Kann mir jemand helfen mein Astra zum laufen zu bringen

Wenn ihr Probleme mit eurem G Cabrio habt, dann hier rein
Benutzeravatar
JR__
Herr der Kolbenringe
Beiträge: 4326
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 14:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Re: Kann mir jemand helfen mein Astra zum laufen zu bringen

Beitrag von JR__ » Di 17. Sep 2019, 19:34

Hi Mel.

In dem Fall hätte ich Dir auch nicht weiter helfen können, als letztlich ein Fehler im MotorSTG als die wahrscheinlichste Möglichkeit zu sehen.

Ich bin auf Deine Entscheidung gespannt :thumb:

Gruß Jürgen
Meine GCAB Anleitungen unter "Step-by-Step / User helfen User"
z.B. "Dachverschluss wechseln","Video zum manuellen Öffnen" usw

mistery
Experte
Beiträge: 257
Registriert: Fr 19. Jun 2015, 00:56

Re: Kann mir jemand helfen mein Astra zum laufen zu bringen

Beitrag von mistery » Mi 18. Sep 2019, 09:17

Hätte ich da, gebraucht, intakt, nicht besonders teuer.

Mel
Auskenner
Beiträge: 129
Registriert: Mo 4. Jun 2012, 15:29

Re: Kann mir jemand helfen mein Astra zum laufen zu bringen

Beitrag von Mel » Fr 20. Sep 2019, 01:44

Hallo JR, Mistery und Mitleser :ugreen:

Vorgestern hatte ich mein Auto von der einen in die andere
Werkstatt schleppen lassen. In nicht ganz 1ner Stunde kam die Botschaft.....Motorsteuergerät.

Ich vermute irgendwie es könnte auch der Nochenwellensensor sein..... :yedi:

Ich habe mich entschieden dann gestern das Fahrzeug abzuholen und das MSG nochmal zu H& P zu geben und den N-Sensor gleich mit. Also habe ich mich heute selber ans schauben gewagt. :toilett: Ich kam bis zur Motorabdeckung. :heul: Ich bekam die Stecker nicht ab...ich habe dann unter Tränen meinen Kumpel angerufen....der sich nicht an mein Auto traut. Jedenfalls brauchten wir ne Weile ob wir ggf. was mechanisches finden. Weil er gluckst im Innenraum...man hört es durch die Lüftung. Der Wagen lief auch und ging dann auch ein paar mal aus. Aus dem Auspuff kam Wasser beim Gas geben .....roch auch nach Blei. In dem Stecker vor dem MSG war iwi etwas Feuchtigkeit. Wir reinigten auch einen weiteren Kontakt...also das Minikabel übern Steuergerät mit der Schraube und einer Platte drauf. Dann lief er schon besser. Er ging auch nicht mehr aus. Mein Kumpel gab noch ein paar mal Gas und es kam auch weniger Wasser und stank nicht mehr. Wir fuhren noch eine Teststrecke zumindest ging er nicht mehr aus. Fuhr aber im Notlauf. Wir schlossen dann den Chinatester an...dieser schrieb dann einen Fehler der sich nicht löschen ließe.....komme ich gleich wieder drauf...und plötzlich noch Lambadsonde......klar jz wurde die Drosselklappe gemacht jz will er die L-Sonde noch neu...oh oh...und Nockenwellensensor war auch wieder mit von der Partie. Wir löschten die Fehler ...und jetzt komme ich zu den Fehler ...ließ sich nicht löschen .....wenn wir bestätigten den Fehler zu löschen...ging der Wagen sofort aus.

Wir haben dann beide Sachen bzw er hat die Sachen bis 21 Uhr ausgebaut. Ich habe bei den Steckern vom Mororsteuergerät geholfen und auch abgezogen. Er hat das noch nie beim Astra gemacht...und ja weil ich so pingelig bin traut er sich normalerweise nicht an mein Auto. MSG ging schnell raus... Nockenwellensensor dauerte...und ich brauche nicht schreiben wo die Schrauben vom N- Sensor sitzen. Es war aber geschafft mit Taschenlampe und gutem Werkzeug.

Bitte schreibt jetzt nich Kat und Lambadsonde......ne das will ich nicht, ehrlich! Ich werde Euch schreiben was sich mit dem MSG und Nockenwellensensor ergeben hat.

H& P habe ich noch nicht erreicht. Ich schicke das einfach ...Morgen mit den Fehlerbeschreibungen raus. ..also was er bei Opel angezeigt hat. :pccrash:

Ich habe jetzt 950 reingehauen inkl. Lackierung der Türen an Schweißnaht und des Schwellers wegen ...Frauenfußabdrücke...

Im Grunde will ...muss ich noch Zahnriemen machen.....4 neue Winterreifen ...ja Bremsen und ach ja Bremssättel lackieren..Kasten dafür mit blauer Farbe steht jz im Keller rum.

Ich bin echt traurig...ich habe so viel gewechselt und er läuft immer noch nicht. Irgendwie habe ich den Sensor in Verdacht. Und ja hoffentlich hat der Kat nix abbekommen. Der ist von letztes Jahr. Ok soll nix heißen.

Jetzt schreibt bitte nicht Kat und wer weiss noch ....ich schreibe wieder wenn ich was genaueres weiss.

Frage an Mistery...das gebrauchte Steuergerät bei wieviel Km ist das ausgebaut?

Benutzeravatar
JR__
Herr der Kolbenringe
Beiträge: 4326
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 14:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Re: Kann mir jemand helfen mein Astra zum laufen zu bringen

Beitrag von JR__ » Fr 20. Sep 2019, 07:47

Hi Mel.

Hui, viel Text - und leider auch nicht immer gut zu verstehen. Zuerst: Wenn der Kat noch recht neu ist, ist da nichts zu erwarten. Damit der sich auflöst muss man lange im Notlauf fahren oder auf nur 3 Zylindern - und dann würde der nach unverbrannten Benzin sehr stark stinken. Das aus Deinem ESD Wasser kommt ist nichts überraschendes. Wenn Du eher Kurzstrecke fährst und eher Landstraße als Vollgas Autobahn wird sich reichlich Kondenswasser im ESD ansammeln. Bei manch alten Leuten sieht man das Wasser in Kurven schön aus dem ESD schwappen. Da ist der Fahrstil und das Fahrprofil auf dem ersten Blick recht klar ;)

Natürlich sind die Lambdasonden auch Verschleißteile - aber die Reihenfolge der Mängel sind schon sehr auffällig. Wenn es klappt, würde ich wirklich zuerst das MotorSTG mal testweise tauschen (die Wegfahrsperre muss mitgetauscht werden, ebenso der Transponder im Schlüssel).

So hast Du sofort ein Feedback, ob das MotorSTG defekt ist (weil dann alles ordentlich läuft) oder Du doch irgendwo einen FIAT hast - FIAT = Fehler In Allen Teilen :flame:

Gruß Jürgen
PS: Auch wenn das in Deiner Situation nicht weiter hilft: Für 1.000€ hättest Du ein ordentliches 1,6er Cabrio als komplettes Ersatzteillager Dir neben Dein Auto stellen können :rotwerd:
Meine GCAB Anleitungen unter "Step-by-Step / User helfen User"
z.B. "Dachverschluss wechseln","Video zum manuellen Öffnen" usw

Mel
Auskenner
Beiträge: 129
Registriert: Mo 4. Jun 2012, 15:29

Re: Kann mir jemand helfen mein Astra zum laufen zu bringen

Beitrag von Mel » Mi 25. Sep 2019, 17:06

Danke für die Antwort. Ich habe irgendwie den Kopf voll und keine Ahnung von mein Auto.

Ich habe ein neues Problem. Das MSG habe ich Freitag zu Hitzing und Peatzold nach Gladbeck geschickt. Das Päckchen kann nicht zugestellt werden! Unter allen Telefonnummern kann ich keinen persönlich erreichen. Unter der einen Nummer kann man einen Tag auf Ab sprechen....am anderen Tag kann man keinen erreichen...Leitung wie Tod....dann kommt eine Ansage Nummer nicht erreichbar wenden Sie sich an die Auskunft. Es ist alles merkwürdig. Auch unter der Sprockhöveler Nummer niemand erreichbar....ich denke ich bekomme die Tage mein Päckchen zurück und die Firma gibt es nicht mehr. Ich bin voll am Boden. Wo kann ich denn jetzt mein MSG hinschicken? Jetzt ist auch der Nockenwellensensor mit im Päckchen :...hoffentlich bekomme ich alles wieder win:

Benutzeravatar
JR__
Herr der Kolbenringe
Beiträge: 4326
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 14:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Re: Kann mir jemand helfen mein Astra zum laufen zu bringen

Beitrag von JR__ » Mi 25. Sep 2019, 18:00

Hi Mel.

Warum nutzt Du nicht das Angebot von mistery drei Postings über Dein letztes? Gibt es da einen Grund? Die Laufleistung ist doch absolut uninteressant - viel mehr sollte es Dich interessieren, ob mit dem STG auch die WFS und min. ein Transponder dabei ist - oder ob die gar mistery Vorort helfen kann...

Gruß Jürgen
Meine GCAB Anleitungen unter "Step-by-Step / User helfen User"
z.B. "Dachverschluss wechseln","Video zum manuellen Öffnen" usw

Mel
Auskenner
Beiträge: 129
Registriert: Mo 4. Jun 2012, 15:29

Re: Kann mir jemand helfen mein Astra zum laufen zu bringen

Beitrag von Mel » Mi 25. Sep 2019, 19:47

Ja ich habe Mistery eine PN geschrieben.

Mel
Auskenner
Beiträge: 129
Registriert: Mo 4. Jun 2012, 15:29

Re: Kann mir jemand helfen mein Astra zum laufen zu bringen

Beitrag von Mel » Mi 25. Sep 2019, 20:08

Gerade auch nochmal...da steht existiert nicht :peitsch:

Mel
Auskenner
Beiträge: 129
Registriert: Mo 4. Jun 2012, 15:29

Re: Kann mir jemand helfen mein Astra zum laufen zu bringen

Beitrag von Mel » Mi 25. Sep 2019, 20:18

Mistey, ich habe Dir gestern und gerade eine PN geschickt sind diese angekommen?

Sonst schreibe ich es hier nochmal rein.

Meine Fragen sind: Wann könntest Du denn nach Hagen- Hohenlimburg kommen und wieviel nimmst Du für den Aufwand???

Der Nockenwellensensor ist auch in dem Packet....was ich wieder zurück erwarte.

Lg Mel

Mel
Auskenner
Beiträge: 129
Registriert: Mo 4. Jun 2012, 15:29

Re: Kann mir jemand helfen mein Astra zum laufen zu bringen

Beitrag von Mel » Do 26. Sep 2019, 17:08

Die Firma Hitzing und Peatzold scheint es nicht mehr zu geben. Ich habe Bewertungen gelesen wo andere Kunden auch keinen telefonisch erreichen und diese ihr Geld wieder haben möchten.

Bei meinen Fehlerquellen scheint häufig Nockenwellensensor und MSG das Problem zu sein.

Ich vermisse mein Auto fahren zu können. Die Bindung wird immer schlimmer...also mir blutet mein Herz. Vor allem stecke ich Gedult...die ich nicht mehr habe...Geld und viele viele Gedanken rein. Meine Nerven liegen blank.....

Antworten

Zurück zu „[Astra G] Probleme“