Hydraulikschlauch geplatzt - Berlin - Kabelbruch?

Wenn ihr Probleme mit eurem G Cabrio habt, dann hier rein
HerrBausB
Junior Member
Beiträge: 46
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 14:50

Re: Hydraulikschlauch geplatzt - Berlin - Kabelbruch?

Beitrag von HerrBausB » Di 22. Mai 2018, 14:58

Und hier ist der Übeltäter
Dateianhänge
EB161231-B635-4111-B8E8-587921A8AF72.jpeg
EB161231-B635-4111-B8E8-587921A8AF72.jpeg (73.54 KiB) 618 mal betrachtet
92EC7D00-1913-4A64-8985-23CF559D02C1.jpeg
92EC7D00-1913-4A64-8985-23CF559D02C1.jpeg (101.87 KiB) 618 mal betrachtet
C34B8BDE-21A6-4BAC-BF40-4FFED966ED26.jpeg
C34B8BDE-21A6-4BAC-BF40-4FFED966ED26.jpeg (93.88 KiB) 618 mal betrachtet

HerrBausB
Junior Member
Beiträge: 46
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 14:50

Re: Hydraulikschlauch geplatzt - Berlin - Kabelbruch?

Beitrag von HerrBausB » Di 22. Mai 2018, 15:19

Ich habe noch weiter gesucht und diesen Text gefunden:
„Bestenfalls solltest Du in die Mechanik eingreifen, am untern Befestigungspunkt des Hauptzylinders. Etwas weiter unten rechts ist nämlich der Drehpunkt. Das einsrasten wird Du dann auch hören wenn die Nase "überspringt".
Den Schlauchanschluss zu nutzen sehe ich als kritisch an.“

Das haben wir auf Anhieb hinbekommen

U2-Didi
Member
Beiträge: 70
Registriert: Fr 26. Mär 2010, 14:02
Wohnort: Mechernich

Re: Hydraulikschlauch geplatzt - Berlin - Kabelbruch?

Beitrag von U2-Didi » Di 22. Mai 2018, 16:20

Auf den ersten Bild ganz oben rechts in diesem Metallteil muss der Strick eingefädelt werden. Wenn du dir diese mechanik genau ansiehst, wirst du sehen wo.

Benutzeravatar
JR__
Posting Freak
Beiträge: 3253
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 13:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Re: Hydraulikschlauch geplatzt - Berlin - Kabelbruch?

Beitrag von JR__ » Mi 23. Mai 2018, 05:57

HerrBausB hat geschrieben:
Di 22. Mai 2018, 14:54
Sorry jetzt noch mal für ganz Begriffsstutzige beziehungsweise für jemanden der nichts kaputter machen möchte als es ist. Wo genau muss ich diese Schnur einfädeln? Ich habe jetzt mal zwei Fotos gemacht zwei Möglichkeiten die es meiner Meinung nach sein könnten.
Hi. Gut das Du fragst. Hat nichts mit Begriffsstutzigkeit zu tun :!:

Erstmal die technische Erklärung:
Wenn der Verdeckdeckel geschlossen wird, hört man am Ende ein mechanisches Klacken. Dabei hat die Hydraulik den Zylinder soweit zusammengezogen, bis am unteren Gelenk ein Hebel einrastet - womit auch die Verschlusshaken für den Verdeckdeckel einrasten. Das dient dazu, das unter keinen Umständen der Verdeckdeckel aufgehen kann.

Zum manuellen Schließen:
Was man mit der Kordel nun macht, ist den Hydraulikzylinder ebenfalls ganz zusammen zu schieben - dazu muss der Zylinder nach Fahrtrichtung vorne bewegt werden (blauer Pfeil). Letztendlich entsprechen beide Bilder nicht der richtigen Position der Kordel, am ehesten kommt Bild 2 an die richtige Lösung ran. Du musst die Kordel nicht um den Hydraulikzylinder legen, sondern um den dünneren Hydraulikanschluss, der davor im rechten Winkel abgeht (roter Pfeil).

Ich hoffe meine Erklärung ist deutlich genug. Ansonsten muss ich ein Foto posten.

Gruß Jürgen
Dateianhänge
ziehen.jpg
ziehen.jpg (105.89 KiB) 594 mal betrachtet
Meine GCAB Anleitungen:
- Kunststoffklotz im Dachverschluss wechseln
- Video: Manuelles Öffnen&Schließen
- Aktoren & Sensoren (Pins)

HerrBausB
Junior Member
Beiträge: 46
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 14:50

Re: Hydraulikschlauch geplatzt - Berlin - Kabelbruch?

Beitrag von HerrBausB » Mi 23. Mai 2018, 08:16

Vielen Dank! An diese Nase dort hatte ich auch schon gedacht, wollte aber nichts abreißen.
Nachdem wir die andere Beschreibung gefunden hatten sind wir unten an die dicke silberne Mechanik gegangen (leider kein Foto von gemacht, aber das wird noch nachgeholt) Das hat auch super geklappt.

Ist die kaputte Leitung auf den Fotos gut zu erkennen? Könnte man die auch einzeln besorgen, wenn man die preiswerte Variante wählt? Wenn ja welche ist das? Schafft man es, die als Laie alleine zu wechseln? Gibt es vielleicht auch ein Video oder Bilder dazu?

Viele Grüße Birgit und Marco

Benutzeravatar
JR__
Posting Freak
Beiträge: 3253
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 13:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Re: Hydraulikschlauch geplatzt - Berlin - Kabelbruch?

Beitrag von JR__ » Mi 23. Mai 2018, 13:57

HerrBausB hat geschrieben:
Mi 23. Mai 2018, 08:16
Ist die kaputte Leitung auf den Fotos gut zu erkennen? Könnte man die auch einzeln besorgen, wenn man die preiswerte Variante wählt? Wenn ja welche ist das? Schafft man es, die als Laie alleine zu wechseln? Gibt es vielleicht auch ein Video oder Bilder dazu?
Hi.

Ja, die kann man selber bei einem Profi nachbauen lassen (z.B. Hansaflex), bei Opel für teuer Geld kaufen, gebraucht - und neu aus England. Schau mal hier:

https://www.cabriolet-roof-hoses.com/vauxhall-astra/

Hier gibt es einen User-helfen-User Thread: viewtopic.php?f=60&t=27964

Da die Fotos durch den Forenumzug immer noch fehlen, habe ich mich mal ran gemacht. Leider kann ich die Leitung 31 und 32 (also genau die von Dir fotografierten Zylinder) nicht zuordnen:
Dateianhänge
GCAB-Hydraulikschlauchanordnung-klein.jpg
GCAB-Hydraulikschlauchanordnung-klein.jpg (171.06 KiB) 581 mal betrachtet

Benutzeravatar
JR__
Posting Freak
Beiträge: 3253
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 13:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Re: Hydraulikschlauch geplatzt - Berlin - Kabelbruch?

Beitrag von JR__ » Mi 23. Mai 2018, 14:03

Kaum habe ich den Deckel vom Cab meines Sohns so geöffnet, fällt mir auf dass auch bei dem Wagen der Bowdenzug abgerissen ist :naja:

Also habe ich gerade eine Anleitung zur Reparatur dazu gemacht 8o :Cool:

Gruß Jürgen
Dateianhänge
GCAB-Haken1-klein.jpg
GCAB-Haken1-klein.jpg (166.71 KiB) 579 mal betrachtet
Meine GCAB Anleitungen:
- Kunststoffklotz im Dachverschluss wechseln
- Video: Manuelles Öffnen&Schließen
- Aktoren & Sensoren (Pins)

HerrBausB
Junior Member
Beiträge: 46
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 14:50

Re: Hydraulikschlauch geplatzt - Berlin - Kabelbruch?

Beitrag von HerrBausB » Do 24. Mai 2018, 11:21

Also ohne Bilder, habe ich keinen Plan wie ich die Schläuche austauschen könnte.

Nach den Fotos, was meinst du benötigen wir da Schlauch 31 und 32 oder nur einen von beiden?

Benutzeravatar
JR__
Posting Freak
Beiträge: 3253
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 13:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Re: Hydraulikschlauch geplatzt - Berlin - Kabelbruch?

Beitrag von JR__ » Do 24. Mai 2018, 14:06

Wenn es die günstigste Lösung sein soll, dann brauchst Du nur die Leitung, die defekt ist. Wenn Du Dir die Leitungen am Spannbogen (21, 22, 23 und 24) anguckst, werden die sicher an den Biegestellen sehr abgenutzt aussehen. Da stellt sich schnell die Frage: Eine Leitung für 45 Pfund plus Versand, oder alle 6 Leitungen für 249 Pfund plus Versand.

Leider kann ich Dir nicht sagen, ob 31 oder 32. Fummel die Leitung bis zu Hydraulikpumpe raus. Auf dem Verteiler sind die Nummern eingeschlagen. Dann weißt Du welche Nummer zu bestellen ist. Wenn Du mir die Nummer dann verrätst, kann ich mein Bild präzisieren - dann haben alle etwas von :Cool:

Gruß Jürgen
Meine GCAB Anleitungen:
- Kunststoffklotz im Dachverschluss wechseln
- Video: Manuelles Öffnen&Schließen
- Aktoren & Sensoren (Pins)

Iceman 2004
Member
Beiträge: 101
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 23:01

Re: Hydraulikschlauch geplatzt - Berlin - Kabelbruch?

Beitrag von Iceman 2004 » Do 24. Mai 2018, 15:13

Wenn ich mich hier mal einklinken darf.
Ich habe bei mir alle 6 Schläuche gewechselt,weil mir letztes Jahr erst ein Schlauch und dieses Jahr noch einer geplatzt ist.Damit ich diese Fummelarbeit nicht jedes Jahr machen will,habe ich alle getauscht.Einmal getauscht und fertig.

Hat sich bis jetzt gelohnt,auch wenn die Schläuche relativ teuer sind.Aber wenn man überlegt was die beim FOH haben wollten,ist es in Ordnung.

Gruß

Antworten

Zurück zu „[Astra G] Probleme“