Corona-Thread

Hier kann über alles Andere gesprochen werden
Benutzeravatar
JR__
Herr der Kolbenringe
Beiträge: 4765
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 14:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Re: Corona-Thread

Beitrag von JR__ » Fr 20. Mär 2020, 21:47

Aber 50kg Mehl ohne Salz und Hefe wie in einem gemeldeten Fall? :lol:
Meine GCAB Anleitungen unter "Step-by-Step / User helfen User"
z.B. "Dachverschluss wechseln","Video zum manuellen Öffnen" usw

Same-1974
Auskenner
Beiträge: 242
Registriert: So 22. Sep 2013, 19:07
Wohnort: Sauerland

Re: Corona-Thread

Beitrag von Same-1974 » Fr 20. Mär 2020, 21:54

Einmal Niesen als letzter an der Kasse!
Zack erster, oder erschossen! :D!

Benutzeravatar
ulf.m
Mogul
Beiträge: 893
Registriert: Di 26. Mär 2019, 15:25
Wohnort: Hagen im Bremischen

Re: Corona-Thread

Beitrag von ulf.m » Fr 20. Mär 2020, 22:50

Moin,
nun wird es ganz verrückt: Anweisung vom ADAC im Pannenfall keine Leute mehr im LKW mitzunehmen, da der hier jetzt vorgeschriebene Mindestabstand von 1,5 m nicht eingehalten werden kann, Konsequenz: Pannenauto von der BAB mitnehmen, Leute auf der Bahn stehen lassen.... verrückte Welt. :?:
MfG Ulf.
( Zum Glück habe ich mir jetzt erst mal "Auszeit" genommen, müssen meine Kollegen mit klar kommen.)
Astra F - Cab forever and only.(und natürlich mein Oldie:BMW 2000 CS Bj.: 66)

timmkaki
Großmeister
Beiträge: 1853
Registriert: So 27. Feb 2005, 14:15
Wohnort: 53° 50′ N, 9° 58′ O

Re: Corona-Thread

Beitrag von timmkaki » Sa 21. Mär 2020, 08:21

Hier in S-H hat man ja schon Anfang der Woche alles dicht gemacht + die Touristen nach Hause geschickt. - Warum macht man das bloß nicht bundesweit?
Wenn ich jetzt lese dass in Berlin - einen Corona-Hotspot - jetzt erst die Restaurants geschlossen werden und überlegt wird, Veranstaltungen unter 50 Personen zu verbieten. ... :ka: :ka2: :pfui:
"... In Berlin sieht der rot-rot-grüne Senat vorerst von Ausgangssperren ab. Regierungschef Michael Müller kündigte am Freitagabend aber Restaurantschließungen sowie Einschränkungen für Versammlungen auch mit weniger als 50 Menschen an. ..." (n-tv, 20.3.)
Ausgerechnet die Bayern machen es uns vor. Merke: Rote haben keine Angst und Schwarze sind zu empfindlich ...

Ich bleib zuhause und versuche meinem "Risiko-Gruppen-Status" zu entsprechen. Es gibt Telefon, Skype, WhatsApp uvam. - ich kann sogar noch Briefe schreiben! :D Warum sollten meine Sozialkontakte also leiden. Ich geh mit meiner Frau spazieren, grüße weiter freundlich - aber aus der Distanz - und gönn mir Abends meinen Gin ...
:prost3: https://www.kochbar.de/cms/zehn-gruende ... 17778.html

Bitte etwas mehr gesunden Menschenverstand und weniger Ignoranz auf der einen Seite und weniger Hysterie auf der Anderen.

In diesem Sinne - bleibt gesund, Timm

Benutzeravatar
JR__
Herr der Kolbenringe
Beiträge: 4765
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 14:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Re: Corona-Thread

Beitrag von JR__ » Sa 21. Mär 2020, 08:54

Hi.

Was daran so schwer ist? Schau Dir mal die Ausbreitungsgeschwindigkeit an. Man sieht das die "nordischen" Länder (inkl. echter Deutscher) und Russland sehr diszipliniert sind. Da ist die Ansteckungskurve deutlich flacher.

Das herzliche und einnehmende der Südeuropäer wird ihnen bei solchen "Seuchen" ein Problem. Von daher mache ich mir echt Sorgen, wenn der Virus richtig in Afrika um sich greift. Dort sehe ich einen zeitlich Rückstand von bestimmt 4 Wochen zu uns. Und wenn man überlegt, wieviele hier vor 4 Wochen noch völlig desinteressiert und gleichgültig auf China und Italien geschaut haben, dann kann man sich ausrechnen was da bis Ostern los ist :(

Gruß Jürgen
Meine GCAB Anleitungen unter "Step-by-Step / User helfen User"
z.B. "Dachverschluss wechseln","Video zum manuellen Öffnen" usw

Sepp
Auskenner
Beiträge: 158
Registriert: Fr 11. Apr 2014, 20:07
Wohnort: Scharten, OÖ

Re: Corona-Thread

Beitrag von Sepp » Sa 21. Mär 2020, 10:16

Andere Länder, andere Sitten, andere Prioritäten. Ich habe grade in unseren Nachrichten gelesen, auch in den USA wird jetzt das Lebensnotwendigste gehortet: Waffen und Munition... :roll:

Bei uns wurden jetzt alle Maßnahmen incl. Ausgehverbot vorerst bis 13. April verlängert. Positiver Nebeneffekt für mich: jetzt ist plötzlich Home-Office auch in unserer Firma möglich und ich habe die nächsten Wochen einen schöneren Arbeitsplatz als sonst. Und muss die Chefs nicht sehen, weil die kriegen eine Videokonferenz eh nicht auf die Reihe, die scheitern ja schon beim Drucker einschalten... :lol:

Gruß, Sepp

Benutzeravatar
JR__
Herr der Kolbenringe
Beiträge: 4765
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 14:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Re: Corona-Thread

Beitrag von JR__ » Sa 21. Mär 2020, 10:55

Hallo Sepp.

Wenn ich von den älteren immer wieder die Sorge von befürchteten Aufständen und Plünderungen, dann wäre vermutlich auch hier die am häufigsten gebunkerte Ware Waffen und Munition - wenn es keine so scharfen Waffengesetze gäbe :ka2:

Bei uns läuft es gut. Ich arbeite gesundheitsbedingt eh seit November schon zu 100% im Homeoffice. Nun bin ich aktuell intensiv in der Entscheidungskette als IT Security Speziallist beteiligt, möglichst viele Kollegen und Mitarbeiter von Dienstleistern ins HomeOffice zu bringen. Da werden viele Augen zugedrückt, wo vor Corona es absolut ausgeschlossen war darüber überhaupt einen Gedanken zu verlieren...

Allein in den letzten 3 Tagen hat mein "Bereich" 16 Firmen und ca. 3.500 Mitarbeiter erlaubt ins HomeOffice zu wechseln.

Und eins darf jeden klar sein: Wenn das über Monate funktioniert, wird das eine Einbahnstraße sein. Man kann nach der Krise niemanden wirklich ernsthaft dann sagen: Aber jetzt dürft ihr nicht mehr im HomeOffice arbeiten, weil zu "gefährlich"...

Gruß Jürgen
Meine GCAB Anleitungen unter "Step-by-Step / User helfen User"
z.B. "Dachverschluss wechseln","Video zum manuellen Öffnen" usw

Sepp
Auskenner
Beiträge: 158
Registriert: Fr 11. Apr 2014, 20:07
Wohnort: Scharten, OÖ

Re: Corona-Thread

Beitrag von Sepp » Sa 21. Mär 2020, 12:07

JR__ hat geschrieben:
Sa 21. Mär 2020, 10:55
Und eins darf jeden klar sein: Wenn das über Monate funktioniert, wird das eine Einbahnstraße sein. Man kann nach der Krise niemanden wirklich ernsthaft dann sagen: Aber jetzt dürft ihr nicht mehr im HomeOffice arbeiten, weil zu "gefährlich"...
Naja, schön wär's. Aber es wird sicher ein paar Fälle geben wo "etwas passiert", weil jetzt eben viele Dinge (so auch bei uns) ruck-zuck aus dem Ärmel geschüttelt werden müssen. Da bleibt nicht die Zeit, das alles sauber aufzusetzen und einzurichten, Vorgabe ist, dass die Leute schnellstmöglich erreichbar sind und arbeiten können. Da hat man dann schnell Argumente, die Leute wieder in's Büro zu zwingen.

Abgesehen davon, wenn ich bei uns nur auf "ernsthafte Argumente" hören würde kann ich gleich einpacken. Es gilt der Grundsatz: wer zahlt, schafft an! Ob sinnvoll oder nicht, das ist da nicht die Frage. Leider.

Gruß, Sepp

Benutzeravatar
JR__
Herr der Kolbenringe
Beiträge: 4765
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 14:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Re: Corona-Thread

Beitrag von JR__ » Sa 21. Mär 2020, 12:35

Gut, wenn die Umsetzung ohne Rücksicht auf IT Sicherheit und DSGVO umgesetzt wird, kann es Probleme geben. Wenn man das aber berücksichtigt, wird ein zurück mM schwer. Wenn die Firmen begriffen haben, welche Möglichkeiten der Kontrolle zuhause gibt (bei z.B. biometrische Scans in unregelmäßigen Abständen und intelligente Auswertung der Aktivitäten) - und welche Kostenersparnis sich ergibt wenn man weniger Arbeitsplätze vorhalten muss, werden viele sich das aus ökonomischen Gründen überlegen. Schließlich verlagert man alle Kosten bis auf Hardware in den privaten Bereich. Vom Strom über Wärme, Raum und je nach Umsetzung auch Möbel. Der Mitarbeiter realisiert für sich schnell den Vorteil: Nicht mehr täglich 1 bis 2 Stunden in der vollen stinkenden Straßenbahn oder im Stau. Keine Kfz Kosten bzw. keine Monatskarte.

Für mich kommt da gerade viel in Bewegung - was ist grundsätzlich begrüße.

Leider hat das auch viele Schattenseiten. Pausen und Arbeitszeiten sind nicht mehr kontrollierbar. Meist wird mehr und länger gearbeitet als im Vertrag steht. Außerdem erwarte ich mit der Verbreitung von HomeOffice auch sinkende Löhne - da weniger organisiert sind, weniger Einfluss von BR und Gewerkschaft gibt. Zudem kann immer wieder die Mitleidskarte ausgespielt werden "Du hast doch soviel Freiheiten..."

Gruß Jürgen
Meine GCAB Anleitungen unter "Step-by-Step / User helfen User"
z.B. "Dachverschluss wechseln","Video zum manuellen Öffnen" usw

Danniiie
Auskenner
Beiträge: 153
Registriert: So 2. Dez 2012, 18:35

Re: Corona-Thread

Beitrag von Danniiie » Sa 21. Mär 2020, 16:11

Zu Homeoffice fällt mir auch was ein :
Unsere Nachbarn - ein junges Paar, Anfang 20 - "arbeitet" auch von zu Hause aus. Bei denen heißt das allerdings dass jeden Tag irgendwelche Freunde zu Besuch sind, zwischendurch geht man einkaufen oder beschäftigt alle Lieferdienste - von DHL über Hermes bis zum Pizzaboten. Und ich vermute dass daran auch eine Ausgangssperre nichts ändert.
Und sowas soll mal unsere Rente verdienen :ka:
"Engel ohne Flügel fahren Cabriolet"

Antworten

Zurück zu „Off Topic“