Schlachte 2,2er GCab in Europablau (MJ2003)

Teilever- und Ankauf vom Astra G Cabrio. (Bitte beim Verkauf die Regeln beachten!)
Ferris
Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: So 31. Mai 2020, 20:52
Wohnort: Brandenburg
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Schlachte 2,2er GCab in Europablau (MJ2003)

Beitrag von Ferris »

So Jürgen und jetzt da du den Motor schon praktisch auf der Schubkarre hast mach dich auf den weg zu mir... Zu fuss dauert das ja nur ein paar Tage...
Kinderwagen - Dreirad - kettcar- Fahrrad - moped - Motorrad - Vectra A - Corsa B - Vectra B - Tigra A - Astra H Caravan - Zafira B... Und nun noch ein Cabriolet
mistery
Auskenner
Beiträge: 224
Registriert: Fr 19. Jun 2015, 00:56
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Schlachte 2,2er GCab in Europablau (MJ2003)

Beitrag von mistery »

Brutal wie schwarz der Kettenkasten aussieht. Ölpflege gleich Null vermutlich. Wechsel selten, Ölqualität schlecht.
Bitter zu sehen wie schlecht die Z22SE im Schnitt gewartet werden von den Besitzern.
Benutzeravatar
Günter
Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: So 19. Dez 2010, 13:14
Wohnort: 91161 Hilpoltstein
Status: ACF Supporter 2020
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Schlachte 2,2er GCab in Europablau (MJ2003)

Beitrag von Günter »

mistery hat geschrieben: Sa 15. Aug 2020, 18:54 Ölpflege gleich Null vermutlich. Wechsel selten, Ölqualität schlecht.
Hallo,
ich bin überzeugt, daß viele Besitzer ihrer über 10 Jahre alten Autos Kundendienste nicht mehr ausführen. Höchstens Selberschrauber oder sie werden vom Elternhaus dazu angehalten.

Als ich meinen F damals mit 16 Jahren (natürlich das Auto, nicht ich) kaufte, machte ich sofort einen großen Kundendienst mit allen Filtern und Bremsflüssigkeitswechsel. Die Pampe aus der Ölablaßschraube werde ich nie vergessen. Total zäh und schwer laufend, obwohl ich den Motor vor dem Wechsel warm gefahren hatte. In der Zwischenzeit kommt wieder normales Öl jährlich heraus.
MfG
Günter

1956 Warszawa M20
1983 Passat GL Coupe
1994 Astra F Cabrio 1,6i, Bertone Nr. 14458
2000 Passat 3B Var PD
1968 MZ TS 250
1950 NSU Fox
Benutzeravatar
JR__
Administrator
Beiträge: 3533
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 14:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss
Status: Herr der Kolbenringe
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 143 Mal

Re: Schlachte 2,2er GCab in Europablau (MJ2003)

Beitrag von JR__ »

Was haltet ihr von dem Tipp aus der oldtimer Szene das Motoröl durch Diesel zu ersetzen und im Leerlauf 10min laufen zu lassen um den Motor zu reinigen?

Gruß Jürgen
Meine GCAB Anleitungen unter "Step-by-Step / User helfen User"
z.B. "Dachverschluss wechseln","Video zum manuellen Öffnen" usw
Benutzeravatar
ulf.m
Meister
Beiträge: 1443
Registriert: Di 26. Mär 2019, 15:25
Wohnort: Hagen im Bremischen
Hat sich bedankt: 139 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal

Re: Schlachte 2,2er GCab in Europablau (MJ2003)

Beitrag von ulf.m »

Moin,
GAR NICHTS
wurde früher mal gemacht, aber maximal nur 2-3-min, Folgeschäden (Kolbenringe :D :D :D ) nicht ausgeschlossen. Gibt heutzutage dafür Öl - Schlamm - Spülung, aber nur von Liqy Moly, kurz vorm Ölwechsel rein, 10 Min warm fahren, Öl ablassen und möglichst über Nacht auslecken lassen. Dann natürlich regelmäßig Ölwechsel mit gutem ÖL gleicher Marke, z. B.
Aber da du ja gerne Kolbenringe machst, kannst es natürlich auch mit Diesel versuchen, dann kannst du unter anderem auch deine geliebten Kolbenringe neu machen... :lol:
MfG Ulf.

Nachtrag: Das habe ich einmal gemacht, bei ´nem alten Fiesta Motor. Der war durch Kurzstrecke und mangeldem Ölwechsel so innerlich verkrustet, da ging es nicht anders. Es kam schon kein ÖL mehr bei der Nockenwelle an, so "dicht" war alles. Aber bei dem alten Kent Motor ist das egal, der läuft auch ohne ÖL
Astra F - Cab forever and only.(und natürlich mein Oldie:BMW 2000 CS Bj.: 66)
Benutzeravatar
JR__
Administrator
Beiträge: 3533
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 14:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss
Status: Herr der Kolbenringe
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 143 Mal

Re: Schlachte 2,2er GCab in Europablau (MJ2003)

Beitrag von JR__ »

Ich hatte das mit meinem Skoda octavia Turbo Diesel gemacht. Der Vorbesitzer hat Ölwechsel nach Boardcomputer Vorgabe gemacht und entsprechend so den Ölwechsel auf 50000km ausgedehnt. Da kam auch nur noch Sirup raus. Nach der Diesel Spülung habe ich gut 150000km gefahren und das Auto mit knapp 400000km verkauft.

Gruß Jürgen
Meine GCAB Anleitungen unter "Step-by-Step / User helfen User"
z.B. "Dachverschluss wechseln","Video zum manuellen Öffnen" usw
Benutzeravatar
ulf.m
Meister
Beiträge: 1443
Registriert: Di 26. Mär 2019, 15:25
Wohnort: Hagen im Bremischen
Hat sich bedankt: 139 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal

Re: Schlachte 2,2er GCab in Europablau (MJ2003)

Beitrag von ulf.m »

Moin
ich sag´s immer wieder: "Gott ist mit die doofen" (und JR) :D
MfG Ulf.
Astra F - Cab forever and only.(und natürlich mein Oldie:BMW 2000 CS Bj.: 66)
Benutzeravatar
JR__
Administrator
Beiträge: 3533
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 14:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss
Status: Herr der Kolbenringe
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 143 Mal

Re: Schlachte 2,2er GCab in Europablau (MJ2003)

Beitrag von JR__ »

Letztenendes ist Diesel auch nur ein Öl. Klar sind die Schmiereigenschaften bzgl. Temperatur und Last nicht vergleichbar - daher kenne ich den Tipp auch nur bei Leerlauf. Was mich aber dabei immer beschäftigt - wie bei auch den anderen Mittelchen: Was passiert mit gelösten Partikeln hinter dem Filter, die zu groß für die Ölkanäle sind? Ich habe keine Lust auf abreißende Schmierung und Lagerschaden...

Die Russen kippen scheinbar DSMO direkt ins Motoröl und reinigen so scheinbar in kurzer Zeit den Motor.

Naja, bitte zurück zum Thema:

Teile vom Schlachtauto...

Gruß Jürgen
PS: Im zweiten Post halte ich die Liste der verkauften Teile aktuell :smash:
Meine GCAB Anleitungen unter "Step-by-Step / User helfen User"
z.B. "Dachverschluss wechseln","Video zum manuellen Öffnen" usw
tilly
Routinier
Beiträge: 86
Registriert: Di 9. Okt 2012, 12:38
Wohnort: Emsdetten
Status: ACF Supporter 2020
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Schlachte 2,2er GCab in Europablau (MJ2003)

Beitrag von tilly »

Moin,
ich würde mich da auch Ulfs Meinung anschließen.
Die "Bauernmotoren" von früher liefen zur Not auch ohne Öl, wenn Sie denn doch mal fest saßen wegen kein Öl, Öl auffüllen ,
Trecker vorspannen und ziehen bis der Motor sich wieder drehte.
Das ist kein Scherz, haben Bekannte so gemacht und der Kadett C lief danach noch Jahre ohne irgendwelche Schäden.

Aber bei den heutigen "Hochleistungsmotoren" würde ich das Risiko auch nicht eingehen. Durch die Diesel Spülung
holst du alles an Ablagerungen raus, aber auch an Stellen wo sich die Beweglichenteile an diese Ablagerung "gewöhnt" haben.

Gruß Ralf
Benutzeravatar
JR__
Administrator
Beiträge: 3533
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 14:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss
Status: Herr der Kolbenringe
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 143 Mal

Re: Schlachte 2,2er GCab in Europablau (MJ2003)

Beitrag von JR__ »

Hier mal ein Foto von den Spiegeldreiecken innen:
GCAB_Spiegeldreiecke_Innen.jpg
GCAB_Spiegeldreiecke_Innen.jpg (81.63 KiB) 272 mal betrachtet
Meine GCAB Anleitungen unter "Step-by-Step / User helfen User"
z.B. "Dachverschluss wechseln","Video zum manuellen Öffnen" usw
Antworten

Zurück zu „[Astra G] An- und Verkauf“