JR__ hat nach 6 Jahren wirklich wieder ein eigenes G-Cab

Hier könnt ihr euer G Cabrio mit Bildern und Daten vorstellen
Benutzeravatar
jwh-pc
Senior Member
Beiträge: 600
Registriert: Di 11. Jun 2013, 07:23
Wohnort: Köln

Re: JR__ hat nach 6 Jahren wirklich wieder ein eigenes G-Cab

Beitrag von jwh-pc » Sa 13. Apr 2019, 09:08

Quatsch, für ein zusätzliches Cab ist immer Platz und da Jürgen jetzt drei hat wird es Zeit für das vierte Cab bei mir :D :D :D :D Jetzt aber erstmal TÜV für das Silberne, bin mal gespannt :ka2:
Die anderen beiden haben ja noch ein Jahr TÜV

Benutzeravatar
JR__
Posting Freak
Beiträge: 3578
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 14:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Re: JR__ hat nach 6 Jahren wirklich wieder ein eigenes G-Cab

Beitrag von JR__ » Sa 13. Apr 2019, 14:30

Endlich habe ich Donnerstag Abend meinen Fehler gefunden, beim Auslesen und Programmieren des Autogas Steuergeräts. Auf dem Weg zur Arbeit gestern morgen lief der Motor endlich 1a. Also nach Feierabend mit Vorfreude in das Auto - ca. 10km später nach dem Kaarster Autobahnkreuz:

:flame: :peitsch:

Vom überholenden LKW abgeschossen und über die vierspurige Autobahn auf die linke Spur geschleudert, wo ich noch einen Frontalanstoß hatte
Unfall1.jpg
Unfall1.jpg (98.09 KiB) 347 mal betrachtet
Vorweg: Niemand wurde zum Glück ernsthaft verletzt, und alle meine Schutzengel hatten diesen Freitag in perfekter Teamleistung abgeliefert! Nur mein Auto ist jetzt ein wirtschaftlicher Totalschaden. Der LKW Fahrer vertrat die verquere Idee, dass der überholte Verkehr aufgrund seines Toten Winkels sich mit Hupsignalen gefälligst erkennbar zu geben hat. Wie gut das ich diesen Freitag nicht mit Motorrad gefahren bin :rotwerd:

Hier die Attacke hinten Links vom LKW
Unfall2.jpg
Unfall2.jpg (133.79 KiB) 347 mal betrachtet
Vorne der Frontallzusammenstoß mit dem Mercedes
Unfall3.jpg
Unfall3.jpg (158.78 KiB) 347 mal betrachtet
Hier meine Schleuder-Reifenspuren quer über die Autobahn, und die Bremsspuren des Mercedes
Unfall4.jpg
Unfall4.jpg (84.3 KiB) 347 mal betrachtet
Die "Kontaktstelle" am LKW - Stoßstange und unteres Trittbrett
Unfall5.jpg
Unfall5.jpg (156.65 KiB) 347 mal betrachtet
Meine GCAB Anleitungen unter "Step-by-Step / User helfen User"
z.B. "Dachverschluss wechseln","Video zum manuellen Öffnen" usw

Benutzeravatar
JR__
Posting Freak
Beiträge: 3578
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 14:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Re: JR__ hat nach 6 Jahren wirklich wieder ein eigenes G-Cab

Beitrag von JR__ » Sa 13. Apr 2019, 14:40

Bis auf eine verklemmte Fahrertür und kaputten Kühler war das Auto noch "fahrbar". Ich bin unter Polizeibegleitung auf den nächsten Autobahnparkplatz gefahren. Schuldfrage war für die Polizei klar: Es gibt keine Hupppflicht für überholte Fahrzeuge - der LKW Fahrer steht nun auf Rang 01 und kam mit 35€ davon.

Mich hat es erstmal etwas zugesetzt - beim Warten habe ich gefroren und gezittert wie ein Schlosshund. Wie der Abschlepper kam, war auch meine Frau da - von da ging es wieder für mich aufwärts...
Unfall6.jpg
Unfall6.jpg (106.65 KiB) 346 mal betrachtet
Nun geht der ganze Krampf los: Termin beim Anwalt gemacht und heute morgen musste ich doch wegen Kopf- und Schulterschmerzen und Tinitus in Krankenhaus.

Ich hoffe den Wagen noch nach Schadensersatz zurück zubekommen. Bis zum TÜV im Oktober kann ich nach dem Einbau eines neuen Querträgers und Kühlers fahren. Spätestens dann gibt es einen Nachfolger. Das neue schwarze Cabrio wird es wohl nicht - ich brauche meine Anhängerkupplung, und der schwarze ist noch von 2001 mit gestrichener 0.1 und 0.2 in den Fahrzeugpapieren. Alternativ wäre es denkbar die Autogasanlage und AHK zu übernehmen und alles versuchen eintragen zu lassen. Allerdings ist es doof, dass der schwarze ab Mai kein TÜV mehr hat. Ich fahre lieber immer ein paar Monate ein Auto bevor es das erstemal zum TÜV geht...

Da kommen also noch ein paar schwere Entscheidungen auf mich zu :naja:

Gruß Jürgen
Meine GCAB Anleitungen unter "Step-by-Step / User helfen User"
z.B. "Dachverschluss wechseln","Video zum manuellen Öffnen" usw

Andi306
Member
Beiträge: 96
Registriert: Do 22. Dez 2016, 13:22
Wohnort: Jena - Thüringen

Re: JR__ hat nach 6 Jahren wirklich wieder ein eigenes G-Cab

Beitrag von Andi306 » Sa 13. Apr 2019, 18:05

Ohje - Mein Beileid und klopf auf Holz von mir.

Gerade nach solchen Situationen die Nerven zu behalten und an die eigentlich selbstverständlichen Dinge zu denken fällt da nicht leicht, aber du hast ja selbst hochauflösende Bilder vom Unfallort, sehr gut!
Die Rennerei zum Anwalt lohnt sich! - War selbst vor einigen Jahren in der Situation und danach froh den Weg gewählt zu haben. Die Zeit und vor allen Nerven, die du ansonsten selbst aufbringen musst, gerade wenn die gegnerische Partei im Nachhinein komisch wird und ihre Aussage ändert, hast du nachher dreimal wieder rein.

Natürlich schade um dein Cabrio, aber ich denke wenn der Schock sich gesetzt hat, findest du da schnell eine Lösung .
In diesem Sinne gute Besserung und das keine Folgeschäden bleiben.

Gruß - Andi

Khfritzrheine
Member
Beiträge: 169
Registriert: Mi 19. Apr 2017, 12:24

Re: JR__ hat nach 6 Jahren wirklich wieder ein eigenes G-Cab

Beitrag von Khfritzrheine » Sa 13. Apr 2019, 18:11

HALLO JÜRGEN!
Sei froh das Dir nichts passiert ist, den Rest kann man reparieren.
Meinst nicht das DU das wieder hin bekommst, sieht doch noch einigermaßen reparabel aus.

Benutzeravatar
JR__
Posting Freak
Beiträge: 3578
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 14:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Re: JR__ hat nach 6 Jahren wirklich wieder ein eigenes G-Cab

Beitrag von JR__ » Sa 13. Apr 2019, 19:46

Danke für Euren Zuspruch.

Die Kaltverformungen am Blech hinten links sind so tief dass die Beseitigung nur ein Profi machen kann. Das würde zuviel kosten, dazu kommen die Verformungen Richtung Schweller nahe der Tür.

Und dauerhaft mit diesem Schaden mag ich auch nicht.

Aber erstmal muss ich schauen was am Ende rauskommt. Noch hat es etwas vom das Wild aufzuteilen bevor es erlegt wurde ;)

Ich hatte schon einige Unfälle, und lasse mich nicht irre machen. Ich nehme eh immer einen Anwalt. Gegen Versicherungen hat man allein einfach keine gute Chancen.

Gruß Jürgen
PS: ich habe mich heute mit meinem neuen Cabrio beschäftigt. Da habe ich schon etwas tolles entdeckt: mir wurde das Auto mit Motorschaden verkauft. Was defekt ist, konnte mir der Verkäufer nicht sagen. Also ging ich von Steuerkettenschaden. Aber es ist schon der Kettenspanner der 3. Generation verbaut. Dann war mein Gedanke Pleuel gebrochen oder Kolbenfresser. Nun habe ich die Zündkerzen ausgebaut und nichts gefunden. Also in jeden Zylinder eine Stange gesteckt, 5. Gang eingelegt und Auto geschoben. Heija, der Motor dreht geräuschlos durch und alle Kolben bewegen sich. Nun könnte noch ein Riss im Zylinderkopf sein. Dazu schaue ich mir morgen das Motoröl an und messe die Kompression. Wenn alles okay ist, würde ich Mal versuchen anzulassen. Das habe ich bisher vermieden, da bei übersprungener Kette der schaden sich an Kolben und Ventilführungen vergrößern könnte :D
Meine GCAB Anleitungen unter "Step-by-Step / User helfen User"
z.B. "Dachverschluss wechseln","Video zum manuellen Öffnen" usw

Iceman 2004
Member
Beiträge: 114
Registriert: So 1. Apr 2012, 00:01

Re: JR__ hat nach 6 Jahren wirklich wieder ein eigenes G-Cab

Beitrag von Iceman 2004 » Sa 13. Apr 2019, 23:50

Hey Jürgen,
schade das es das Cabrio erwischt hat.Hauptsache ist immer das es keine verletzten Personen gab.Blech kann man ersetzen.
Erstmal abwarten was die Versicherung sagt.
Drücke die Daumen.Und laß Dich genau durchchecken.
Berichte weiter.

Vielleicht hast Du ja Glück mit dem Cabrio und es springt ohne Probleme an und läuft.

Falls Du Teile brauchst,Du weißt wo Du mich findest.

Gruß
Thomas

Benutzeravatar
JR__
Posting Freak
Beiträge: 3578
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 14:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Re: JR__ hat nach 6 Jahren wirklich wieder ein eigenes G-Cab

Beitrag von JR__ » So 14. Apr 2019, 16:20

Habe das neue Cabrio gerade durchgescheckt - und dabei die Räder gewechselt. Von den Manschetten, Karosserie, Stoßdämpfern, Bremsen und Bremsleitungen her sieht das Auto richtig gut aus. Was mir bisher als Defekt aufgefallen ist (schon teilweise aufgezählt):
- Tankdeckeldichtring zerbröselt
- X25 Stecker Kofferraumdeckel Leitungen abgerissen
- Ankerbleche hinten weggegammelt
- Xenonscheinwerfer blind
- Fahrersitz durchgescheuert
- keine funktionierende Funkfernbedienung
- abgelöste Gummileiste unten Fronscheibe
- hoch gebogene Ecken am Kofferraumdeckel wegen falscher Bedienung mit Verdeckabdeckung
- Batterie platt

Zum Motor:
Öl abgelassen - es kam als erste Wasser raus :pfui:

Dann noch den Filter ersetzt und 2l Öl einfüllt. Wollte mal Kompression messen, in der Hoffnung das nur die Zylinderkopdichtung defekt ist. Aber beim ersten Probelauf per elektrischen Anlasser spritzte eine Wasserfontaine aus Zylinder 1. Befürchte dass der Zyko gerissen ist - schade :naja:

Morgen kläre ich mit dem TÜV ob man eine eingetragene Autogasanlage einfach in ein baugleiches Auto übernehmen und eintragen lassen kann. Ebenso die AHK. Wenn ja, tausche ich vielleicht nächste Woche den Motor - wenn ich mein silbernes Cabrio zurückbekomme.

Gruß Jürgen
Meine GCAB Anleitungen unter "Step-by-Step / User helfen User"
z.B. "Dachverschluss wechseln","Video zum manuellen Öffnen" usw

timmkaki
Posting Freak
Beiträge: 1225
Registriert: So 27. Feb 2005, 14:15
Wohnort: 53° 50′ N, 9° 58′ O

Re: JR__ hat nach 6 Jahren wirklich wieder ein eigenes G-Cab

Beitrag von timmkaki » So 14. Apr 2019, 18:30

Oh Mann, da war aber mehr als nur 1 Schutzengel aktiv!
Gut dass Du das relativ glimpflich überstanden hast. Den Rest regelt der Anwalt - niemals ohne!
Gute Besserung und viel Erfolg mit dem Projekt und seinen unvermutet neuen Möglichkeiten. :D
LG Timm

barackuda83
Member
Beiträge: 54
Registriert: Mo 22. Sep 2014, 14:06

Re: JR__ hat nach 6 Jahren wirklich wieder ein eigenes G-Cab

Beitrag von barackuda83 » Mo 15. Apr 2019, 16:54

Schade drum, aber das wichtigste ist das keine Personen zu Schaden gekommen sind.
Ich drück dir die Daumen das das ganze zügig mit der Versicherung geregelt wird.

Antworten

Zurück zu „[Astra G] Cabriogalerie“