Überall Rost

Hier könnt ihr euer F Cabrio mit Bildern und Daten vorstellen
Benutzeravatar
Daniel San
Junior Member
Beiträge: 12
Registriert: Sa 10. Jun 2017, 08:45
Wohnort: Wuppertal

Re: Überall Rost

Beitrag von Daniel San » Mi 8. Mai 2019, 15:16

Hey, vielen Dank für die Antworten.

Ich habe das leider erst jetzt wirklich gesehen als ich es geschafft habe meine Winterreifen zu wechseln.

Ansonsten hat er gerade mal 144T gelaufen. Dach ist dicht 100%, habe ihn jetzt 2 Jahre bei Wind und Wetter gefahren.

Schweißen kann ich. Ich denke ich schaue mal nach einer Hobby Mietwerkstatt. Dann kostet es halt etwas.

Hat jemand Erfahrung mit diesem (Sanders) Fett, wie das am besten runtergeht?

Sollte jemand aus Wuppertal oder Umgebung kommen und Einen Platz haben wo man mal ein Wochenende Arbeit kann, so
darf er sich gerne bei mir melden ;) .

Lieben Gruß Daniel

Benutzeravatar
Opel Joker
Member
Beiträge: 89
Registriert: Fr 10. Nov 2006, 14:20
Wohnort: Hennef (Sieg)

Re: Überall Rost

Beitrag von Opel Joker » Mi 8. Mai 2019, 19:32

Auf jeden Fall aufpassen beim Schweißen mit den Resten von Wachs und Fett...
Das kokelt teilweise schon ganz ordentlich, also Feuerlöscher / Löschdecke immer griffbereit halten (und bloss keinen Pulverlöscher!!!).

Tja, wie kriegt man das Zeug ab... Ich würde da mal mit Waschbenzin oder ähnlichem rangehen.
Plus Flex mit Fächerscheibe, Zopfbürste, Negerkeks (<komm mir jetzt keiner mit Rassismus!!!) und dann viel Geduld.

ulf.m
Member
Beiträge: 129
Registriert: Di 26. Mär 2019, 15:25
Wohnort: Hagen im Bremischen

Re: Überall Rost

Beitrag von ulf.m » Mi 8. Mai 2019, 19:50

Moin,ich würde es mit Heisluftföhn und viel Bremsenreiniger versuchen und wie "Opel Joker" schon sagte,ein Feuerlöscher in der Nähe.Wieso ist das FZ. so verrostet wenn es mit Mike Sanders Fett behandelt war??Kann ja erst Versiegelt worden sein wie der Rost schon da war.MFG Ulf

Der Sash!
Posting Freak
Beiträge: 8878
Registriert: So 7. Okt 2007, 19:19

Re: Überall Rost

Beitrag von Der Sash! » Mi 8. Mai 2019, 20:41

Ja da wird irgendein Held was von Sanders gelesen haben und wie alle davon schwärmen. Also drauf damit, vielleicht wird ja wieder Metall draus... Sanders kommt nur auf intakte Flächen. Für alles andere nimmt man anderes Zeug oder schweißt erstmal. Würde das Sanders auch dezent erwärmen und dann runterschleifen. Allerdings befürchte ich, dass das gar nicht so einfach wird. Nicht umsonst schwören alle darauf.

Gruß, Sascha

ulf.m
Member
Beiträge: 129
Registriert: Di 26. Mär 2019, 15:25
Wohnort: Hagen im Bremischen

Re: Überall Rost

Beitrag von ulf.m » Mi 8. Mai 2019, 21:51

Moin nochmal,DER SASH und OPEL JOKER sagen runterschleifen.Normalerweise kommt Versiegelung (Fet u.ä.)in HOHLRÄUME,wie wollt ihr da rein zum schleifen????Habe bei meinen Oldtimern,die ich restauriere auch schon den Fall mit Fett gehabt,wie gesagt,warmmachen und viel Reiniger in Hohlräume,natürlich wieder auffangen.Billiger aber Gefährlicher ist Benzin.

Der Sash!
Posting Freak
Beiträge: 8878
Registriert: So 7. Okt 2007, 19:19

Re: Überall Rost

Beitrag von Der Sash! » Mi 8. Mai 2019, 22:08

Das meinte ich ja. Das wird ne miese Aufgabe. Ist so gut qie unmöglich

Gruß, Sascha

Benutzeravatar
Oktain
Junior Member
Beiträge: 19
Registriert: Sa 12. Jan 2019, 06:40
Wohnort: Nds - Uelzen

Re: Überall Rost

Beitrag von Oktain » Do 9. Mai 2019, 00:46

In Hohlräumen würde ich über Formiergas 95/5 nachdenken.
Das wird im Rohrbau verwendet um beim schweißen den Sauerstoff aus dem inneren der Rohre zu verdrängen.
Das könnte eine Möglichkeit sein Brände im inneren von Hohlräumen zu vermeiden.

Benutzeravatar
Daniel San
Junior Member
Beiträge: 12
Registriert: Sa 10. Jun 2017, 08:45
Wohnort: Wuppertal

Re: Überall Rost

Beitrag von Daniel San » Do 9. Mai 2019, 11:20

Hey, vielen Dank für die Rege Teilnahme.

Also mein Plan sieht erstmal so aus, dass ich mit dem kleinen zum TÜV-Mann fahre.
Dann lass ich mir aufschreiben was er gerne hätte.

Anschließend mache ich mich mit einem Kollegen an die Arbeit.
Ich werde dann mal fleißig Bild und ggf. auch Videos machen wenn es sich anbietet.
Danach teile ich dann meine Erfahrung mit euch.

Ich denke mal das es einigen weiterhelfen wird.

Gruß Daniel

P.S. hat jemand Erfahrung mit Musik im Cabrio? Davon habe ich leider keine Ahnung.

Muss nix teures sein, nur das man beim offen fahren die Musik versteht ohne das es sich "Schlimm" anhört :D

Benutzeravatar
Opel Joker
Member
Beiträge: 89
Registriert: Fr 10. Nov 2006, 14:20
Wohnort: Hennef (Sieg)

Re: Überall Rost

Beitrag von Opel Joker » Do 9. Mai 2019, 17:39

ulf.m hat geschrieben:
Mi 8. Mai 2019, 21:51
Moin nochmal,DER SASH und OPEL JOKER sagen runterschleifen.Normalerweise kommt Versiegelung (Fet u.ä.)in HOHLRÄUME,wie wollt ihr da rein zum schleifen????
Natürlich gar nicht. Hab mich da wohl nicht deutlich ausgedrückt. Ich beziehe mich nur auf das ganze oberflächlich aufgebrachte Zeug. Denn so wie ich das vermute, wird in den Hohlräumen eh nix zu finden sein. Das Zeug ist entweder komplett dilettantisch oder zur Vertuschung so aufgebracht worden...

Benutzeravatar
Morgana
Senior Member
Beiträge: 592
Registriert: Mi 17. Jun 2009, 15:54

Re: Überall Rost

Beitrag von Morgana » Sa 11. Mai 2019, 08:50

Daniel San hat geschrieben:
Do 9. Mai 2019, 11:20


Also mein Plan sieht erstmal so aus, dass ich mit dem kleinen zum TÜV-Mann fahre.
Dann lass ich mir aufschreiben was er gerne hätte.

dies erscheint sehr unlogisch, zum einen kann der TÜV dir das Auto stilllegen, wenn z.B. zu viel Rost oder dergleichen vorhanden ist. Ein Beispiel wäre Rost an bzw. unter den Tilgergewichten, da ist es schwer Ersatz zu finden, also benötigt man Zeit. Auch Rost an den Schweller ist ein Problem, zumindest bei den E Teilen für die Schweller, wenn du diese komplett ersetzen möchtest.
Zum anderen hast du, wenn du den TÜV nicht bestehst nur 4 Wochen Zeit das CAB zu reparieren und zwar alle Mängel die vom TÜV aufgeführt werden.

Gruß Andrea

Antworten

Zurück zu „[Astra F] Cabriogalerie“