Wieder 2 Jahre Tüv bekommen :)

Allgemeine Fragen und Antworten zum Astra F Cabrio
Antworten
nobby1
Senior Member
Beiträge: 495
Registriert: Mo 27. Feb 2012, 21:59

Wieder 2 Jahre Tüv bekommen :)

Beitrag von nobby1 » Sa 30. Sep 2017, 15:55

Hallo zusammen.....
hurra, ich habe wieder 2 Jahre Tüv.
Das hat mich dieses mal 750 Euronen gekostet.
Komplette Bremsen vorne, also Scheiben und Klötze.
Beide Stossdämpfer hinten, Spur einstellen, Bisschen am Boden schweißen und ein paar Halterungen für den Auspuff. Plus Tüv gebühren.
Es kam mir etwas viel Geld vor. Aber nach langen hin und her überlegen, habe ich mich entschieden , meinen Asti doch noch weiter zu fahren, und das Geld zu investieren.

Bild

Z277cab
Member
Beiträge: 67
Registriert: So 13. Aug 2017, 16:58
Wohnort: Brilon

Beitrag von Z277cab » Sa 30. Sep 2017, 21:19

Es mag einem wirklich viel vorkommen, aber du weisst, was du hast. Du weisst nicht, was du kriegst, wenn du ihn abgibst und dir was anderes holst.
Mein Winterauto ist ein Vectra B mit 300.000 km Laufleistung, gekauft 2015 mit 260.000 km, sogar die Klimaanlage geht. Kurz vor dem TÜV ist Lichtmaschine und Batterie kaputt gegangen, 480 € Reparaturkosten.
Ich hab lange überlegt, ob es das noch wert ist, soviel reinzustecken. Ich habe es getan und nicht bereut.
Er ist im Mai durch den TÜV gekommen, nur Bremsen hinten waren fällig. Für den nächsten TÜV müssen aber hinten Lager und Buchsen gewechselt werden. Was kriege ich dafür? 150 €, wenn ich ihn abgebe. Was muss ich investieren für ein Auto ohne Reparaturstau? 2000-3000 € zum Beispiel. Da wechsel ich die Buchsen und gut ist.

OrangeBlue
Posting Freak
Beiträge: 982
Registriert: So 21. Feb 2010, 21:22
Wohnort: Riedstadt

Beitrag von OrangeBlue » So 1. Okt 2017, 11:55

750€ sind viel, 375€ pro jahr... sei froh das du kein neues Auto fährst...
Um mal einen Vergleich anzuführen...


Jaguar XF 3.0D '14
Erster TÜV nach 3 Jahren: 100€
78000km Wartung: 550€
Bremse HA komplett: 550€
2x 245/40 R19: 400€
----------------------------------------------------------
1600€...


Unser Cabrio 1.6, '95 (komplettes Jahr 17)
TÜV: 80€
2x 215/40 R17: 150€
Wartung 170€ (Alle Filter, Castrol 5W40, Lambdas. DK Poti, Zündk. etc.)
Schweller L+R schweißen 90€
2 Scheiwerferbirnen (Osram): 10€
----------------------------------------------------------
500€


Alte Autos sind wie Beziehungen, wenn man sie pflegt und ein
bisschen Zeit investiert, halten sie ewig.
Man beschäftigt sich ja auch nicht nur einmal im Jahr mit seiner Frau/Freundin...

Z277cab
Member
Beiträge: 67
Registriert: So 13. Aug 2017, 16:58
Wohnort: Brilon

Beitrag von Z277cab » So 1. Okt 2017, 18:57

Original von OrangeBlue
750€ sind viel, 375€ pro jahr... sei froh das du kein neues Auto fährst...
Um mal einen Vergleich anzuführen...


Jaguar XF 3.0D '14
Erster TÜV nach 3 Jahren: 100€
78000km Wartung: 550€
Bremse HA komplett: 550€
2x 245/40 R19: 400€
----------------------------------------------------------
1600€...


Unser Cabrio 1.6, '95 (komplettes Jahr 17)
TÜV: 80€
2x 215/40 R17: 150€
Wartung 170€ (Alle Filter, Castrol 5W40, Lambdas. DK Poti, Zündk. etc.)
Schweller L+R schweißen 90€
2 Scheiwerferbirnen (Osram): 10€
----------------------------------------------------------
500€


Alte Autos sind wie Beziehungen, wenn man sie pflegt und ein
bisschen Zeit investiert, halten sie ewig.
Man beschäftigt sich ja auch nicht nur einmal im Jahr mit seiner Frau/Freundin...
Dazu kommt der Wertverlust. Der Jaguar muss auch erst gekauft werden, und ist mit dem Anschrauben des Kennzeichens gleich weniger wert.

Unsere Cabrios haben den grössten Wertverlust hinter sich. Wenn man sogar mit viel Glück sogar annähernd die gleiche Summe erzielen könnte wie beim Kauf.

16vfan
Posting Freak
Beiträge: 1267
Registriert: Di 2. Mär 2010, 22:40

Beitrag von 16vfan » So 1. Okt 2017, 21:05

@nobby1

schön das du ihn weiter fährst ,da weist du was du hast,,,,,,
ne gute solide Technik ;)

nobby1
Senior Member
Beiträge: 495
Registriert: Mo 27. Feb 2012, 21:59

Beitrag von nobby1 » Di 3. Okt 2017, 14:17

Ich danke euch.
Klar , im ersten Moment erschien es mir viel Geld ,.........ABER wenn ich überlege,Bremsen und Stoßdämpfer sind Verschleißteile und die Bremsen sind jetzt genau so lange drauf gewesen , seit ich den Asti fahre , also 6 Jahre. Ziehe ich die Verschleißteile ab ,ist der Betrag für 2 Jahre doch harmlos.
Außerdem ist er mein ganzer Stolz , und ich liebe mein Auto. Nun kommt im neuen Jahr der Zahnriehmen dran , und dann habe ich wieder ruhe. Auch in 2 Jahren werde ich wieder versuchen , mein Asti durch den Tüv zu bekommen. In den 6 Jahren war er ,außer zum TÜV ,nur einmal in der Werkstatt. Da bekam er einen neuen Temperaturfühler.
In Sachen Zuverlässigkeit vertraue ich ihm blind.

Liebe grüße Nobby

Antworten

Zurück zu „[Astra F] Allgemein“