X18XE Cabby geht aus und startet nicht

Wenn ihr Probleme mit eurem Astra F Cabrio habt, dann hier rein
16vfan
Großmeister
Beiträge: 1524
Registriert: Di 2. Mär 2010, 22:40

Re: X18XE Cabby geht aus und startet nicht

Beitrag von 16vfan » Mo 8. Jul 2019, 23:33

Hier mal ein Video zum ZR-Wechsel
Ist zwar ein x20xev , aber mit dem x18xe baugleich in solchen Wartung-Arbeiten

https://www.youtube.com/watch?v=Q3j1y-8lQCA

Benutzeravatar
ulf.m
Profi
Beiträge: 491
Registriert: Di 26. Mär 2019, 15:25
Wohnort: Hagen im Bremischen

Re: X18XE Cabby geht aus und startet nicht

Beitrag von ulf.m » Mo 8. Jul 2019, 23:45

Moin,@16 V fan:meinst du auch,das nach der Schilderung der Zahnriemen übergesprungen ist?Hört sich fast so an,wobei es schwierig ist so eine Ferndiagnose.MFG Ulf.
Astra F - Cab forever and only.(und natürlich mein Oldie:BMW 2000 CS Bj.: 66)

16vfan
Großmeister
Beiträge: 1524
Registriert: Di 2. Mär 2010, 22:40

Re: X18XE Cabby geht aus und startet nicht

Beitrag von 16vfan » Di 9. Jul 2019, 00:41

Glaube ich so eher nicht ,
Die kerzen "baden" bei defekter V-Deckeldichtung gerne mal im Motoröl,,,
Steuerzeiten/Marken NW und KW lassen sich so wie im Video beschrieben überprüfen
hat ewt. das Zündmodul ein Temp-Problem
Zündkabel erneuert ?!

Benutzeravatar
Daniel San
Lehrling
Beiträge: 25
Registriert: Sa 10. Jun 2017, 08:45
Wohnort: Wuppertal

Re: X18XE Cabby geht aus und startet nicht

Beitrag von Daniel San » Di 9. Jul 2019, 11:21

moin, wie kann man das Zündmodul denn am besten prüfen?

Heute sollte meine Ventildeckeldichtung und die Kerzen endlich ankommen.

Habe die Sachen ja Online bestellt, aber dieses mal auf einer anderen Seite.

Nur ärger gehabt.

Vor Allem kam die Auftragsbestätigung von einem anderen Online Handler als da wo ich bestellt hatte.

………

Aber gut, nun ist es so.
Seid dem ich alle Stecker (Luftmassenmesser und ich glaube Temperaturfühler, liegt direkt vor dem LMM) abhatte macht er keine Probleme mehr.

Bis auf die hohe Drehzahl beim starten 1200 U/Min. das reguliert sich aber nach dem ersten Gas stoß sofort auf 900U/Min. Ich denke am Wochenende

Wechseln wir dann Deckeldichtung, Kerzen und Zahnriemen inkl. Wapu.

Dann kann ich auch sehen und Berichten ob der Riemen übersprungen ist.

Ich denke aber nicht, da er ja sonst kontinuierlich schlecht laufen sollte oder?

Gruß Daniel

16vfan
Großmeister
Beiträge: 1524
Registriert: Di 2. Mär 2010, 22:40

Re: X18XE Cabby geht aus und startet nicht

Beitrag von 16vfan » Di 9. Jul 2019, 23:19

Erneuere auch die Zündkabel, reicht wenn eins einen zu hohen Ohm-Wiederstand hat.
Kaufe/verbaue aber nur Markenkabel von Bosch oder Beru

Benutzeravatar
Daniel San
Lehrling
Beiträge: 25
Registriert: Sa 10. Jun 2017, 08:45
Wohnort: Wuppertal

Re: X18XE Cabby geht aus und startet nicht

Beitrag von Daniel San » Mi 10. Jul 2019, 12:41

Super Tipp , vielen Dank für du ganze Unterstützung.

Benutzeravatar
Daniel San
Lehrling
Beiträge: 25
Registriert: Sa 10. Jun 2017, 08:45
Wohnort: Wuppertal

Re: X18XE Cabby geht aus und startet nicht

Beitrag von Daniel San » Mo 22. Jul 2019, 11:47

So, da bin ich wieder, am Samstag haben wir den Zahnrieme, Wapu usw. gewechselt.
Die Markierungen stimmten auch soweit, dass man sagen kann das der Riemen nicht übersprungen war.

Nach dem öffnen des Ventildeckels, für die neue Dichtung, Habe ich sehr feste Ölablagerungen im Deckel usw. entdeckt.

Diese wurden erst einmal gründlich entfern.

Dann ist mir aufgefallen, dass die Komplette Kurbelwellenentlüftung zugesetzt war mit Verkokungen.

Diese wurden auch entfernt, mit Bremsenreiniger geflutet und mit Druckluft ausgeblasen.

Also nach dem Kaltstart dreht er im Stand zwar immer noch auf ca. 1.200, das regeneriert sich aber nach dem ersten Gasstoß auf ca.900.

Ich bin der Meinung, dass er besser beschleunigt wie vorher.

Ich Werde demnächst noch eine Schlammspühlung machen und hoffen, das es damit Erledigt ist.

Neue Kerzen wurden selbstverständlich auch verbaut.

Grüße Daniel

16vfan
Großmeister
Beiträge: 1524
Registriert: Di 2. Mär 2010, 22:40

Re: X18XE Cabby geht aus und startet nicht

Beitrag von 16vfan » Do 25. Jul 2019, 07:52

Ölwechselinterwalle zu lange überzogen und/oder billiges Öl gefahren...

Hatte diese frühjahr am Motor meines Sohnes Zahnriemen und Hydrostössel getauscht,
im Motor/ZK sah es so aus , schön sauber,,
Bild

Benutzeravatar
Daniel San
Lehrling
Beiträge: 25
Registriert: Sa 10. Jun 2017, 08:45
Wohnort: Wuppertal

Re: X18XE Cabby geht aus und startet nicht

Beitrag von Daniel San » Do 25. Jul 2019, 08:50

Im ernst? 8\

meiner sah/ sieht so aus:
https://www.minpic.de/i/87so/12kkr6

16vfan
Großmeister
Beiträge: 1524
Registriert: Di 2. Mär 2010, 22:40

Re: X18XE Cabby geht aus und startet nicht

Beitrag von 16vfan » Do 25. Jul 2019, 11:39

Ja,
nur das Öl ab/raus getupft, keine Ablagerungen
läuft nur 7 Monate im Jahr (und nur bei schönem Wetter)immer mit neuem Öl 10w60

Antworten

Zurück zu „[Astra F] Probleme“