Corona-Thread

Hier kann über alles Andere gesprochen werden
Benutzeravatar
Gepard
Meister
Beiträge: 1492
Registriert: Mo 7. Jul 2003, 20:14
Wohnort: Steinhude

Re: Corona-Thread

Beitrag von Gepard » So 22. Mär 2020, 11:21

Ich lese überall nur noch Homeoffice. Was ist mit den anderen Berufen wo draußen gearbeitet wird? Darüber wird wenig bis gar nicht geredet.
Bin im Öffentlichen Dienst in der Grünpflege und bis jetzt arbeiten wir alle (ca. 40 Leute im Betrieb) voll durch.
Es ist schon ein komisches Gefühl, wenn man zum Feierabend sich umziehen muß und die Kollegen in den Umkleideraum (der eh schon zu klein ist für die Anzahl an Männlichen Personen) einen nicht viel Platz lassen. Die Frauen haben ihren eigenen Raum, sind auch nur 4.
Hatte schon zum Chef gesagt, dass diejenigen die schon umgezogen oder nicht umziehen den Raum verlassen sollten und nicht da warten bis sie Ausstempeln können. So sieht es momentan bei mir auf der Arbeit aus.
Ich versuche den Abstand zu bewahren, nur einigen Kollegen scheint es nicht zu stören.

Benutzeravatar
JR__
Herr der Kolbenringe
Beiträge: 4766
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 14:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Re: Corona-Thread

Beitrag von JR__ » So 22. Mär 2020, 12:35

Hi Gepard.

Sehe es doch einfach so: Mehr Menschen im HomeOffice - weniger Menschen in Bussen, auf der Straße, im Stau usw. Das sind auch Vorteile für Menschen, wo HomeOffice nicht möglich ist. Gerade in der aktuellen Zeit, wo eine Infektion so einfach und schnell passieren kann, ist es doch besser je mehr Leute von Zuhause arbeiten können.

Das Problem bei Dir mit der Umkleide, ist tatsächlich ein Ärgernis. Hast Du keinen Betriebsrat? Ich arbeite im KRITIS Bereich. Da gibt es auch viele Kollegen, die nicht ins HomeOffice dürfen. Unser AG hat z.B. für die Kantine eine Lösung gefunden: Zeit-Slots sortiert nach der letzten Ziffer der Personalnummer - alles damit es keine Stoßzeiten gibt, wo zuviele Leute zusammen kommen.

Und die verschärften Bedingungen sollen und können eine Weiterinfektion nicht komplett aufhalten, es geht nur darum die Lawine zu bremsen.

Gestern hatte ich eine schöne einfache Simulation gesehen, worum es eigentlich geht:
https://web.br.de/interaktiv/corona-simulation/

1. Die Ausgangssituation (grau gesund, rot infiziert, blau immun):
canvas1.png
canvas1.png (32.92 KiB) 462 mal betrachtet
2. Dieser Zustand soll erreicht werden:
canvas4.png
canvas4.png (31.53 KiB) 462 mal betrachtet
3. So sieht es aus, ohne Regeln und Einschränkungen:
canvas2.png
canvas2.png (36.81 KiB) 462 mal betrachtet
4. So sieht es aus, mit Einschränkungen wie Isolation und Distanz:
canvas3.png
canvas3.png (35.47 KiB) 462 mal betrachtet
In 3. sieht man, dass das gesellschaftliche Leben für ein paar Wochen nicht mehr aufrecht zu halten ist. Zudem fehlen für Schwerkranke dann die ausreichende Versorgung - aber das wurde inzwischen schon oft genug in den Medien gepredigt und mit Bildern aus Italien untermauert.

Du Gepard bist dann in 4. vielleicht einer der roten Punkte - unvermeidlich. Von daher wäre ich etwas entspannter. Infizieren werden wir uns voraussichtlich alle - wenn es nicht schnell ein Impfstoff gibt. Solange die, die sich auch zur Arbeit gesellschaftlich distanzieren können, die Distanzierung auch umsetzen, wird es für unsere Gesellschaft so glimpflich wie möglich ablaufen...

Gruß Jürgen
PS: Sorry, ich will in dem Thema kein Vor- Beter sein. Ich halte aber die Maßnahmen für richtig, um ein zweites Italien zu verhindern.
Meine GCAB Anleitungen unter "Step-by-Step / User helfen User"
z.B. "Dachverschluss wechseln","Video zum manuellen Öffnen" usw

Brainny
Profi
Beiträge: 472
Registriert: Di 26. Sep 2017, 17:57

Re: Corona-Thread

Beitrag von Brainny » So 22. Mär 2020, 14:35

Ich bin bei John Deere Angestellt, da wurden alle Duschen dicht gemacht, was Verständlich ist.Zusätzlich, wurden auch die Umkleiden dicht gemacht, blieben aber dann doch offen, weil eh Kurzarbeit herrscht.Der Betriebsrat kann da machen und sagen was er will.Die Anordnung kommt vom Werks oder Betriebsarzt, und der wiederum bekommt die Anordnung vom Bund.

Benutzeravatar
Gepard
Meister
Beiträge: 1492
Registriert: Mo 7. Jul 2003, 20:14
Wohnort: Steinhude

Re: Corona-Thread

Beitrag von Gepard » So 22. Mär 2020, 17:28

JR__ hat geschrieben:
So 22. Mär 2020, 12:35
Hi Gepard.

Sehe es doch einfach so: Mehr Menschen im HomeOffice - weniger Menschen in Bussen, auf der Straße, im Stau usw. Das sind auch Vorteile für Menschen, wo HomeOffice nicht möglich ist. Gerade in der aktuellen Zeit, wo eine Infektion so einfach und schnell passieren kann, ist es doch besser je mehr Leute von Zuhause arbeiten können.

Das Problem bei Dir mit der Umkleide, ist tatsächlich ein Ärgernis. Hast Du keinen Betriebsrat?
Mit Bus und Bahn fahre ich eh nicht, daher bin ich da schon mal raus. Ein Betriebsrat haben wir schon, einer von den ist auch ein Mitarbeiter auf den Betriebshof. Unternommen hatte er aber auch noch nix, werde es morgen nochmal ansprechen wegen der Umkleide. Sowas sollte man nicht Ignorieren, es ja schließlich jeder von betroffen.

Maggie_loves_Opel
Auskenner
Beiträge: 194
Registriert: Sa 11. Mai 2019, 04:40
Wohnort: Landsberg am Lech

Re: Corona-Thread

Beitrag von Maggie_loves_Opel » So 22. Mär 2020, 22:16

Ich habe jetzt erstmal für voraussichtlich zwei Wochen Kurzarbeit. Naja, Automobilindustrie halt. 💩🙈 Und noch dazu sind ich und mein Verlobter auf Jobsuche in Sachsen. Denke dass er in der Lebensmittelindustrie eher nen Job findet, als ich in der Metallbranche. Keine Ahnung wie wir das machen sollen mit dem Umzug später, wenn einer von uns n neuen Job hat und der andere noch nicht. Habt ihr Ratschläge?
Astra H Twin Top EZ 02/07 gekauft 03/19 mit 93000 km. Cosmo-Ausstattung +jede Menge Krams von Irmscher :dance:

Benutzeravatar
Osirus
König
Beiträge: 7237
Registriert: So 23. Jan 2005, 17:47
Wohnort: im Herzen des Elbe-Weser-Dreiecks
Kontaktdaten:

Re: Corona-Thread

Beitrag von Osirus » Mo 23. Mär 2020, 19:27

Wir sind jetzt auch in Kurzarbeit, mal schauen, ob und wie gut wir die Krise überstehen, nicht nur der Standort, sondern das ganze Unternehmen.
Je kürzer die Krise ist, um so besser... :ka:

@Maggie
Seid ihr dort verwurzelt?
Wenn nicht, schaut einfach, wohin euch der Arbeitsmarkt trägt.
Hauptsache man muss keine Fernbeziehung führen.
(Das wäre uns jedenfalls wichtig, mit Verwurzelung hier an zweiter Stelle. Sprich ich mach eher nen schlechteren Job, als hier von Freunden und Familie wegzuziehen. Habe aber auch die Ballungsräume Bremen und Hamburg in 1h Pendlerentfernung erreichbar. Wir pendeln derzeit beide ~1h einfache Strecke, wobei ich gerade die leeren Straßen und die Vorteile von Home Office wechselweise genieße...)

Benutzeravatar
JR__
Herr der Kolbenringe
Beiträge: 4766
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 14:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Re: Corona-Thread

Beitrag von JR__ » Mo 23. Mär 2020, 19:38

Da mit der Isolation die Bevölkerung nicht immunisiert wird, wird die Krise leider noch länger dauern. Ich denke wir werden jetzt nach vielleicht 2 Wochen Quarantäne wieder Lockerung sehen bis zur nächsten Welle und so weiter. Dabei denke ich werden die Ausschläge immer flacher - bestimmt 3 oder 4 Monate, wenn nicht der Sommer den Virus stoppt, woran ich nicht wirklich glaube...

Gruß Jürgen
Meine GCAB Anleitungen unter "Step-by-Step / User helfen User"
z.B. "Dachverschluss wechseln","Video zum manuellen Öffnen" usw

Maggie_loves_Opel
Auskenner
Beiträge: 194
Registriert: Sa 11. Mai 2019, 04:40
Wohnort: Landsberg am Lech

Re: Corona-Thread

Beitrag von Maggie_loves_Opel » Di 24. Mär 2020, 08:13

@Osiris: ich lebe schon seit fast 6 Jahren in Oberbayern und mein Verlobter mit mir seit 2 Jahren hier. Wir wollen ja nur weg ziehen weil es uns hier zu teuer zum Leben wird. Im Umkreis von 150 km um München ist alles teuer. Also nix mit pendeln. Und so super, wie immer gesagt wird, zahlen nicht alle Firmen hier ;). Daher beide nach Sachsen. Und dass genau ist meine Sorge, dass wir nicht gleichzeitig neue Jobs finden. Vor allem jetzt in der schwierigen Zeit. Und einer von uns kann nicht einfach kündigen und mitziehen, weil derjenige 3 Monate kein Geld vom Amt kriegen würde. Und darauf anlegen arbeitslos zu werden, wollen wir beide nicht.

Immunisieren gegen Corona, Jr?! Glaub nicht dass das geht. Gegen Influenza gibt es auch keine natürliche Immunisierung, sondern nur Impfungen, welche ich übrigens nur für Alte und chronisch Kranke sinnvoll finde. Hatte ich sogar schon 3mal, aber jedes mal gut überstanden.
Astra H Twin Top EZ 02/07 gekauft 03/19 mit 93000 km. Cosmo-Ausstattung +jede Menge Krams von Irmscher :dance:

Brainny
Profi
Beiträge: 472
Registriert: Di 26. Sep 2017, 17:57

Re: Corona-Thread

Beitrag von Brainny » Di 24. Mär 2020, 10:19

Immunisieren bedeutet, dass dein immunsystem gegen den Virus, der nichts anderes als eine Mutierte Version ist bildet, und du so Resistenter wirst.
Deswegen sollte man auch nicht täglich in Sagrotan Baden, geschweige denn Kinder mit Desinfektionsmitteln Duschen lassen.Jeder "saubermann" den ich kenne, ist ständig krank, weil sein Immunsystem keine "mittel" gegen Erreger kennt.Die, die von klein auf im Matsch und Dreck gespielt haben, sind maximal 2 mal im Jahr Krank.Mal die ausgenommen, die Krank sind, oder geschwächte Immunsysteme haben.

Die Impfung, naja.Man bekommt kein Heiliges mittel gespritzt, und ist dann gegen jedliche Form immun, sondern man bekommt erreger in abgeschwächter Form, gegen die das Immunsystem dann Maßnahmen trifft.

Übrigens, an der Influenza sterben Jährlich um die 200 Menschen in Deutschland, jeden alters, trotz Impfung, trotz Medikamenten etc pp.Wer mal eine hatte, weis auch warum.Meine war wohl 5 Wochen lang das schlimmste, was ich so Erlebt habe.Da ist Schluss mit lustig, da bewegst du dich null, isst und trinkst nicht.Die Grippe ist deswegen so Gefährlich, da sie ständig Mutiert, weswegen man kein Mittel gegen sie findet.Man kann nur Vorbeugen.

Die Influenza wird auch gerne mit dem Grippalen Infekt verwechselt, der zwar ähnliche Symptome hat, aber halt doch eher lau daher kommt.Den fängt man sich aber öfter mal ein.
Bei Covid beugt man eben vor, indem man die Infektionen einschränkt, um das Gesundheitssystem nicht zu überlasten.
Zuletzt geändert von Brainny am Di 24. Mär 2020, 10:23, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
JR__
Herr der Kolbenringe
Beiträge: 4766
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 14:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Re: Corona-Thread

Beitrag von JR__ » Di 24. Mär 2020, 10:20

Hi Maggie.

Immunisieren durch Erkrankung wäre möglich, wenn kein Impfstoff gefunden wird - das Problem wird nur sein, das nachfolgende Generationen sich wieder infizieren können. Die Immunisierung durch Impfung wäre - wie bei Masern, Polio usw - der beste und Risiko ärmste Weg.

Obwohl ich nicht zur Risikogruppe gehöre und keinen großen Kontakt zu Menschen habe, lasse ich mich und meine Familie seit 20 Jahren regelmässig Grippeschutzimpfen. Kostet mich nichts, tut mir nicht weh, ich vertrage das ohne Einschränkungen - und gibt mir ein sehr positives Gesundheitsgefühl. In den letzten 20 Jahren hatte ich 2004 nur eine Halsentzündung (Bakterien) und meine Kinder (20 und 17) haben bis heute nicht einmal Antibiotikum benötigt. Sicher nicht direkt wegen der Grippeschutzimpfung. Mag aber sein, das es aber ein Faktor mit ist, für ein gestärktes Immunsystem. Aber da kommt meiner Meinung noch eine Reihe Faktoren dazu. Wie Brainny schon schreibt, ist der Umgang mit Schmutz bei Kindern schon der erste Indikator: Alles sterril heißt auch keine Arbeit für das Immunsystem. Wir leben immer in sehr kühlen Räumen - im Winter habe ich im Büro schonmal 16 Grad. Bumswarm (>24 Grad) mag ich es im Haus eh nicht. Dazu achten wir auch darauf nicht zu dick, aber auch nicht dünn zu sein.

Zwar motzt der Arzt wegen dem BMI. Aber solange man gesund ist und der Blutdruck stimmt, ändern wir nichts.

Im dem Sinne: Immer schön gesund bleiben - und positiv denken :thumb:

Gruß Jürgen
PS: Als Berufsanfänger nach dem Studium bin ich mit meiner Frau und unserem Sohn auch kreuz und quer durch Deutschland gezogen. War immer eine spannende Zeit, die uns zusammengeschweißt hat. Irgendwie scharre ich nach 19 Jahren wieder mit den Hufen, und würde mich räumlich gerne verändern. Ich würde immer die Chance suchen, auch wenn es wirtschaftlich in der aktuellen Zeit sicher sehr schwer wird.
Meine GCAB Anleitungen unter "Step-by-Step / User helfen User"
z.B. "Dachverschluss wechseln","Video zum manuellen Öffnen" usw

Antworten

Zurück zu „Off Topic“