Motorlauf

Wenn ihr Probleme mit eurem Astra F Cabrio habt, dann hier rein
Benutzeravatar
ulf.m
Profi
Beiträge: 406
Registriert: Di 26. Mär 2019, 15:25
Wohnort: Hagen im Bremischen

Motorlauf

Beitrag von ulf.m » Do 30. Mai 2019, 18:02

Moin,ich bins mal wieder.Habe ein kleines Problem,konnte in der Sufu nichts dazu finden,ich hoffe es nervt nicht.Aber irgendwie stehe ich auf`m Schlauch,oder habe mich verannt.Meine MKL leuchtet sporadisch auf,Fehlerspeicher sagt mir immer wieder Klopfsensor,konnte ich mir nicht vorstellen,aber nachdem ich 2 mal die Meldung hatte,habe ich ihn neu gemacht,keine Veränderung.Sorry,das Problem ist,das mein Cab mit X16SZR Motor manchmal nicht vernüftig läuft und zuviel verbraucht,die Drehzahl geht nach Autobahnfahrten nur langsam runter,bleibt manchmal bei 1500U/min stehen.Kabelstecker vom Klopfsensor,Leerlaufregler,Temperaturfühler etc. schon überprüft,auch unter den Gummitüllen.Lambdasonde auch OK,auch bei angeschlossenem Laptop während der Fahrt sind alle Parameter im "grünen Bereich".Lambdawert 0,98 bis 1,02 mV Bereich stimmt auch.Entweder stehe ich nun gewaltig auf dem Schlauch und sehe den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr,oder ich bin einfach blöd!!!Vieleicht kann mir ja jemand aus dem Forum ein Tip geben,der unbedarft an die Materie herangeht.MFG Ulf.
Astra F - Cab forever and only.(und natürlich mein Oldie:BMW 2000 CS Bj.: 66)

Benutzeravatar
ulf.m
Profi
Beiträge: 406
Registriert: Di 26. Mär 2019, 15:25
Wohnort: Hagen im Bremischen

Re: Motorlauf

Beitrag von ulf.m » Do 30. Mai 2019, 18:04

Habe ich vergessen,(wieder mal).Kerzen und Zündkabel sind natürlich auch neu,genauso wie der Zündblock überprüft ist.
Astra F - Cab forever and only.(und natürlich mein Oldie:BMW 2000 CS Bj.: 66)

16vfan
Großmeister
Beiträge: 1523
Registriert: Di 2. Mär 2010, 22:40

Re: Motorlauf

Beitrag von 16vfan » Fr 31. Mai 2019, 06:48

Neue Z-Kabel nur von Bosch oder Beru

Zu Klopfsenor: mit richtigem Drehmoment angeschraubt ,ist wichtig , beträgt 20Nm

Zu LLR: (Leerlaufregler) mal gereinigt?! auch den "Kanal"in der Multec,,

Zu Verbrauchsproblem: erneuer mal den Geber Wassertemperatut für"s STG , liefern im Alter gerne mal "falsche"werte
sitzt in der Ansaugbrücke rechts oberhalb der Lima, an/einschrauben Handfest = 10 Nm , ist Blau mit 2 Pin"s , kann durchgemessen werden:

Hier mal schnell was aus dem Netz:
•Stecker abziehen
•Ohmmeter an die Kontakte des Fühlers anschließen
Prüftemperatur Widerstand
0° C 4,8 - 6.6 kOhm
+20° C 2,2 - 2,8 kOhm
+40° C 1,0 - 1,4 kOhm
+80° C 270 - 380 Ohm
•Widerstand messer und vergleichen. Entsprechend der Temperatur sind Zwischenwerte möglich.
•Falls der Widerstand nicht dem Sollwert entspricht, Fühler ausbauen.
•Temperaturfühler mit Draht in Wasserbad hängen, ohne das er mit der Gefäßwand in Berührung kommt. Wasser mit Eisstücken abkühlen und anschließend auf Herdplatte erwärmen. Fühler bei den angegebenen Temperaturen herausnehmen und Widerstand zwischen den Kontaktzungen messen. Gegenenenfalls Temperaturfühler ersetzen.
•Ist der Temperaturfühler in Ordnung, Voltmeter zwischen Stecker des Tempfühlers und Masse anschliessen. Bei Multec an Klemme B des Steckers.
•Zündung einschalten. Sollwert: 5 +/- 0.1 Volt. Liegt keine Spannung an, leitung auf Durchgang prüfen
•Masseleitung falls vorhanden auf Durchgang prüfen
•Wenn Leitungen und Tempfühler in Ordnung sind, liegt ein Defekt im Steuergerät vor

Benutzeravatar
ulf.m
Profi
Beiträge: 406
Registriert: Di 26. Mär 2019, 15:25
Wohnort: Hagen im Bremischen

Re: Motorlauf

Beitrag von ulf.m » Fr 31. Mai 2019, 22:53

Moin,16Vfan,danke für deine Tipps.1.)Zündkabel neu von Beru,Zündkerzen von NGK,habe ich die besten Erfahrungen mit,schöne "Rehbraune" Verbrennung.2.)LLR,Temperaturfühler mache ich am Wochenende laut deinem Plan.Klopfsensor nochmal erneuert,mit 20Nm angezogen.Zur Zeit keine Probleme,ich meine die Probleme tauchen nur bei Feuchtigkeit auf."Bremsenreinigertest"im Ansaugbereich und Unterdruckschlaüche gemacht,keine Drehzahlveränderung.Wenn mich nicht alles täuscht sitzt das MSTG doch an der A - Säule rechts,oder?evtl. hat es bei dem Wasserschaden was abgekriegt.Übrigens,habe heute zum symbolischen Preis von 1 Euro ein Astra F CC mit X16SZR Motor und ATM-Getriebe gekauft,werde den Motor jetzt Gemütlich fertigmachen,leckt stellenweise Öl.(Zyko,Ölwanne)und dann einbauen.Werde mir mal alles anschauen,wenn es nicht soviel Arbeit ist,werde ich wahrscheinlich die Automatik auch umbauen,gibt nichts schöneres zum Fahren.Danke erstmal,werde Berichten.MFG Ulf
Astra F - Cab forever and only.(und natürlich mein Oldie:BMW 2000 CS Bj.: 66)

16vfan
Großmeister
Beiträge: 1523
Registriert: Di 2. Mär 2010, 22:40

Re: Motorlauf

Beitrag von 16vfan » Sa 1. Jun 2019, 06:35

STG = Beifahrer A-Säule unten/hinter der Verkleidung
für 1€ :party:
Automatik :roll: habe wir hier auf auf einem der Dienstwagen, ganz nett aber ich mag "Schalter"

Benutzeravatar
ulf.m
Profi
Beiträge: 406
Registriert: Di 26. Mär 2019, 15:25
Wohnort: Hagen im Bremischen

Re: Motorlauf

Beitrag von ulf.m » Sa 1. Jun 2019, 21:56

Moin,ist sogar die 4-Gang ATM mit Winterprogramm,wusste gar nicht das es die auch schon bei Astra F gab.Hast du damit auch erfahrung?Kommt nämlich auch mit ins Cabrio,hat 190.000 km gelaufen ausser Simmering neu,Ölwechsel mit Filter(Sieb")noch etwas zu beachten vor Einbau?? Danke im Voraus Ulf.PS: Deine "liste" konnte ich heute noch nicht abarbeiten,zuviel zu tun,einmal Temperatur über 20 Grad und die Leute drehen durch.MFG
Astra F - Cab forever and only.(und natürlich mein Oldie:BMW 2000 CS Bj.: 66)

16vfan
Großmeister
Beiträge: 1523
Registriert: Di 2. Mär 2010, 22:40

Re: Motorlauf

Beitrag von 16vfan » So 2. Jun 2019, 07:53

ulf.m hat geschrieben:
Sa 1. Jun 2019, 21:56
Moin,ist sogar die 4-Gang ATM mit Winterprogramm,wusste gar nicht das es die auch schon bei Astra F gab.Hast du damit auch erfahrung? einmal Temperatur über 20 Grad und die Leute drehen durch.MFG
Nein, wie gesagt Schalter"fan"
über 20°Grad :lol:

timmkaki
Großmeister
Beiträge: 1813
Registriert: So 27. Feb 2005, 14:15
Wohnort: 53° 50′ N, 9° 58′ O

Re: Motorlauf

Beitrag von timmkaki » So 2. Jun 2019, 12:06

Moin Ulf,
mein erstes F-chen war ein Automatik. Ich hatte keine technischen Probleme - aber ...
Die 75 PS des 1.6ers sind schon recht wenig, um das Auto auch ma zügiger zu bewegen.

Ich fahr seit über 40 Jahren Automatik, davon die letzten 20 durchgängig; und möchte es auch nicht mehr
missen.
Beim G war die Kombi mit den 2.2er ideal, schleichen, cruisen, oder mal kräftig durchtreten, wenn's drauf ankam - keine Problem.
Daher tendiere ich beim F unbedingt zum 1.8er mit Schaltung, beim G s.o.

Die ersten 4 Wo jetzt wieder mit meinem 'neuen' F-chen waren etwas Umgewöhnung - ging aber schnell. Dazu trug auch bei, dass der 1.8er vom Vorbesitzer 'aufgebohrt' wurde und deutlich mehr Drehmoment zum 'faulen Schalten' hat.

16vfan
Großmeister
Beiträge: 1523
Registriert: Di 2. Mär 2010, 22:40

Re: Motorlauf

Beitrag von 16vfan » So 2. Jun 2019, 14:11

timmkaki hat geschrieben:
So 2. Jun 2019, 12:06
Moin Ulf,
mein erstes F-chen war ein Automatik.
Dazu trug auch bei, dass der 1.8er vom Vorbesitzer 'aufgebohrt' wurde und deutlich mehr Drehmoment zum 'faulen Schalten' hat.
@timmkaki
8\ Lese jetzt mal"zwischen"den zeilen,,, :roll: +18Nm

timmkaki
Großmeister
Beiträge: 1813
Registriert: So 27. Feb 2005, 14:15
Wohnort: 53° 50′ N, 9° 58′ O

Re: Motorlauf

Beitrag von timmkaki » So 2. Jun 2019, 18:58

Lese jetzt mal"zwischen"den zeilen,,, :roll: +18Nm
leider nicht genau bekannt. Sollen unbestätigte 145 Pferde sein.
(ist auch nichts eingetragen ...) Zieht aber sehr ordentlich :D

Antworten

Zurück zu „[Astra F] Probleme“