JR__ hat nach 5 Jahren wieder ein G-Cab

Hier könnt ihr euer G Cabrio mit Bildern und Daten vorstellen
Benutzeravatar
JR__
Posting Freak
Beiträge: 3253
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 13:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Re: JR__ hat nach 5 Jahren wieder ein G-Cab

Beitrag von JR__ » Fr 9. Mär 2018, 15:21

Danke Mistery :thumb:

Es war dann doch einfacher als Gedacht. Ich hatte erst versuchen zu körnen, aber mangels Abstand war das mehr ein "streicheln". Dann kam ich auf den Gedanken das ich im Dremel - Konvolut so eine "komische" Winkelfräse gekauft hatte. Hatte mir überlegt, wie ich da einen 2,5mm Bohrer hinein bekomme...

Mit dem Bohrer in der Maschine hatte ich richtig Platz und konnte gut ausleuchten und sehen. Somit habe ich perfekt ein Loch mittig in den Bolzen gesetzt. Leider fehlt dieser Fräse die Drehzahl und Kraft. Das Loch war so ca. 1,5mm tief. Also habe ich danach doch meine Bohrmaschine mit Winkelaufsatz benutzt. Durch die sehr tiefe "Körnung" konnte ich abrutschfrei ansetzen. So mal kurz das Loch auf 3 bis 4mm Tiefe aufgebohrt. Dann einen 10er Torx Bit reingekloppt etwas WD40 drüber gesprüht - und der Bolzen ließ sich ganz leicht rausdrehen :dance2:

Der Tipp mit dem Torx hat es ausgemacht. Eigentlich mache ich das häufig (3er Steckdosenverteiler sind mit Schrauben ohne Aufnahme verschraubt - wenn man die Öffnen möchte, nutze ich von je her den Trick) - aber beim Zyko hatte ich gar nicht daran gedacht. Hatte auch befürchtet dass der Bolzen fest ist...

Danke, Danke, Danke :tag:
GCAB_BolzenDefekt.jpg
GCAB_BolzenDefekt.jpg (65.27 KiB) 910 mal betrachtet
Meine GCAB Anleitungen:
- Kunststoffklotz im Dachverschluss wechseln
- Video: Manuelles Öffnen&Schließen
- Aktoren & Sensoren (Pins)

Benutzeravatar
Osirus
Posting Freak
Beiträge: 7167
Registriert: So 23. Jan 2005, 17:47
Wohnort: im Herzen des Elbe-Weser-Dreiecks
Kontaktdaten:

Re: JR__ hat nach 5 Jahren wieder ein G-Cab

Beitrag von Osirus » Fr 9. Mär 2018, 20:22

:prost2:
Die Bolzen sitzen beim Z22SE zum Glück immer recht lose, ist trotzdem mühsam, wenn sie so tief drin abreißen.

Benutzeravatar
JR__
Posting Freak
Beiträge: 3253
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 13:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Re: JR__ hat nach 5 Jahren wieder ein G-Cab

Beitrag von JR__ » Sa 10. Mär 2018, 11:17

Nun kommt der Krümmer ran. Beim Blick ins Internet lese ich 25Nm für die Mutter auf den Krümmerbolzen. Im Werkstatthandbuch sind das aber nur 12Nm - was nimmt man nun? Ich habe mich für 20Nm entschieden :ka2:

Dadurch dass ich die Bolzen auf den leicht verzogenen Krümmer ausgemessen und die Löcher nachgefeilt habe, passt der Krümmer nun ohne Schwierigkeiten und Klemmen auf die Bolzen :thumb:
Meine GCAB Anleitungen:
- Kunststoffklotz im Dachverschluss wechseln
- Video: Manuelles Öffnen&Schließen
- Aktoren & Sensoren (Pins)

Benutzeravatar
Osirus
Posting Freak
Beiträge: 7167
Registriert: So 23. Jan 2005, 17:47
Wohnort: im Herzen des Elbe-Weser-Dreiecks
Kontaktdaten:

Re: JR__ hat nach 5 Jahren wieder ein G-Cab

Beitrag von Osirus » Sa 10. Mär 2018, 13:50

Ich habe die Muttern immer mit Gefühl handfest™ gemacht und nie Probleme gehabt.
Wichtig ist auch eine vernünftige Reihenfolge beim Anziehen und vielleicht auch noch, dass der Motor und Krümmer ähnlich temperiert sein sollten.
Ich fange beim anziehen in der Mitte an und gehe dann uhrzeigermäßig immer weiter nach außen.
Keine Ahnung, ob das den Vorgaben entspricht, haut aber hin. :dance2:

Benutzeravatar
JR__
Posting Freak
Beiträge: 3253
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 13:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Re: JR__ hat nach 5 Jahren wieder ein G-Cab

Beitrag von JR__ » Sa 10. Mär 2018, 15:12

Hatte mich am Ende auch nicht wohl gefühlt, und habe die Schrauben doch auf 12Nm angezogen.

Im kalten Zustand ist zumindest alles in Ordnung. Endlich dieses Scheiß Gefühl weg, zu wissen das ein Krümmerbolzen abgerissen ist. Es war der Krümmer des linken Zylinder nur mit 1 1/2 Muttern befestigt. So sind es wieder 2 1/2 Muttern - und wieder ein Punkt von der inzwischen recht leeren ToDo Liste.

Gruß Jürgen
Meine GCAB Anleitungen:
- Kunststoffklotz im Dachverschluss wechseln
- Video: Manuelles Öffnen&Schließen
- Aktoren & Sensoren (Pins)

mistery
Member
Beiträge: 196
Registriert: Do 18. Jun 2015, 23:56

Re: JR__ hat nach 5 Jahren wieder ein G-Cab

Beitrag von mistery » So 11. Mär 2018, 09:08

@ Osirus
Grundsätzlich hast du Recht. Aber die Bolzen sind mit Schraubensicherung drin und beim Abbruch kann manchmal ein kleiner Grat an der Bruchstelle entstehen, der das herausdrehen erschwert.

@ JR
Das mit dem T10 ist mutig gewesen. Gut, hat geklappt, aber empfehlen tu ich größere Torx-Bits. Ich habe gestern mit einem T20 rausgedreht. Und am besten gutes Werkzeug nehmen und keinen Bit aus dem China-1-Euro Laden (hast du ja gemacht, WERA ist top). Bricht die Spitze des Bits im Bolzen ab hat man ein Problem. Aber schön, dass es geklappt hat. Hab dir ja gestern mein Bild geschickt per whatsapp :-D

Benutzeravatar
JR__
Posting Freak
Beiträge: 3253
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 13:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Re: JR__ hat nach 5 Jahren wieder ein G-Cab

Beitrag von JR__ » So 11. Mär 2018, 09:28

Jepp, hat geklappt :Cool:

Nun kommt der Dachwechsel dran...
Meine GCAB Anleitungen:
- Kunststoffklotz im Dachverschluss wechseln
- Video: Manuelles Öffnen&Schließen
- Aktoren & Sensoren (Pins)

Benutzeravatar
Osirus
Posting Freak
Beiträge: 7167
Registriert: So 23. Jan 2005, 17:47
Wohnort: im Herzen des Elbe-Weser-Dreiecks
Kontaktdaten:

Re: JR__ hat nach 5 Jahren wieder ein G-Cab

Beitrag von Osirus » So 11. Mär 2018, 10:28

mistery hat geschrieben:
So 11. Mär 2018, 09:08
Aber die Bolzen sind mit Schraubensicherung drin
Ich meine bei mir nicht (2005er), die konnte ich von Hand so rausdrehen, als ich da mal bei war, entsprechend habe ich die dann auch nicht wieder bei den wiederholten Gegelegenheiten eingeklebt.

mistery
Member
Beiträge: 196
Registriert: Do 18. Jun 2015, 23:56

Re: JR__ hat nach 5 Jahren wieder ein G-Cab

Beitrag von mistery » Mo 12. Mär 2018, 12:25

Ich meine auch mal welche gehabt zu haben ohne.
Wenn du neue kaufst, haben die aber blaue Sicherung drauf. Glaube das ist irgendwas nur leicht festes.
Auf dem Bild von mir kannst du auch blaue Reste erkennen.
Zuletzt geändert von mistery am Mo 12. Mär 2018, 12:29, insgesamt 1-mal geändert.

mistery
Member
Beiträge: 196
Registriert: Do 18. Jun 2015, 23:56

Re: JR__ hat nach 5 Jahren wieder ein G-Cab

Beitrag von mistery » Mo 12. Mär 2018, 12:27

Bolzen.jpeg
Bolzen.jpeg (76.61 KiB) 806 mal betrachtet

Antworten

Zurück zu „[Astra G] Cabriogalerie“