ECN242F75-Abgasdifferenzdruck

Wenn ihr Probleme mit eurem TwinTop habt, dann hier rein
Antworten
stemaram
Member
Beiträge: 71
Registriert: Mo 21. Okt 2013, 21:23

ECN242F75-Abgasdifferenzdruck

Beitrag von stemaram » Mi 31. Mai 2017, 10:47

Hallo Leute...
Ich berichte euch mal von meiner Odyssee mit dem besch...eidenen DPF... vielleicht kann der Eine oder Andere schon mal präventiv was damit anfangen...

Also mein DPF war fällig - direkt an der Schelle zum Endtopf komplett durchgerostet...

Da gibt es mit 1 Druckleitung, mit 2 Druckleitungen - 1900mm länge und 1700mm Länge...usw...
Man sagte mir, das muss man sehen, weil diese DPF's kreuz und queer verbaut wurden, das geht net mal über die FGN...
Vor 3 Wochen wurde dann also ein neuer DPF mit Endtopf eingebaut und ich war erstaunt, wie gut der Wagen dann lief... alle 150 Pferde waren zum Ausritt angetreten... super...
Bis vor 5 Tagen... da ging auf der Autobahn dann die Motorenmanagement-Leuchte an (die gelbe, Auto mit Schraubenschlüssel)... Alle Pferde verweigerten den Dienst, das Auto nahm kein Gas mehr an... also Notlaufprogramm...
Auf der AB-Ausfahrt dann, ging die Leuchte wieder aus und alle Pferde waren wieder voll da...
An den darauf folgenden Tagen, beobachtete ich, daß immer beim erreichen der Betriebstemperatur, diese Leuchte an ging und mindestens 120 von 150 Pferde wieder in den Stall gingen... Zündung aus, und wieder an, alle Leistung wieder da...
Das Auslesen, per Gas-Bremspedal ergab ECN242F75...
Mal schnell in den einschlägigen Foren gespitzelt... Heute Morgen auf der Bühne und tatsächlich, dieses Stückchen Gummischlauch (ca.12-15cm), vom DPF an das Druckröhrchen war geplatzt... Hab ich mit einer herkömmlichen Benzinleitung entsprechender Stärke ersetzt und dann eine Manuelle DPF-Reinigung eingeleitet... zack - das wars.... DPF war bei 80%...

Ich hab in den 4 Jahren, welche ich dieses Auto besitze, bestimmt schon alle Leuchten gesehen...- während dem Betrieb... wenn das so weiter geht, hab ich den leider nimmer lange... ich will zwar kein anderes Auto, aber irgendwo sind auch Grenzen...

Benutzeravatar
Y32SE
Posting Freak
Beiträge: 835
Registriert: So 19. Aug 2012, 18:35
Wohnort: Marl
Kontaktdaten:

Beitrag von Y32SE » Mi 31. Mai 2017, 11:55

Der Z19DTH, den es ja als einzigen der Diesel im TwinTop gibt, ist der Undankbarste von den Acht! Dank der Drallklappen und dem DPF immer schön bei den Reparaturen dabei! Mein Kumpel hatte auch monatelang Probleme, bis hinterher AGR, Ansaugbrücke inkl Swirlrepair und nen neuer DPF drin waren, dann war erstmal wieder ruhe!
Astra TT Z16LET BJ09, gekauft bei 22.067 (aktuell 111111), Androidradio mit RFK, OPC Heckspoiler, alle Dachkabelbäume gewechselt

stemaram
Member
Beiträge: 71
Registriert: Mo 21. Okt 2013, 21:23

Beitrag von stemaram » Mi 31. Mai 2017, 20:02

Nunja, ein Trost bei dieser Sache ist mir gewiss:

Alle Fehlermeldungen werden ohne Fehler völlig Fehlerfrei angezeigt.... wenigstens das funktioniert ohne den geringsten Mangel...

stemaram
Member
Beiträge: 71
Registriert: Mo 21. Okt 2013, 21:23

Re: ECN242F75-Abgasdifferenzdruck

Beitrag von stemaram » Mi 7. Mär 2018, 08:46

Hallo Leute...
Ich hab lange überlegt, ob ich diesen Threat nochmal auspacken soll... - jedenfalls möchte ich euch meine Erfahrungen mit dem AGR nicht länger vorenthalten:
Also, wie bekannt gibt es immer wieder Probleme mit diesem widerspenstigen AGR-Ventil. - Bei mir nicht mehr... jedenfalls hab ich das jetzt im Griff und muss nicht ständig ein neues einbauen, was ja bekanntermaßen recht Finanzintensiv ist...
In den meisten Fällen ist das AGR selbst gar nicht defekt, sondern nur verrußt...- Ich habe mir das Teil mal angesehen (eine befreundete Kfz-Werkstatt hat mir mehrere, angeblich defekte AGR's zur Verfügung gestellt) und musste feststellen, daß jedes Mal wenn die MKL aufleuchtete, mit dem entsprechenden Fehlercode, das AGR einfach nur verrußt war... Anfangs hab ich das Teil jedes Mal ausgebaut und mit Bremsenreiniger, WD40 und Pinsel gereinigt - das hat auch funktioniert, ist aber recht umständlich so alle 2-3 Monate...
Mittlerer Weile bin ich soweit, daß ich bei Aufleuchten der MKL aus genanntem Grund, ich einfach bei Betriebstemperatur, im 2. Gang, bei 4900U/Min, 3-5 Kilometer fahre (zwischendurch mal ruckartig von Gas gehe, dann wieder beschleunigen)... dabei wird das AGR geöffnet und geschlossen und mit heißen Abgasen durchströmt, welche den verursachenden Ruß scheinbar heraus brennt... - Die MKL bleibt nach einem Neustart dann aus, jedoch muss der Fehlercode separat gelöscht werden...- Ich habe mir die Pacecar-App zugelegt und kann das sofort löschen... natürlich gibt es auch noch viele andere Geräte zum löschen der Fehlercodes (ich möchte hier keine Schleichwerbung machen)... - Wie dem auch sei, seit ich das so mache, habe ich keine Probleme mehr damit, obwohl ich viele Kurzstrecken fahre... Voraussetzungen für ein erfolgreiches Entrußen sind natürlich die Funktionalität aller betroffenen Komponenten - PDF, Abgastemperatursensor, Druckschläuche usw...

Seit ich die "Kinderkrankheiten" beseitigt habe: Drallklappengestänge von Swirl-Repair, Messingzahnräder für die Flaps, Kabelbäume im Kofferraum und Dachmodul durch Silikonkabel ersetzt, Druckschläuche durch Bezinschläuche ersetzt und nicht zu vergessen diese blöde Schraube vom Zahnriehmengehäuse an das Kühlwasserrohr abgeflext - seit dem läuft mein Schatz wie ein Schweizer Uhrwerk...toi, toi, toi...


Viele Grüße...

Antworten

Zurück zu „[Astra TwinTop] Probleme“