Zündschloss

Wenn ihr Probleme mit eurem G Cabrio habt, dann hier rein
Antworten
HaGo
Junior Member
Beiträge: 4
Registriert: Fr 21. Nov 2014, 14:05

Zündschloss

Beitrag von HaGo » So 9. Jul 2017, 10:27

Hallo Leute,
ich habe folgendes Problem, nach dem der ADAC meinen Zündschlüssel zum drehen bewegen könnte und dann die Diagnose stellte, da muss ein neues Schloss rein, meine Frage hat schon mal einer ein Zündschloss aus bez. umgebaut und was muss man beachten?

Vielen Dank

Harry

Benutzeravatar
virtuellerfreund
Posting Freak
Beiträge: 2137
Registriert: Sa 7. Mai 2011, 13:29
Wohnort: ME

Beitrag von virtuellerfreund » So 9. Jul 2017, 10:45

Willkommen im Club, das Problem muss ich auch noch angehen.

Es gibt einige Videos zu diesem Thema:

https://www.youtube.com/watch?v=alwqsRsrAhs

https://www.youtube.com/watch?v=zULKFI7jtik

Gruß
Andreas
Biete:
:pfeil: Automatikmodul Dachschalter für ASTRA G,
Reparatur Dachsteuergerät ASTRA G,
Anfragen bei Dachproblemen:

virtuellerfreund@hotmail.com

HaGo
Junior Member
Beiträge: 4
Registriert: Fr 21. Nov 2014, 14:05

Beitrag von HaGo » So 9. Jul 2017, 10:54

die Videos habe ich auch schon entdeckt, war mir nur nicht sicher ob das auch so umsetzbar ist, deshalb die Frage im Forum mit der Hoffnung das jemand das schon mal gemacht hat

DALMIES
Member
Beiträge: 161
Registriert: Do 21. Jun 2012, 12:03

Beitrag von DALMIES » So 9. Jul 2017, 20:41

Ich hab schon ein Zündschloss umgebaut. Wichtig beim Umbau bzw. beim Besorgen des Ersatzzylinders ist, dass der Schlüssel vom defekten Schloss auch in das neue Schloss passt. (Drehen ist logischerweise nicht möglich aufgrund der Codierung) Hier gibt es unterschiedliche Zylinder.
Ich wusste das nicht und musste den neuen Zylinder mittels Schlüsselfeilen anpassen.

Das Codieren ist recht einfach. Wenn man den alten Zylinder demontiert, dann kann man Plättchen mit unterschiedlichen Nummern und Federn erkennen.
Dies müssen dann so in den neuen Zylinder. Am besten erst eine Seite fertig machen, dann mal den Schlüssel einstecken, dann sollten alle Plättchen gleich lang bzw. bündig mit dem Zylinder sein. Dann kann man sich um die andere Seite kümmern.... ist soweit eigentlich selbst erklärend...

HaGo
Junior Member
Beiträge: 4
Registriert: Fr 21. Nov 2014, 14:05

Beitrag von HaGo » Mo 10. Jul 2017, 12:58

Vielen Dank, werde mich mal auf die Suche nach einem passenden Schloss für meinen
Schlüssel machen und mein Glück versuchen.

Starflash
Junior Member
Beiträge: 43
Registriert: Do 12. Apr 2007, 11:42

Beitrag von Starflash » Mo 10. Jul 2017, 16:07

Moin!

Geht das nicht einfacher - ohne neue Teile? Bei astra-g.de ist ne tolle Anleitung. Die hat mir vor Jahren geholfen. Wegen Bedenken mit 2 linken Händen hatte ich schon beim letzten möglichen ruckligen Schlüsseldreh so geparkt, dass Abschleppen möglich wäre, wenn ich nur noch mit Einzelteilen dasteh. Aber hat funktioniert.

Da knallt doch beim Abziehen des Schlüssels jedesmal so ein federgetriebener Stift nach unten, der sich irgendwann in eine Furche gräbt, über die er es früher oder später nicht mehr drüberschafft. Was ja auch bei nem Tauschschloss wieder passieren kann. Jedenfalls hab ich dem nach Anleitung ne neue Bahn gefeilt. Den Stift dazu auch an der Spitze abgerundet. Ohne eben auch an irgendwas mit Codierung denken zu müssen. Funktioniert seitdem ohne Probleme.

Volker von Kradkabel
Junior Member
Beiträge: 1
Registriert: Di 5. Jun 2018, 20:25

Re: Zündschloss

Beitrag von Volker von Kradkabel » Mi 4. Jul 2018, 11:48

Gestern hat es dann auch das Zündschloss vom Astra meiner Frau erwischt. Draussen warm, drinnen warm, Schlüssel ins Schloss gesteckt und nichts geht mehr.
Nach dem schnellen Blick ins Internet wollte ich eigentlich schon einen neuen Schließzylinder besorgen, jedoch habe ich erst einmnal den vorhandenen Zylinder ausgebaut.
Wenn man weiss, wie der Ausbau zu realisieren ist hat man in wenigen Minuten den Zylinder in der Hand.
Bei der genauen Betrachtung stellte ich fest, dass sich an dem Teil, welches den eigentlichen Schließmechanismus im Schloss betätigt, ein kleiner Grad gebildet hatte. Diesen habe ich vorsichtig weg gefeilt und dann das Ganze mit Molycote-Fett geschmiert. Das Innere vom eigentlichen Zündschloß habe ich mit sprühbarem Molycote-Fett versehen. Der Zusammenbau gestaltete sich einfach und die ersten Tests (100x Zünschlüssel rein, rumdrehen, zurückdrehen und wieder abziehen) verliefen ohne Klemmer.
Draussen ist es warm und der Fahrzeuginnenraum heizt sich zurzeit auf.
Mal sehen wie es in einer Stunde funktioniert.

Bild


Glückauf!

Volker

Benutzeravatar
virtuellerfreund
Posting Freak
Beiträge: 2137
Registriert: Sa 7. Mai 2011, 13:29
Wohnort: ME

Re: Zündschloss

Beitrag von virtuellerfreund » Mi 4. Jul 2018, 19:45

Hallo Volker,
gut das es allem Anschein nach wieder funktioniert.
Hast Du Bilder oder ähnliches zu Verfügung um
anderen zu helfen?
Bei mir wird es auch langsam kritisch, ich zögere das leider immer wieder hinaus.

BG
Andreas
Biete:
:pfeil: Automatikmodul Dachschalter für ASTRA G,
Reparatur Dachsteuergerät ASTRA G,
Anfragen bei Dachproblemen:

virtuellerfreund@hotmail.com

Antworten

Zurück zu „[Astra G] Probleme“