
    2. Ursache: das Gebläse trifft den untersten Bereich der Windschutzscheibe recht schlecht
    3. Abhilfe: Außer Klimaanlage einzuschalten und die defogging Funktion zu benutzen kann man nicht viel machen. Meist wird der Bereich nach einiger Zeit auch frei.
  • Radio läßt sich nach einiger Betriebszeit nicht mehr auf volle Lautstärke drehen
    1. Häufigkeit: diverse Fälle bekannt
    2. Ursache: Der Verstärker des Radios läuft heiß. Ein Sicherheitskreis im Radio reduziert deswegen die Leistung.
    3. Abhilfe: Da die Radios über die Lüftungsanlage des Autos gekühlt sind (wahrscheinlich aber nicht das CD30) sollte auch bei offenem Dach die Lüftung nicht abgestellt werden. Auch ein Aufdrehen der Lüftung sollte helfen.
  • Batterie nach einigen Tagen Standzeit zu leer um den Motor starten zu können
    1. Häufigkeit: einige Fälle bekannt
    2. Ursache: Meist ist ein CAN-Bus Gerät schuld, das sich nicht abmeldet.
      In einem Fall war eine unfachgemäße Nachrüstung schuld.
      Auch die Handschuhfachbeleuchtung hatte schon Batterien geleert.
    3. Abhilfe: Der FOH sollte bei einer Ruhestrommessung das fehlerhafte Steuergerät, bzw. den Stromverbraucher finden können.
  • Fahrzeug läßt sich nicht starten/Batterie leer
    1. Häufigkeit: häufiges Problem
    2. Ursache: 1. nicht Abschalten der Handschuhfachbeleuchtung
      2. Mangel der Batterie
      3. nicht Abschalten eines Steuergeräts wegen eines Fehlers
    3. Abhilfe: 1. Die Handschuhfachbeleuchtung wird über einen einfachen Drücker vom Deckel, der eine Kupferlasche vom Kontakt trennt, abgeschaltet. Diese kann man nach Ausbauen der Beleuchtung manuell nacharbeiten.
      2. Batterie wechseln
      3. ist nur durch eine Ruhestromdiagnose durch den FOH herauszufinden

Radler956
Posting Freak
Beiträge: 951
Registriert: Mo 8. Aug 2005, 19:16

Elektrik / Elektronik / Beleuchtung 2

Beitrag von Radler956 » So 5. Sep 2010, 21:12

  • Beifahrersitzbelegungserkennung unzuverlässig
    1. Häufigkeit: laut einem Gutachten häufig, im Forum aber nur ein Einzelfall
    2. Ursache: ist in der Konstruktion des Sitzes zu suchen
    3. Abhilfe: Was final dabei herausgekommen ist, wurde leider nicht dokumentiert.
  • Parkpilot piept dauerhaft
    1. Häufigkeit: Einzelfall
    2. Ursache: Ein Leitung zu einem der Sensoren hatte einen Kabelbruch.
    3. Abhilfe: Durch den FOH wurde das Kabel repariert/getauscht
  • Radioempfang plötzlich schlechter
    1. Häufigkeit: sehr selten
    2. Ursache: Defekt im Antennensockel
    3. Abhilfe: die einzige dokumentierte Abhilfe war ein Wechsel von Antennensockel und -stab

Ra
Member
Beiträge: 230
Registriert: Fr 27. Nov 2009, 16:00

RE: Übersicht aller Probleme des ATT

Beitrag von Ra » Mo 6. Sep 2010, 11:33

Hallo Pat,

Wow, finde ich klasse!! Ist sofort in meinen bookmarks gelandet. Vielen Dank - auch wenn ich noch keine Probleme mit meinem ATT hatte.

Wieviele Stunden hast Du denn damit zugebracht?

Grüße,

Ra

Antworten

Zurück zu „[Astra TwinTop] Probleme“