Umweltthread

Hier kann über alles Andere gesprochen werden
Mel
Auskenner
Beiträge: 129
Registriert: Mo 4. Jun 2012, 15:29

Re: Umweltthread

Beitrag von Mel » Do 3. Okt 2019, 04:20

Hallo,

Der neue Corsa e soll ca. ab 28- 32.000€ kosten....seit wann hat ein Corsa je ab 30 Tausend gekostet??? Ich denke die Politik, Autoindustrie und Klimaaktivisten werden noch sehen was sie davon haben.....viel zu teuer! Ob sich das noch ein Rentner erlauben kann?

So lange die Reichweite von E-Mobile begrenzt sind und die Häuser nicht mit Ladestationen ausgestattet werden....flopt das E-Auto.....

.....wer soll das kaufen???

Es spricht so viel gegen ein E-Auto. Was machen die Leute die ein Camping- oder Pferdewagen ziehen möchten? Müssen sich mindestens einen dicken BMW zulegen...und der kostet das 3 oder 4 fache vom Corsa e abgesehen von..Pritschenfahrzeuge und Handwerkerfahrzeuge....diese stehen ständig an den Ladesäulen und kommen nicht auf die Baustelle oder wie?

Ich denke wenn 1 Million E -Autos verkauft sind steht häufig in der Zeitung... Ladekabel vom Auto abgezogen...oder durchgeschnitten....Auto blockierte 1 spurige Fahrbahn ...oder brannte den ganzen Tag auf der Autobahn aus.....das Chaos wird perfekt.

Besonders wenn die Ressourcen nachlassen kann man sicher mindestens 3 Jahre auf seine zweite Batterie warten. Der Akku kostet für ein E- Smart 17.000 € also kostet der Smart dann nur 1 Euro das Gehäuse. Und in der Wartezeit auf die Batterie fährt man so lange mit dem E-Bus.

Ich denke die hätten sich die ganzen Jahre viel mehr mit Elektro auseinander setzen müssen zu mal der Elektromotor älter als der Verbrennungsmotor ist.

Hätten die mich gefragt, liefen alle Schiffe elektrisch und der Umbruch in der Autogeschichte würde Brennstoffzelle heißen.

Der Umbruch auf E Autos kommt mir vor wie im 18. Jahrhundert ...also nicht ausgereift genug und umweltschädlicher als Benzin und Diesel. Selbst Flamingos sind in der Salzwüste vom Aussterben bedroht ...ganz geschweige was Menschen sogar Kinder alles sammeln müssen für die gute E-Batterie ....unfassbar da kann man gar nicht von Umweltfreundlich reden.

Benutzeravatar
virtuellerfreund
Großmeister
Beiträge: 2392
Registriert: Sa 7. Mai 2011, 14:29
Wohnort: ME

Re: Umweltthread

Beitrag von virtuellerfreund » Do 3. Okt 2019, 09:10

Wir verlagern nur das Problem, bzw. werden neue Probleme entstehen bei der CO2 Bekämpfung.
Alle Debatten führen ins nichts.

Die beste Aussage kam vor ein paar Monaten:
Bäume pflanzen gegen CO2, genau das ist der Punkt, den ich vertreten würde.

Alles andere dient nur den typischen Verhaltenskodex des Menschen. Geld, Gier, und Macht. Jeder Regierung ist es doch in Wirklichkeit sch.....egal, Gretchen hat es doch schon formuliert.

Wir schaffen uns schon noch ab :sense:
Biete:
:pfeil: Automatikmodul Dachschalter für ASTRA G,
Reparatur Dachsteuergerät ASTRA G,
Anfragen bei Dachproblemen:

virtuellerfreund@hotmail.com

Benutzeravatar
Osirus
König
Beiträge: 7180
Registriert: So 23. Jan 2005, 17:47
Wohnort: im Herzen des Elbe-Weser-Dreiecks
Kontaktdaten:

Re: Umweltthread

Beitrag von Osirus » Do 3. Okt 2019, 10:21

Ein bisschen was bringen würden schon die Flexibilisierung von Arbeitszeiten und Arbeitsort (=Home Office), wo es geht.
Ich fahre 30.000 km im Jahr, ich vermute es wäre nur 1/3, wenn ich an Tagen, an denen ich nicht vor Ort sein muss, im Home Office arbeiten könnte. Ich fahre schon jetzt zumindest morgens zu Zeiten, in denen das Verkehrsaufkommen niedrig ist, weil ich mich vor allem wegen der verlorenen Zeit nicht gerne im Stau anstelle.
Wenn es z.B. nur bei 1/5 aller Arbeitnehmer so wäre, dann wäre der Nebeneffekt ein besserer Verkehrsfluss mit weniger Verbrauch/Emissionen und mehr Lebensqualität für alle.

Die Debatte wird aus meiner Sicht insgesamt zu fokussiert auf kleine Teilbereiche des Problems geführt.

PS: Hier im Ort wird bald eine Wasserstofftankstelle für Personenzüge gebaut, ich hoffe bis mein Diesel abgängig ist kann man dort PKW tanken und es sind auch entsprechende Wasserstoff-PKW verfügbar.

Benutzeravatar
ulf.m
Idol
Beiträge: 505
Registriert: Di 26. Mär 2019, 15:25
Wohnort: Hagen im Bremischen

Re: Umweltthread

Beitrag von ulf.m » Do 3. Okt 2019, 11:16

Moin,habe mich mal ein bisschen erkundigt:@MEL:Den Corsa gibt es jetzt auch zum mieten,nennt sich Auto-Abo,soll angeblich ganz neu sein.Du machst einen Vertrag über 6 Monate und hast ausser Spritkosten keine weiteren Kosten,Steuer Versicherung Insp.alles mit drin.Komisch,das das Neu sein soll,hatte das schon vor 15 Jahren mit Firmenwagen,hies da nur Full-leasing :ka: .Den Vertrag kannst du nach 6 Monaten verlängern,oder Auto wieder abgeben,habe für mich mal ausrechnen lassen:6 Monate Opel Corsa würde mich 249 Euro im Monat kosten.Bin am Überlegen,sowas in Zukunft als "Winterauto" zu nutzen,im Sommer gibt es sowieso nur F - Cab!!.Dann könnte mein Jetta auch in seinen verdienten H -Ruhestand gehen.MFG Ulf.
@Osirus:Ich dachte,die Tankstelle gibt es schon?Fahren doch jetzt schon Züge mit Wasserstoff da rum.
MFG Ulf.
Astra F - Cab forever and only.(und natürlich mein Oldie:BMW 2000 CS Bj.: 66)

Brainny
Profi
Beiträge: 426
Registriert: Di 26. Sep 2017, 17:57

Re: Umweltthread

Beitrag von Brainny » Do 3. Okt 2019, 18:25

Ich kenne jetzt nur das Daimler Leasing Modell, aber : Da hat man nur die Kosten für Sprit und Leasing.Dürfte wohl auch bei anderen Leasing modellen so sein.Daher nix neues.

Wer was fürs Klima machen möchte :

https://www.facebook.com/groups/5234220 ... 9/?fref=nf

Benutzeravatar
Osirus
König
Beiträge: 7180
Registriert: So 23. Jan 2005, 17:47
Wohnort: im Herzen des Elbe-Weser-Dreiecks
Kontaktdaten:

Re: Umweltthread

Beitrag von Osirus » Do 3. Okt 2019, 19:33

ulf.m hat geschrieben:
Do 3. Okt 2019, 11:16
@Osirus:Ich dachte,die Tankstelle gibt es schon?Fahren doch jetzt schon Züge mit Wasserstoff da rum.
Der Zeit nur als "Provisorium", es werden die Züge direkt aus Wasserstofftanksattelaufliegern betankt.
Es fahren derzeit ja auch nur 2(?) Prototypen in Erprobung, die richtige Tankstelle ist dann für die Serienprodukte, die die Dieseltriebwagen ersetzen werden.
Der künftige Standort der H2-Tankstelle ist auch für eine Anbindung an den Straßenverkehr günstig gelegen, ziemlich direkt an der "neuen" Südumgehung K102n.
Wenn mich nicht alles täuscht ist das auch immer noch "grauer" Wasserstoff, "grüner" Wasserstoff ist IMO noch nicht in ausreichenden Mengen verfügbar? (grau = aus Erdgas und anderen industriellen Quellen; grün = aus überschüssiger erneuerbarer Energie erzeugt)

Mel
Auskenner
Beiträge: 129
Registriert: Mo 4. Jun 2012, 15:29

Re: Umweltthread

Beitrag von Mel » Fr 4. Okt 2019, 02:34

@ ulf.m,
macht 1.500 Euro im halben Jahr finde ich schon teuer!
Interessiert mich doch mal.....ich schaue jetzt mal unter Auto-Abo 😂

Mel
Auskenner
Beiträge: 129
Registriert: Mo 4. Jun 2012, 15:29

Re: Umweltthread

Beitrag von Mel » Fr 4. Okt 2019, 03:16

ulf.m,

Schau mal ViveLaCar da gibt es auch Opel unter 200 Euro.
Für 299 Euro gibt es schon ein Mercedes...allerdings sind das bis 200 Km Preise und pro Km über 200 Km berechnen die 0,20 bzw 0,40€ für jeden weiteren Km. Oder Du nimmst gleich 800 Km dann kostet der Abopreis das Doppelte

Benutzeravatar
Osirus
König
Beiträge: 7180
Registriert: So 23. Jan 2005, 17:47
Wohnort: im Herzen des Elbe-Weser-Dreiecks
Kontaktdaten:

Re: Umweltthread

Beitrag von Osirus » Fr 4. Okt 2019, 09:33

Mel hat geschrieben:
Fr 4. Okt 2019, 02:34
@ ulf.m,
macht 1.500 Euro im halben Jahr finde ich schon teuer!
Interessiert mich doch mal.....ich schaue jetzt mal unter Auto-Abo 😂
Find ich nicht teuer, wenn man alle Kosten mal ehrlich aufschlüsselt, für ein vergleichbares Auto im eigenen Besitz (Neuwagen/Jahreswagen), Wertverlust/Abschreibung macht da auch eine Menge aus.
Ganz entscheident dafür, ob es sich rechnen kann, ist die Jahresfahrleistung, bei mir kommen da schnell 1000€ im Monat zusammen, wenn ich lease/miete. Da ist es dann in den meisten Fällen billiger ein Auto zu kaufen und nach 10 Jahren mit 300.000 km zu verschrotten.
Letzteres klappt natürlich bei einem Auto mit Akku nicht unbedingt.

Benutzeravatar
ulf.m
Idol
Beiträge: 505
Registriert: Di 26. Mär 2019, 15:25
Wohnort: Hagen im Bremischen

Re: Umweltthread

Beitrag von ulf.m » Fr 4. Okt 2019, 10:13

Moin,gebe ich Osirus Recht,habe für mich mal ausgerechnet:Fahre pro Saison Sommer ca. 6000 KM (mit Urlaub und so.)in der Wintersaison komme ich auf ca.4 - 5000 KM,würde sich für mich also Rechnen.@MEL:Das war ja nur Ein Beispiel,interessehalber,wenn esvielleicht aktuell wird,werde ich sowieso mehrere Angebote einholen.MFG Ulf.
Astra F - Cab forever and only.(und natürlich mein Oldie:BMW 2000 CS Bj.: 66)

Antworten

Zurück zu „Off Topic“