Werde wohl nächstes Jahr "fremd gehen" ...

In diesem Forum kann über alle anderen Cabrios (auch Nicht-Opels) gesprochen werden. Fahrer von Fremdfabrikaten sind gerne willkommen ;-)
Sepp
Mitglied
Beiträge: 65
Registriert: Fr 11. Apr 2014, 20:07
Wohnort: Scharten, OÖ
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Werde wohl nächstes Jahr "fremd gehen" ...

Beitrag von Sepp »

Andrea99 hat geschrieben: So 30. Aug 2020, 00:36 Die letzte Reparatur ist nicht sooo lange her, aber der Topf war scheißteuer, es gab wohl auch kein Alternativteil, ich erinnere mich i-wie an 300 EUR. Die Teile für die Ausführung mit der kleinen Maschine sind scheinbar weniger gängig.
Was meinst du denn mit "kleine Maschine"? Ich habe auch den 1.6er und der letzte Endtopf hat bei einem (deutschen) Teileversand 113,99 Euronen gekostet und hält seit über 5 Jahren problemlos. Der Preis heute liegt übrigens bei 125,10 aktuell. So schlimm ist das also nicht.

Gruß, Sepp
Benutzeravatar
Opel Joker
Experte
Beiträge: 367
Registriert: Fr 10. Nov 2006, 14:20
Wohnort: Hennef (Sieg)
Status: ACF Supporter 2020
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Re: Werde wohl nächstes Jahr "fremd gehen" ...

Beitrag von Opel Joker »

Ich bin da bei Osirus...

Ein besseres Nachrüstradio mit USB, mp3, BT und LFB kostet inkl. Adapter meist um die 100 Euro...

Magmarot MUSS man pflegen, sprich polieren und vor allem versiegeln! Das ist bei der Farbe einfach so...

Die Sache mit dem ESD finde ich merkwürdig, nach meinem Kenntnisstand sind alle ESD von Coupe und Cabrio gleich!
Daher würde ich eher mal die Werkstatt statt dem Auto wechseln...

Das die Klima defekt ist, liegt meist an der Magnetkupplung. Die kostet aber nicht die Welt und sollte eine gute Werkstatt schnell und kostegünstig tauschen können.

Bleiben die dämlichen Leisten. Die sind tatsächlich ein Problem. Da könnte man vielleicht die Originalleisten entfernen und die geklebten Leisten vom Astra H GTC anbringen. Dann wären die Löcher normal auch abgedichtet, oder halt vorher zukleben... Wobei da ja etwas Wasser kein Problem ist, da dort ja auch Abläufe im Seitenteil und den Türen sind.

Was andere Marken angeht, ALLE haben irgendwelche Probleme mit dem Alter. DAS Auto gibt es einfach nicht. Man kann Glück haben oder eben nicht... Mir ist es lieber, ich kenne mein Auto über die Jahre und weiß um seine kleinen Problemzonen als mich auf ein neues Auto einzustellen wo ich eventuell eine böse Überaschung erlebe...

Trotzdem werfe ich mal zwei Fahrzeuge in den Raum: Saab 9-3 II Cabrio (ab 2003) oder Volvo C70 Cabrio (ab 1998). Kenne zwei Saab und einen Volvo Fahrer, die mit ihren ausgesprochen zufrieden sind! ;)
Benutzeravatar
virtuellerfreund
Idol
Beiträge: 730
Registriert: Sa 7. Mai 2011, 14:29
Wohnort: ME
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Werde wohl nächstes Jahr "fremd gehen" ...

Beitrag von virtuellerfreund »

Wie sieht es denn bei Saab mit der Ersatzteilversorgung aus?
Saab existiert nicht mehr, Volvo ist teuer, Service hast Du nicht überall.
Im großen und ganzen Andrea bleib, bei dem rotem Astra G.
Solange das Forum existiert bekommst Du auch Hilfe, ich mag das zeitlose Design.
Das Modell ist jederzeit ein Hingucker 🙋‍♂️
Biete:
:pfeil: Automatikmodul Dachschalter für ASTRA G,
Reparatur Dachsteuergerät ASTRA G,
Anfragen bei Dachproblemen:

virtuellerfreund@hotmail.com
Danniiie
Routinier
Beiträge: 108
Registriert: So 2. Dez 2012, 18:35
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Werde wohl nächstes Jahr "fremd gehen" ...

Beitrag von Danniiie »

Wie wäre es denn damit, für 5000 - 6000€ ein Auto für den Alltag zu kaufen und das Cabrio nur als Saison- und Schönwetterfahrzeug zu nutzen? Mache das seit 5 Jahren so und habe es nicht bereut. Die Probleme würden mich persönlich jedenfalls nicht dazu bringen das Auto abzustoßen, das ist doch alles mit überschaubaren Mitteln wieder in den Griff zu bekommen. Es gibt ein altes Sprichwort : "Was man hat, das weiß man. Was man kriegt, das weiß man nie." Wer sagt denn dass bei einem anderen Cabrio für 7000€ nicht auch in einem Jahr irgendwelche Probleme auftauchen?
Wenn es doch was Anderes sein sollte würde ich am ehesten zum Audi greifen, der ist recht wertstabil, Verschleißteile sind vergleichsweise günstig und der hat einen echten Kofferraum (nicht wie der Beetle, der nur ein 2. Handschuhfach im Heck hat).
Volvo und Saab sind sehr schöne Autos, beim Volvo sind aber schon einfache Verschleißteile (z.B. Bremsbeläge) sehr teuer. Viele Teile gibt es im Zubehör nicht mal.
Beim Saab hingegen wird es nur bei Karosserieteilen schwierig, Dank GM Baukasten ist der Rest gut verfügbar (ich habe beispielsweise in meinem Auto einen Ölfilter von Saab, war noch günstiger als der von Opel).

Viele Grüße,
Daniel
"Engel ohne Flügel fahren Cabriolet"
Benutzeravatar
Andrea99
Routinier
Beiträge: 94
Registriert: Mo 9. Jan 2012, 17:22
Wohnort: Wetterau FB
Hat sich bedankt: 51 Mal

Re: Werde wohl nächstes Jahr "fremd gehen" ...

Beitrag von Andrea99 »

Osirus hat geschrieben: So 30. Aug 2020, 09:42
Andrea99 hat geschrieben: So 30. Aug 2020, 00:36 Am Verdeck klapperts vorne an den Dornen, die in den oberen Rahmen reingehen.
Ist der Gummiring an jedem Dorn noch vorhanden?
Die sind irgendwann spröde und gehen gar verloren.

ESD gibt es billig bei Ebay.

Leisten und Lack ist natürlich doof.
Ich überlege ab und an die Löcher für die Leisten zuschweißen zu lassen und die ganze Fuhre lackieren zu lassen.

Wusste nicht, dass bei Magmarot auch Klarlack drauf ist, dachte das sei ein unilack?

Klimaanlage kann man abdrücken lassen, unter 4°C läuft die doch aber sowieso nicht?

Radioersatz mit MP3 kostet keine 100€, klingt dann meist auch besser.


Wieviel Budget steht nach dem wohlmöglich entscheidenden TÜV für was "neues" bereit?
Gummiringe an den Dornen noch vorhanden.

"ESD bei Ebay" ... ähm - Elektrisches Schiebe Dach?? :ka2:

Neu lackieren hab ich auch schon überlegt, ist aber mit mehreren Tausendern zu teuer.

Klimaanlage abdrücken? Hat das Einfluß auf den Kompressor? Und ja, als die Klima noch funktioniert hatte, hatte ich im Winter keine Probleme, 5 Minuten voll aufgedreht und die Luft war deutlich trockener, da lief es nur teilweise und sehr wenig an.

Budget ist so 7 bis max 10. Bei 10 muss es aber schon ein super Schnäppchen in Bestzustand sein.Weiß nicht, was meiner noch bringt mit neuer Plakette, wenn ich ihn gut losbekomme hab ich natürlich auch mehr Geld für die Neuanschaffung. Mein rostiges F-chen brachte grad noch 300 EUR für den Weg nach Osteuropa.
Benutzeravatar
Andrea99
Routinier
Beiträge: 94
Registriert: Mo 9. Jan 2012, 17:22
Wohnort: Wetterau FB
Hat sich bedankt: 51 Mal

Re: Werde wohl nächstes Jahr "fremd gehen" ...

Beitrag von Andrea99 »

Sepp hat geschrieben: So 30. Aug 2020, 09:44
Andrea99 hat geschrieben: So 30. Aug 2020, 00:36 Die letzte Reparatur ist nicht sooo lange her, aber der Topf war scheißteuer, es gab wohl auch kein Alternativteil, ich erinnere mich i-wie an 300 EUR. Die Teile für die Ausführung mit der kleinen Maschine sind scheinbar weniger gängig.
Was meinst du denn mit "kleine Maschine"? Ich habe auch den 1.6er und der letzte Endtopf hat bei einem (deutschen) Teileversand 113,99 Euronen gekostet und hält seit über 5 Jahren problemlos. Der Preis heute liegt übrigens bei 125,10 aktuell. So schlimm ist das also nicht.

Gruß, Sepp
Woher hattest Du den Endtopf? Meine Werkstatt ist sehr kooperativ, der baut mir auch Zeug ein, das ich anschleppe ;-)
Ich hatte damals auch gesucht und nix Günstigeres gefunden. Ich hab den 1,8er.
Benutzeravatar
Andrea99
Routinier
Beiträge: 94
Registriert: Mo 9. Jan 2012, 17:22
Wohnort: Wetterau FB
Hat sich bedankt: 51 Mal

Re: Werde wohl nächstes Jahr "fremd gehen" ...

Beitrag von Andrea99 »

Danniiie hat geschrieben: So 30. Aug 2020, 20:36 Wie wäre es denn damit, für 5000 - 6000€ ein Auto für den Alltag zu kaufen und das Cabrio nur als Saison- und Schönwetterfahrzeug zu nutzen?
Hätte ich i-wo ne Garage wäre das durchaus eine Option. Wobei ich nicht weiß, wie "gut" es dem Wagen bekommt, sehr viel zu stehen. Standschäden sind ja auch möglich denke ich.

Danke für den Saab-Tipp.

Und danke allen anderen Tipp-Gebern bezüglich der diversen Marken, viele empfehlen wohl das Audi Cabrio, ich schau mir den mal an.

Ja - und natürlich kann ein "neuer" auch mit Macken daher kommen. Und ja, ich weiß, was ich an meinem habe und was noch gut in Schuss ist. Ich hab das Kerlchen gepflegt und nicht getreten, wäre ich ne Schrauberin würde ich ihn wahrscheinlich auch behalten. Und jaaaa, das ist bislang das schönste Auto, was ich je besessen habe.
Benutzeravatar
Khfritzrheine
Experte
Beiträge: 367
Registriert: Mi 19. Apr 2017, 12:24
Wohnort: Rheine
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Werde wohl nächstes Jahr "fremd gehen" ...

Beitrag von Khfritzrheine »

HALLO
Ich würde das Cabrio auch nicht weg geben. Nimm den als Sommerfahrzeug und such Dir ein passendes Alltagsauto. Ich mach das auch so. Cabrio nur für schönes Wetter und von April bis Oktober, so freut man sich auf das fahren damit und wird nicht langweilig. Mein Sohn hat auch einen 1.8er, der hat schon 230000 km gelaufen. Übrigens, das Magmarot finde ich auch die schönste Farbe, habe ich auch vorher. Ich hänge mal ein Bild an wie der aussehen kann.
Dateianhänge
20181006_150244.jpg
20181006_150244.jpg (118.63 KiB) 239 mal betrachtet
Freundliche Grüße aus Rheine
Karl-Heinz
Benutzeravatar
Andrea99
Routinier
Beiträge: 94
Registriert: Mo 9. Jan 2012, 17:22
Wohnort: Wetterau FB
Hat sich bedankt: 51 Mal

Re: Werde wohl nächstes Jahr "fremd gehen" ...

Beitrag von Andrea99 »

Khfritzrheine hat geschrieben: So 30. Aug 2020, 21:12 HALLO
Ich würde das Cabrio auch nicht weg geben. Nimm den als Sommerfahrzeug und such Dir ein passendes Alltagsauto. Ich mach das auch so. Cabrio nur für schönes Wetter und von April bis Oktober, so freut man sich auf das fahren damit und wird nicht langweilig. Mein Sohn hat auch einen 1.8er, der hat schon 230000 km gelaufen. Übrigens, das Magmarot finde ich auch die schönste Farbe, habe ich auch vorher. Ich hänge mal ein Bild an wie der aussehen kann.
Ja, er ist ein wirklich ein sehr schönes Auto, was Opel heute auf die Straße stellt, gefällt mir nicht mehr. Gut, der Cascada sieht gut aus, aber nicht mein Geschmack.

Hm. Muss mal sehen, was mich eine Garage/Stellplatz im nicht-öffentlichen Raum kosten würde. Wahrscheinlich zuviel. Inkl. Versicherung und Steuer, die ja trotzdem zu zahlen wären, wieder was an Fixkosten jeden Monat. Da Teilhabeassistenten nicht sonderlich gut verdienen, wäre das kaum zu stemmen. Urlaub und die eine oder andere Anschaffung soll ja auch noch drin sein. Im Bereich meiner Möglichkeiten muss ich gut kalkulieren.
Benutzeravatar
Osirus
Champ
Beiträge: 1121
Registriert: So 23. Jan 2005, 17:47
Wohnort: im Herzen des Elbe-Weser-Dreiecks
Status: Hüttenknecht vom Dienst
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Werde wohl nächstes Jahr "fremd gehen" ...

Beitrag von Osirus »

Fang nicht mit Zweitwagen an, das kostet nur Geld und Nerven!
„Dem Ingeniör ist nix zu schwör!“
Antworten

Zurück zu „Andere Cabrios“