Reifen platt, muss ich zum Reifenshop fahren?

Alles rund ums Fahrwerk, Bremsen und Rädern etc. (kein Extrem-Fahrwerk-Tuning und schon gar nichts illegales!)
MikeTNT
Senior Member
Beiträge: 737
Registriert: Mo 22. Okt 2012, 13:36

Reifen platt, muss ich zum Reifenshop fahren?

Beitrag von MikeTNT » Mi 2. Nov 2016, 11:10

Ich habe im Keller einen Satz Winterreifen inklusive Felgen liegen (13 Zoll, waren von meinem ehemaligen Astra F Caravan).
Leider waren die Reifen ca. 4 - 5 Jahre gelagert und es ist kein Luftdruck mehr vorhanden.

Frage:
Kann ich die Reifen einfach so aufpumpen oder muss zuerst so eine Art Dichtmittel am Rand aufgetragen werden, damit die Luft nicht schleichend entweichen kann?

Anders gefragt: Hält ein schlauchloser Reifen dicht, selbst wenn man kein "Reifenfett" wie bei der Neumontage von Reifen verwendet?

Benutzeravatar
Osirus
Posting Freak
Beiträge: 7165
Registriert: So 23. Jan 2005, 17:47
Wohnort: im Herzen des Elbe-Weser-Dreiecks
Kontaktdaten:

Beitrag von Osirus » Mi 2. Nov 2016, 19:39

Probier doch aus?
Wirklich 0 bar?
Wie alt sind die Gummis?
„Dem Ingeniör ist nix zu schwör!“

Der Sash!
Posting Freak
Beiträge: 8835
Registriert: So 7. Okt 2007, 18:19

Beitrag von Der Sash! » Mi 2. Nov 2016, 20:57

Ich würde es auch erstmal selber testen. 0 bar halte ich für unwahrscheinlich, der Umgebungsluftdruck ist ja in der Regel schon ~1bar.

Gruß, Sascha

Benutzeravatar
Osirus
Posting Freak
Beiträge: 7165
Registriert: So 23. Jan 2005, 17:47
Wohnort: im Herzen des Elbe-Weser-Dreiecks
Kontaktdaten:

Beitrag von Osirus » Mi 2. Nov 2016, 22:43

Original von Der Sash!
0 bar halte ich für unwahrscheinlich, der Umgebungsluftdruck ist ja in der Regel schon ~1bar.
Da bringst du Absolutdruck und Relativdruck durcheinander.
Die Manometer für den Reifenluftdruck messen alle samt Relativdruck, also Überdruck (oder Unterdruck=Minuswerte) in Bezug zum Atmosphärendruck.
0 bar im Reifen sind also Atmosphärendruck, was je nach Wetterlage um die 1 bar abs entspricht.
0 bar sind also möglich, vermutlich wird aber leichter (Über-) Druck noch vorhanden sein, und seien es nur wenige mbar.
„Dem Ingeniör ist nix zu schwör!“

Der Sash!
Posting Freak
Beiträge: 8835
Registriert: So 7. Okt 2007, 18:19

Beitrag von Der Sash! » Do 3. Nov 2016, 05:44

Kann gut möglich sein. Bin mir fast sicher, dass das komplett leere Ersatzrad meiner Mutter vor einigen Jahren Immer noch 1,xbar auf dem Kompressor angezeigt hat.

Wie dem auch sei. Ich denke der TE hat verstanden. :)

Gruß, Sascha

MikeTNT
Senior Member
Beiträge: 737
Registriert: Mo 22. Okt 2012, 13:36

Beitrag von MikeTNT » Do 3. Nov 2016, 08:33

Original von Osirus
Probier doch aus?
Ja, werde ich machen und dann hoffen, dass die Luft hält.
Falls nein, bekomme ich Ärger mit meiner Schwiegermutter. :D
Original von Osirus
Wirklich 0 bar?
Tendenz ja. Ich kann ohne nennenswerten Kraftaufwand das Gummi 2 - 3 cm eindrücken.
Oder so ausgedrück: Die Reifen sind so platt, dass Sie nicht mehr an den Felgenrand gepresst werden. Aufpumpen wird vermutlich nur mit Kompressor funktionieren.
Original von Osirus
Wie alt sind die Gummis?
Zwei Reifen hatte ich den letzten Winter vor dem Verkauf des Astras montiert (=DOT aus 2011), die anderen beiden Reifen haben eine DOT aus 2006, wurden aber nur 3 Winter gefahren, haben gutes Profil (6mm) und das Gummi wirkt nicht hart oder porös.

Benutzeravatar
Osirus
Posting Freak
Beiträge: 7165
Registriert: So 23. Jan 2005, 17:47
Wohnort: im Herzen des Elbe-Weser-Dreiecks
Kontaktdaten:

Beitrag von Osirus » Do 3. Nov 2016, 20:10

Ob sie hart sind merkt man als Laie vermutlich nur, wenn man nach x km keinen verschleiß feststellt. :D
Keinen Grip hat man dann trotzdem. :(
„Dem Ingeniör ist nix zu schwör!“

MikeTNT
Senior Member
Beiträge: 737
Registriert: Mo 22. Okt 2012, 13:36

Beitrag von MikeTNT » Fr 4. Nov 2016, 11:07

Ich werde auf jeden Fall eine Testbremsung und eine Kreisfahrt auf nasser Fahrbahn machen. Wenn der Grip aus meiner Sicht nicht zu verantworten ist, bekommt Schwiefermutti neue Reifen drauf.

Gaudibursch
Member
Beiträge: 185
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 20:18

Unverständlich ...

Beitrag von Gaudibursch » Sa 5. Nov 2016, 09:16

Hallo und guten Morgen ....

naja ich kenne dein Verhältnis zur Schwiegermutter oder ist es ein Schwiegermonster ja nicht. :-)

Aber ich finde deine Frage vollkommen unverständlich ..... ich kann es nicht nachvollziehen warum man immer am Reifen sparen muss .... man Leute das ist die einzige Verbindung zw. Fahrbahn und eurem Fahrzeug und dass nur auf wenigen Quadratzentimetern !!!!!!

Hört auf an Reifen zu SPAREN !!!!!! Bei DOT 2006 ist doch gar nicht mehr dran zu denken, dass dieser auch nur halbwegs zu gebrauchen sind !!!!!

Die 2006er würde ich auf keinen Fall mehr verwenden !!!!

LG Chris

MikeTNT
Senior Member
Beiträge: 737
Registriert: Mo 22. Okt 2012, 13:36

Beitrag von MikeTNT » So 6. Nov 2016, 15:32

Was sparen an falscher Stelle angeht: Es gibt leider Menschen, die kaum Geld zum Leben haben. Ich wollte daher meine gut erhaltenen Reifen spenden.

Das Thema hat sich gestern erledigt. Meine 13"-Felgen passten nicht beim Astra F CC mit 100 PS. Die Bremsanlage ist im Weg.

Was die Ursprungsfrage angeht: Reifenfett wird nur benutzt, damit der Reifen besser über die Felge rutscht. Ich haben bei einen Reifenshop nachgefragt.

Antworten

Zurück zu „[Astra G] Fahrwerk & Reifen“