neue 3" Anlage viel zu laut und dröhnt stark

Allgemeine Fragen und Antworten zum Astra G Cabrio
Antworten
Dmr-doener
Junior Member
Beiträge: 4
Registriert: Di 26. Jul 2016, 19:55

neue 3" Anlage viel zu laut und dröhnt stark

Beitrag von Dmr-doener » Do 20. Sep 2018, 07:50

Hallo,

mir wurde eine passgenaue Anlage mit Simons Turbotights Dämpfer und V-Band gebaut für eine Astra G Cabrio Turbo 300PS in 3".
Leider ist die Anlage sehr, sehr laut. Am schlimmsten aber ist das sehr laute dröhnen beim abtouren von etwa 3,5 - 2k Touren.
Meine alte 3" war um einiges leiser uns angenehmer.

Jemand hier Ideen was man machen kann? Ein DB Reduzierer macht in meinen Augen keinen sinn, da er ja extrem den Durchmesser verringert.

Der Bauer weigert sich strikt dagegen Anpassungen vorzunehmen.

Hoffe ihr habt ideen.

Benutzeravatar
Osirus
Posting Freak
Beiträge: 7167
Registriert: So 23. Jan 2005, 17:47
Wohnort: im Herzen des Elbe-Weser-Dreiecks
Kontaktdaten:

Re: neue 3" Anlage viel zu laut und dröhnt stark

Beitrag von Osirus » Do 20. Sep 2018, 10:21

Was sollte der Auspuffbauer denn liefern?
Wenn du ihm gesagt hast, nimm den und den Topf und mach Rohre und V-Bandschellen dazwischen, dann geht das wohl auf deine Kosten.
Wenn du ihm gesagt hast, bau mir eine 3" Anlage mit V-Bandschellen und FZ-Schein konformer Lautstärke, dann muss er bestimmt nachbessern (Lautstärke messen).

Wird wohl am Ende ein typischer Tuningauftrag ohne klare schriftliche Festlegung des erforderlichen Liefer- und Leistungs-/Funktionsumfangs sein, bei dem du als Kunde in die Röhre schaust?

Dmr-doener
Junior Member
Beiträge: 4
Registriert: Di 26. Jul 2016, 19:55

Re: neue 3" Anlage viel zu laut und dröhnt stark

Beitrag von Dmr-doener » Do 20. Sep 2018, 14:49

Letztendlich steht er in der Aufklärungspflicht - so sehe ich das bzgl. der Dämpfer.

Gewünscht war 3" Edelstahl Anlage ab Turbo mit Kat und passender Lautstärke für den Schein sowie VBand und ein Endrohr nach Wunsch.
Habe mir mehrfach versichern lassen, das die Werte im Stand passen und unter Last, wie bei jeder anderen auch, höher sind - aber im Rahmen sind. Für mich war dann klar,das ich eine passgenaue (tut sie momentan noch nicht), nicht zu laute Anlage erhalte.

Bis dato bin ich auch davon ausgegangen, das alles selbst gebaut wird. Als dann die Lieferung kam, die Überraschung bzgl. der Dämpfer.

Standgeräusch ist ok. Aber alles ab dann ist sehr laut und im unteren Drehzahlbereich sehr dröhnig - schon schmerzend in den Ohren.
Aussage war so etwa wie, es hätte sich noch keine Kunde beschwert und er hätte geliefert wie gewünscht. Allerdings wurde nicht einmal von mir erwähnt, das ich eine laute Anlage möchte. Was mich richtig aufregt, das er sich quer stellt und nicht mal versucht nach einer richtigen Lösung zu schauen.

Benutzeravatar
Osirus
Posting Freak
Beiträge: 7167
Registriert: So 23. Jan 2005, 17:47
Wohnort: im Herzen des Elbe-Weser-Dreiecks
Kontaktdaten:

Re: neue 3" Anlage viel zu laut und dröhnt stark

Beitrag von Osirus » Do 20. Sep 2018, 16:59

Tja... hast du schon bezahlt?
Wenn nein, schlage vor, dass er seine Anlage behalten soll, wenn er sie so gut findet.

Dmr-doener
Junior Member
Beiträge: 4
Registriert: Di 26. Jul 2016, 19:55

Re: neue 3" Anlage viel zu laut und dröhnt stark

Beitrag von Dmr-doener » Fr 21. Sep 2018, 07:10

Leider ja. Ich finde sowas einfach nur arrogant und absolut Kundenunfreundlich

Benutzeravatar
Osirus
Posting Freak
Beiträge: 7167
Registriert: So 23. Jan 2005, 17:47
Wohnort: im Herzen des Elbe-Weser-Dreiecks
Kontaktdaten:

Re: neue 3" Anlage viel zu laut und dröhnt stark

Beitrag von Osirus » Fr 21. Sep 2018, 13:50

Welche Firma hat das Teil denn gebaut?

Ich würde mal damit anfangen, Fristen zur Mängelbeseitigung zu setzen.
Ist der Betrieb in der Innung (wegen Schiedstelle)?
Bist du rechtschutzversichert?

16vfan
Posting Freak
Beiträge: 1318
Registriert: Di 2. Mär 2010, 22:40

Re: neue 3" Anlage viel zu laut und dröhnt stark

Beitrag von 16vfan » Sa 22. Sep 2018, 11:47

Osirus hat geschrieben:
Fr 21. Sep 2018, 13:50
Welche Firma hat das Teil denn gebaut?

Ich würde mal damit anfangen, Fristen zur Mängelbeseitigung zu setzen.
Ist der Betrieb in der Innung (wegen Schiedstelle)?
Bist du rechtschutzversichert?
Wurde der Auftrag schriftlich "fixiert",,,,

Antworten

Zurück zu „[Astra G] Allgemein“