Lautsprecher - Ton fällt zusammen

Alle restlichen Bastel-Bereiche, was oben nicht reinpasst
Antworten
Noplan
Junior Member
Beiträge: 8
Registriert: Mi 31. Jul 2013, 10:53

Lautsprecher - Ton fällt zusammen

Beitrag von Noplan » Do 19. Apr 2018, 13:35

Servus beinander!

Seit nun leider schon einigen Jahren plagen mich mit dem Auto Soundprobleme, welche ich schon häufiger versucht habe anzugehen, mir jedoch einfach das nötige know-how dafür fehlt.
Ursprünglich habe ich die Originallautsprecher ersetzt, da der Hochtöner im Spiegeldreieck defekt war und Störgeräusche von sich gab. Da ich mir dachte, dass es sowieso eine gute Möglichkeit ist meine Boxen zu erneuern, habe ich dies auch daraufhin getan. Eine genaue Bezeichnung zu den Boxen kann ich nicht nennen, es handelt sich jedoch um insgesamt 4 Stück, welche ich für ungefähr 200€ bei Conrad gekauft habe. (Könnte ich selbstverständlich mit einem Ausbau herausfinden falls benötigt). Da es sich jedoch nur um 4 Boxen handelt, sind die Spiegeldreiecke nun nicht mehr bestückt (dort wo auch der fehlerhafte Lautsprecher war).
Da ich mich ja herzlich wenig mit meinem Auto auskenne, hat mir freundlicherweise ein Freund die Türverkleidungen abgenommen und das neue Lautsprechersystem angeschlossen. Im geschlossenem Zustand ist der Sound ausreichend, sofern die Fenster auch zu sind und ich mich nicht auf einer Autobahn befinde. Ansonsten sieht es leider ziemlich mau aus, da ab einer gewissen Lautstärke der Ton in sich zusammenfällt. Ich habe mittlerweile schon verinnerlicht bei welcher Lautstärke und bei welchen Liedern das geschieht, das Hauptproblem scheint jedoch der Bass zu sein. Umso höher ich diesen einstelle (bei mir jetzt immer standardmäßig auf 0), desto schneller bricht der Sound zusammen. Aus diesem Grund hat mir der Freund die Lautsprecher noch einmal neu aus- und eingebaut, damit man dabei entstandene Fehler ausschließen kann.

Um den Fehler selbst mal etwas konkreter zu beschreiben, versuche ich es bestmöglich auszudrücken. Ab einer gewissen "Last", vor allem jedoch wenn Bass ins Spiel kommt, wird der Ton plötzlich sehr leise und kracht etwas. Die Tiefen, Mitten und Höhen werden dann kreuz und quer lauter und leiser, es klingt alles dann zu diesem Zeitpunkt sehr gedämpft. Falls ich den Ton wieder leiser stelle, erholt sich der Sound jedoch nicht, sondern wird nur noch leiser und bleibt so, bis ich das Radio aus- und wieder einschalte.

Damit wir jetzt nicht in unterschiedlichen Dimensionen hören/denken, versuche ich einmal meine Eindrücke zu beschreiben. Wenn das Verdeck offen ist (Aktuell sowieso noch defekt :( ), kann ich wenn ich das Soundproblem nicht erzeugen möchte, die Lautsprecher nur so laut einstellen, dass mein Handy auf dem Beifahrersitz auf maximaler Lautstärke mehr Geräusche von sich gibt als das Auto. Im Endeffekt muss ich mich also entscheiden ob ich gerne mit offenem Verdeck ohne Musik oder mit geschlossenem Verdeck mit Musik fahren möchte. Das ist leider bei dem aktuellen Wetter ein furchtbares Ärgernis für mich. Auch bin ich generell sonst niemand der sehr laut Musik hört.

Im Auto ist ein JVC Radio verbaut, um zu prüfen ob es an diesem liegt habe ich dieses jedoch auch schon einmal ersetzt, dies führt jedoch zum gleichen Fehler. Eine Besonderheit welche mir auffiel, eventuell jedoch gar keine ist, kann man im MID sehen. Falls ich das Autoradio ausschalte, bekomme ich nämlich im MID eine Datumanzeige zu sehen, wenn ich das Radio anschalte verschwindet diese und zeigt nur die Uhrzeit an.

Bis zum jetzigen Zeitpunkt habe ich nur mal mehr "geschaut" und rumprobiert als alles andere. Gestern habe ich mal den Fehlerspeicher ausgelesen, welcher bei mir "leider" leer war und blieb. Zudem habe ich alle Sicherungen im Sicherungskasten auf ihren Zustand und die Korrektheit überprüft. Ich bin mir nicht so ganz sicher, wo es anzusetzen gilt. Eventuell vom ISO Stecker des Radios alle Leitungen zu den Lautsprechern mit einem Multimeter durchmessen? Kann ich eventuell gar nicht so einfach von einem 3-Wege System auf ein 2-Wege System wechseln? Liegt es eventuell einfach daran, dass meine Auto stromtechnisch nicht in der Lage ist meine Lautsprecher zu versorgen? Könnte es unter Umständen auch ein Defekt an den Boxen sein? War der ursprünglich defekte Hochtöner vielleicht schon ein Hinweis auf das Problem?

Fragen über Fragen und ich hoffe sehr, dass mir jemand von euch weiterhelfen kann! Leider bin ich ganz besonders im Thema Fehleranalyse eine absolute Vollpflaume. Für alle Vorschläge und Hilfe von euch bin ich daher sehr dankbar!

Noplan
Junior Member
Beiträge: 8
Registriert: Mi 31. Jul 2013, 10:53

Re: Lautsprecher - Ton fällt zusammen

Beitrag von Noplan » Fr 20. Apr 2018, 16:34

Mittlerweile habe ich noch einen kleinen Nachtrag zu bieten. Die verbauten Lautsprecher sind 4x "Mac Audio Pro Flat" in unterschiedlichen Größen. Habe die Teile gerade mal gegoogelt... Aiaiaiai die Bewertungen von den Dingern überschlagen sich ja fast :D
Ob dadurch mein Problem entsteht sei aber mal so dahin gestellt. Da hat mir der Fachhandel für Schrott wohl mal wieder gut Geld abgezwackt. Sollten nach jemandes Prognose die Boxen das Problem sein, könnt ihr mich das gerne wissen lassen und ich werde mir neue verbauen. Sollte das jedoch nicht mein Problem lösen, wäre das natürlich ärgerlich.

Gerade eben habe ich mein Verdeck repariert, gemeinsame Fehlerquellen dadurch kann ich also ausschließen. Was mich gleich zu meinem nächsten Punkt bringt. Vielen Dank an die ganzen Helfer hier im Forum, welche ihre wertvolle Freizeit opfern um irgendwelchen wildfremden Menschen zu helfen! Hätten sich nicht bereits von vielen Usern Fragen, Anworten und genaue Erklärungen gesammelt, hätte ich mit meinem Verdeck total in die Röhre geschaut.

Mfg Alex

Noplan
Junior Member
Beiträge: 8
Registriert: Mi 31. Jul 2013, 10:53

Re: Lautsprecher - Ton fällt zusammen

Beitrag von Noplan » Sa 21. Apr 2018, 14:22

Heute kommt noch mein wohl letzter Nachtrag. Das Problem scheint sich nämlich mehr oder weniger gefunden zu haben.
Wie bereits erwähnt, habe ich zu Testzwecken mal ein anderes Radio angeschlossen, mit welchem der gleiche Fehler passiert.
In meiner Verzweiflung und stundenlanger Beschäftigung mit dem Auto, habe ich das Radio meiner Schwester ausgebaut (Asbach Uralt; ohne Klinke und Bluetooth) und bei mir ausprobiert. Überraschenderweise ist der Klang der Lautsprecher mit diesem Radio ein Abstieg sondergleichen... Jedoch macht die Anlage auch bei hohen Lautstärken munter weiter (bei dem Klang möchte man aber eh nicht so laut hören). Sobald dieses Radio angeschlossen ist, wird im MID auch das Datum angezeigt.
Nun frage ich mich jedoch, weshalb funktioniert ein "Pioneer DEH-2900MP" "ohne" Probleme und zeigt mir das Datum im MID an, während ein "JVC KD-R741BT", wie auch ein "Clarion DB288RUSB" unfreundlich ihren Dienst quittieren? Den einzigen Unterschied den ich feststellen konnte, war am ISO-Anschluss zum Radio, dort fehlt beim Pioneer der 6 PIN am Block A - Stromversorgung. Laut ISO Norm hat es wohl etwas mit Beleuchtungseinstellungen des Radios zu tun. Das hat mein JVC, welches ich nutze sowieso nicht, daher habe ich den Draht einfach gekappt um einen möglichen Fehler von dieser Seite auszuschließen. Leider zeigt das JVC nun immer noch nicht das Datum an (was mir ja egal ist aber vielleicht zu dem eigentlichen Fehler hinführt) und die Lautsprecher Probleme bestehen weiterhin. Jedoch kann ich nun einigermaßen sicher sagen, dass es etwas mit dem Radio zu tun hat. Die restlichen Belegungen des "A Block" tragen die gleichen Farben, daher vermute ich nicht das es am Stecker liegt.
Vielleicht fällt ja gleich jemanden eine Unstimmigkeit auf.
Im Datenblatt des Pioneer steht "Continuous power output ... 22 W × 4 (50 Hz to 15 000)", während beim JVC z.B. etwas von "Frequenzgang 40Hz bis 20.000Hz" steht. Steuert der Pioneer eventuell auch einfach nicht vernünftig den Bass an und dadurch entsteht das Problem nicht?
Bevor ich jetzt noch weiter auf falsche Fährten führe, hoffe ich das mir jemand helfen kann. :)
Falls das Radio für den Zweck Murks ist, kann ich mir auch ein Neues besorgen. (Sollte nur dann auch funktionieren :D )

Noplan
Junior Member
Beiträge: 8
Registriert: Mi 31. Jul 2013, 10:53

Re: Lautsprecher - Ton fällt zusammen

Beitrag von Noplan » Do 26. Apr 2018, 06:53

Abschließend wollte ich mich noch einmal kurz zu Wort melden. Zwischenzeitlich habe ich die Lautsprecher hinten ausgebaut und siehe da, die Lautstärke ist viel besser und fällt viel erst auf einem höheren Pegel zusammen. Die Lautsprecher vorne wurden daraufhin noch durch ein Eton System (POW 160 Compression) mit niedriger Impedanz ersetzt.
Das Problem waren aber im Endeffekt nicht die Lautsprecher selbst, das Radio und die Kabel, bei welchen ich keine Beschädigungen feststellen konnte, sondern der Stromverbrauch des Lautsprechersystems in Gesamtheit, welcher die Soundprobleme verursachte.
Mit Adapterringen und Alubutyl zusammen mit dem neuen System, ist der Sound jetzt auf einem komplett anderem Level. Auch hält der Bass der Lautsprecher tatsächlich sehr gut durch!
Zusammenfassend also für andere, welche unter Umständen auch dieses Problem mal haben sollten: Die Lautsprecher vorne reichen aus, wenn man schon keinen Verstärker verbauen möchte. Dann klappts auch mit der Stromversorgung durch das Radio!

Antworten

Zurück zu „[Astra G] Anderes“