Cabrioverdeck schließt nicht

Wenn ihr Probleme mit eurem G Cabrio habt, dann hier rein
phils2106
Junior Member
Beiträge: 17
Registriert: Di 29. Apr 2014, 15:40

Beitrag von phils2106 » Mo 11. Aug 2014, 11:00

Moin miteinander.

Haben am Samstag die Klötze umgebaut.
Beim öffnen ist dann auch gleich der rechte gebrochen :)
Mit der Anleitung ( auf den ersten Seiten von JR) bin ich vollkommen zurecht gekommen.
Dafür DANKE.
und wie gesagt auch noch mal an den edlen Retter, der die Klötze umgesetzt hat!
Falls Du mal in Muc bist, hast auf jeden Fall ne Maß gut!

Wenn man n bisschen geschickte Hände hat ist es tatsächlich kein Hexenwerk.
Insgesamt haben wir ca. 3,5 Stunden gebraucht.
Die Mechanik selber ist recht schnell ein und ausgebaut

Die meiste Zeit ging für die ausgedehnte Kuchenpause und das Einpassen der PVC Klötze drauf.
wir haben die PVC Klötze anhand der Metallklötze angezeichnet und mit einer Eisensäge zunächst etwas größer ausgeschnitten...
Dann Höhe und Breite angepasst und zum Schluss die Rundungen.
Hier kann ich nur sagen, dass man die Teile nicht allzu streng einpasst sonst kann es sein dass sich beim Klotz das Gewinde leicht verzieht... hatten wir beim ersten auch - da war das Gewinde dann oval :)

also noch ma raus, feilen guggn, drückn, feilen, guggn drückn, passt.

Allgemein geht das ganze bei mir glaub etwas schwerfälliger als vorher.
Denke aber alles noch im Rahmen...
Mit bissl Silikonschmiermittel läuft des recht geschmeidig!

drummer
Junior Member
Beiträge: 3
Registriert: Mo 30. Jun 2014, 13:18

Beitrag von drummer » Mo 11. Aug 2014, 13:43

Hi
ich habe meine linke Seite auch am Freitag ausgewechselt
bei mir war das Problem ich konnte 3 von vier Schrauben von der Mechanik
nicht lösen somit habe ich habe ich nur die Spindel ausgebaut.
Und siehe da mein Dach geht wieder :dance:

Hier auf diesem Weg ein recht herzlichen dank an die Konstrukteur :danke:

Ginchen
Junior Member
Beiträge: 25
Registriert: So 1. Mai 2016, 22:13

Habe das selbe Problem

Beitrag von Ginchen » Mi 29. Mär 2017, 15:27

Hallo an alle,

ich habe jetzt den ganzen Thread durch. Ich habe das selbe Problem das das Dach nicht mehr schließt. 10 cm vor dem Schließen hört es auf und gibt das Warnsignal. Habe die Abdeckung noch nicht aufgemacht und eigentlich will ich auch gar nicht sehen was da los ist. Denke aber es sind auch die Verdeckklötze. Es hat beim Öffnen auch geknackst, hab ich aber nicht beachtet da ich eigentlich sehen wollte was mit der Pumpe los ist. Da ist das ganze HydraulikÖl ausgelaufen, aber das ist ein anderes Thema...

Jedenfalls habe ich noch 2 Fragen: Warum hört das Dach schon 10cm vor dem Schließen auf zu Arbeiten? Bei mir schließen sich auch die Hacken obwohl das Dach nicht annährend in der Öffnung verschwunden sind.

ich habe auch gelesen das es "besser" ist wen die Klötze beim Schließen brechen. Warum das? Bei mir sind sie wohl beim Öffnen gebrochen.

LG
Regina

Benutzeravatar
virtuellerfreund
Posting Freak
Beiträge: 2104
Registriert: Sa 7. Mai 2011, 13:29
Wohnort: ME

Beitrag von virtuellerfreund » Mi 29. Mär 2017, 17:20

Regina,

das hatte ich auch, beim öffnen gabe es einen knacks, kurzum die Verdeckklötze.
Das Dach schloss nicht mehr korrekt.
Egal wann die Klötze brechen, Hauptsache Du kannst die Abdeckung abschrauben, dazu sollte das Verdeck in irgendeiner Stellung sein, außer zu.
Das Verfahren der vorderen Verriegelung wird normalerweise zeitlich überwacht, hier gibt es aber auch Unterschiede. Ich habe schon DSG hier gehabt die dies nicht hatten.
Möglicherweise wurde das erkannt, und führte zur Abschaltung, wenn es klemmt eben.

Gruß
Andreas
Biete:
:pfeil: Automatikmodul Dachschalter für ASTRA G,
Reparatur Dachsteuergerät ASTRA G,
Anfragen bei Dachproblemen:

virtuellerfreund@hotmail.com

Ginchen
Junior Member
Beiträge: 25
Registriert: So 1. Mai 2016, 22:13

Beitrag von Ginchen » Mi 29. Mär 2017, 18:08

Danke für die Antwort Andreas. Verdeckklötze sind schon angefragt ;-)

LG
Regina

Benutzeravatar
virtuellerfreund
Posting Freak
Beiträge: 2104
Registriert: Sa 7. Mai 2011, 13:29
Wohnort: ME

Beitrag von virtuellerfreund » Mi 29. Mär 2017, 18:38

Sehr gerne,

Du solltest dir nur überlegen, ob Du die Klötze verbaust, oder div. Angebote von "neuen" Verriegelungen nutzt.
Dort wirt der Klotz in Gusstechnik mit der entsprechenden Verriegelungseinheit komplett geliefert.

LG
Andreas
Biete:
:pfeil: Automatikmodul Dachschalter für ASTRA G,
Reparatur Dachsteuergerät ASTRA G,
Anfragen bei Dachproblemen:

virtuellerfreund@hotmail.com

Ginchen
Junior Member
Beiträge: 25
Registriert: So 1. Mai 2016, 22:13

Beitrag von Ginchen » Mi 29. Mär 2017, 20:36

Oh. Zu spät. Hab die Klötze schon bestellt. Bin etwas nervös da ich gerade so offen bin und keinen weiteren fahrbaren Untersatz habe. Wens regnet muß ich U-Bahn fahren 8o ;( ;( ;(

Benutzeravatar
JR__
Posting Freak
Beiträge: 2916
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 13:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

RE: Habe das selbe Problem

Beitrag von JR__ » Do 30. Mär 2017, 07:12

Original von Ginchen
Jedenfalls habe ich noch 2 Fragen: Warum hört das Dach schon 10cm vor dem Schließen auf zu Arbeiten? Bei mir schließen sich auch die Hacken obwohl das Dach nicht annährend in der Öffnung verschwunden sind.
Hi Andreas.

Wenn ich Regina richtig verstehe ziehen die Haken zu. Das würde nicht auf ein TimeOut im STG hindeuten.

Möglich das die Klötze doch nicht kaputt. Schließlich werden Haken und Hebemechanismus nicht mehr angesteuert wenn der Klotz gebrochen ist. Andererseits kann der Beifahrerklotz gebrochen sein. Und der Verschluss auf der Fahrerseite schafft es nicht allein das Dach abzusenken. Alternativ wäre noch ein ausgehangenes Gelenk zur Dachanhebung. Wenn der Hebel vom Verschluss nicht sauber in die Gabel passt, verkeilt sich das Dach leicht - und die Spitze geht nicht mehr runter.

Es hilft nichts: Die Verkleidung oben muss ab, um zu sehen was los ist.

Bei den Aluadaptern muss Regina aber wissen, das hier handwerkliches Geschick notwendig ist. In meiner Anleitung (Signatur) sieht man was auszubauen und welche Teile durch Feilen wie eingepasst werden müssen.

Gruß
Jürgen
Meine GCAB Anleitungen:
- Kunststoffklotz im Dachverschluss wechseln
- Video: Manuelles Öffnen&Schließen
- Aktoren & Sensoren (Pins)

Benutzeravatar
virtuellerfreund
Posting Freak
Beiträge: 2104
Registriert: Sa 7. Mai 2011, 13:29
Wohnort: ME

RE: Habe das selbe Problem

Beitrag von virtuellerfreund » Do 30. Mär 2017, 08:23

Jürgen,

wenn die Hacken zugefahren sind, und das Dach 10cm vor dem Schließvorgang stehen bleibt, dann sind die Haken erst gar nicht aufgefahren als es nach vorne gekommmen ist.

Original von Ginchen
Jedenfalls habe ich noch 2 Fragen: Warum hört das Dach schon 10cm vor dem Schließen auf zu Arbeiten? Bei mir schließen sich auch die Hacken obwohl das Dach nicht annährend in der Öffnung verschwunden sind.
Biete:
:pfeil: Automatikmodul Dachschalter für ASTRA G,
Reparatur Dachsteuergerät ASTRA G,
Anfragen bei Dachproblemen:

virtuellerfreund@hotmail.com

Benutzeravatar
JR__
Posting Freak
Beiträge: 2916
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 13:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

RE: Habe das selbe Problem

Beitrag von JR__ » Do 30. Mär 2017, 08:36

Hi Andreas.

Was wirklich passiert kann nur Regina sagen.

Bei mir schließen sich auch die Hacken

Diese Beschreibung suggeriert mir, das die Haken zuvor auf waren bzw. sich beim Schließen bewegen.
Meine GCAB Anleitungen:
- Kunststoffklotz im Dachverschluss wechseln
- Video: Manuelles Öffnen&Schließen
- Aktoren & Sensoren (Pins)

Antworten

Zurück zu „[Astra G] Probleme“