Es wird Dunkel, was nu?

Wenn ihr Probleme mit eurem Astra F Cabrio habt, dann hier rein
Mel
Auskenner
Beiträge: 145
Registriert: Mo 4. Jun 2012, 15:29

Re: Es wird Dunkel, was nu?

Beitrag von Mel » Di 26. Nov 2019, 00:03

Ja, ich fahre mit den guten alten Orginale rum!
Behandel die alle 3 Monate mit Zahnpasta :sun1:
Ich muss sagen es funktioniert super. Sehen immer wie neu aus und der Tüv merkt nix 😜

Würde auch gerne andere Scheinwerfer einbauen. Das dumme ist 'Nachgemachte' können undicht sein oder nicht ausreichend für Beleuchtung sorgen. Zudem bin ich seit Monaten am reinhauen da bleibt für so ein Spaß nix mehr über, leuchten tut meiner eigentlich mehr als genug 😅

Benutzeravatar
JR__
Herr der Kolbenringe
Beiträge: 4434
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 14:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Re: Es wird Dunkel, was nu?

Beitrag von JR__ » Fr 29. Nov 2019, 10:06

Hallo.

Gestern musste ich am Nachbarns Zafira (Bj 2005) den rechten Scheinwerfer ersetzen - H7 Hella durch Depo. Eigentlich geht man bei Depo von einer Verschlechterung des Lichtbilds aus. Die org. Scheinwerfer sahen auch noch nicht verschlissen und zerkratzt aus. Das Auto hat erst 145000km runter.

Nachdem ich alles wieder zusammengesetzt habe, war ich vom Lichtbild geplättet.

Ich habe die alten - und damit gleichen - Leuchtmittel übernommen. Aber im neuen Scheinwerfer wirkt das Licht weißer - und scharf in der Kontur!

Hier der Blick auf die Scheinwerfer. Der rechte ist der alte - und wirkt schon beim Frontalanblick dunkler:
ZafiraScheinwerfer1.jpg
ZafiraScheinwerfer1.jpg (33.68 KiB) 202 mal betrachtet
Und so sieht die beleuchtete Fassade aus. Beim alten Scheinwerfer ist quasi keine Kontur mehr wahrzunehmen. Rechts ist dagegen "Perfekt" :Cool:
ZafiraScheinwerfer2.jpg
ZafiraScheinwerfer2.jpg (44.51 KiB) 202 mal betrachtet
Also kann als erster Schritt der Austausch der Scheinwerfer schon viel bringen :prost2:

Gruß Jürgen
Meine GCAB Anleitungen unter "Step-by-Step / User helfen User"
z.B. "Dachverschluss wechseln","Video zum manuellen Öffnen" usw

Benutzeravatar
ulf.m
Idol
Beiträge: 633
Registriert: Di 26. Mär 2019, 15:25
Wohnort: Hagen im Bremischen

Re: Es wird Dunkel, was nu?

Beitrag von ulf.m » Fr 29. Nov 2019, 10:15

Moin, hmmm, sind, glaube ich, Klarglasscheinwerfer, aber wenn man das Ergebnis sieht, sollte ich vielleicht auch mal über Austausch der Scheinwerfer nachdenken, müsste bei konventionellen Scheinwerfern auch wirken.
Habe diese Woche übrigens was Erlebt, passt gut in diesen Thread:
Mein übernächster Nachbar, da wo ich meine "freilaufenden Eier von glücklichen Hühnern" herbekomme, fährt unter anderem auch einen Ford Fiesta BJ.: 95, erst 65000 km, jedes Jahr bei Ford gewartet. Hatte folgendes Problem: Jedesmal wenn die Bremse betätigt wurde, leuchteten vorne die Scheinwerfer mit auf, bei Ford wurden für ungefähr 900 Euro Reparaturversuche vorgenommen, ohne Erfolg. Ich habe das dank diesem Thread für ca. 2 Euro repariert. Mir war bekannt, das es bei Ford öfter Schwierigkeiten mit der Masse an den Rückleuchten gibt, dann tritt dieser Fehler auf, ich also Massekabel an Karosse im Kofferraum gelöst, Übergang gesaübert und wieder zusammengebaut. Normalerweise war es damit erledigt, bei diesem FZ aber nicht. Da fiel mir die Aussage von JR in diesem Thread bezüglich der Alterung des Kabels ein, ich also das Massekabel vom Rücklicht zur Karosse überprüft und siehe da, Kabel war sehr hart und brüchig, beim Entfernen der Isolierung konnte man sehen, wie das "Innenleben" oxidiert war (alles grün/schwarzer Belag). Ich also Kabel erneuert und siehe da, kein Problem mehr,Funktioniert wieder alles.
Diese Geschichte bestärk mich aber auch wieder in meiner Meinung über "Computer-sag-mir-was-kaputt-ist-Mechatroniker:
Die einfachsten Sachen wie Massefehler o.ä. zeigt der Computer nicht an, also wird munter "Draufloserneuert", ohne Rücksicht auf Kosten. MFG Ulf.
Astra F - Cab forever and only.(und natürlich mein Oldie:BMW 2000 CS Bj.: 66)

Benutzeravatar
JR__
Herr der Kolbenringe
Beiträge: 4434
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 14:44
Wohnort: Rhein Kreis Neuss

Re: Es wird Dunkel, was nu?

Beitrag von JR__ » Fr 29. Nov 2019, 10:49

Ja, sind beim Zafira Klar-"Glas" Scheinwerfer.

Mit dem Kabel: Perfekt! Das sind nun mal Erfahrungswerte bzgl. alternde Kabel. Habe im Sommer meinem Nachbar geholfen die neue Anhängerkupplung elektrisch anzuschließen - beim Peugeot 208SW. Mich traf der Schlag: Das herkömmliche Glühobst (Bremse und Blinker 21W, also jeweils mit 1,75A) wird über dünnste Litze (ca. 0,25mm2) angesteuert. Allein die Masseleitung wird so mal eben mit 3,5A und mehr Strom belastet. Wie lange soll das gutgehen? Das hält doch keine 4 Jahre. Immerhin altert das Kabel nicht - eher ist die Isolierung weggeschmorrt :roll:

Daran merkt man: Kupfer ist teuer, und die Autohersteller gucken auf jedes Gramm bei der Produktion.

Gruß Jürgen
Meine GCAB Anleitungen unter "Step-by-Step / User helfen User"
z.B. "Dachverschluss wechseln","Video zum manuellen Öffnen" usw

Antworten

Zurück zu „[Astra F] Probleme“